Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Nicole
    Gast

    Chronische Polyathritis im rechten Kniegelenk

    Anzeige


    Chronische Polyathritis im rechten Kniegelenk:

    Seit ich drei jahre alt bin, habe ich Probleme mit dem rechten Kniegelenk.Nach einigen Jahren Ausheilung ereilte mich ein heftiger Rheumaschub im Alter von 12 jahren. Seitdem bin ich in rheumatologischer Behandlung. Zuerst wurde ich mit Azulfidine RA und jetzt mit Pleon(soll angeblich fast das selbe sein) behandelt. Momentan erliege ich jedoch wieder einem Schub. Bisher bin ich dann jedes mal punktiert und Cortison-Direkt behandelt worden.Weiß jemand nicht andere Methoden, einen Schub zurückzubilden. Gibt es keine alternativen Heilmethoden? Mein Arzt meint: nein. Ich bin jetzt fast 20 jahre alt und möchte nicht jeden Tag Medikamente einnehmen müssen. Steht mir eigentlich auch eine Kur-Behandlung mit Hilfe zur Selbsthilfe zu?
    Es wäre toll, wenn ihr mir weiterhelfen könntet und mir von euren Erfahrungen mit dieser Krankheit berichtet.
    Vielen Dank im Voraus!

  2. #2
    Sylvia
    Gast

    Re: Chronische Polyathritis im rechten Kniegelenk

    Hallo Nicole,
    auch ich habe CP und unter anderem war bei mir auch immer wieder das eine Kniegelenk entzündet.Cortisonspritzen halfen anfangs noch längere Zeit, aber die Abstände wurden immer kürzer, bis es wieder dick war. Ich habe daraufhin im September letzten Jahres eine Radiosynoviorthese machen lassen, also ein radioaktives Medikament wurde ins Gelenk gespritzt und seitdem ist Ruhe. Man kann das bei Nichterfolg auch wiederholen lassen, Nebenwirkungen sind bei mir keine aufgetreten. Frag doch mal deinen Rheumatologen, das wird in vielen Kliniken bzw. wie bei mir in einer Radiologiepraxis gemacht.
    Ich wünsche dir hoffentlich bald Erleichterung! Sylvia

  3. #3
    Adriane Nettel
    Gast

    Re: Chronische Polyathritis im rechten Kniegelenk

    Hallo Nicole,

    ich selber bin auch von cP betroffen, seit 2 Jahren, bin allerdings älter.

    Schau mal bitte die folgende Seite an:
    www.hertlein-und-meyer.de

    oder

    www.naturheilmittel-ehrlich.de

    Ich nehme zur Zeit Weihrauchtabletten ein (H15)
    Versuche nach Möglichkeit nicht nur die Schulmedizin in Anspruch zu nehmen.
    Weihrauch: zitat "Es eignet sich bestens zur Pflege der Haut, schützt die Haut, macht sie geschmeidig und samtweich. Zur Unterstützung des Wohlbefindens bei rheumatischen Schmerzen hat er sich sehr bewährt"

    Moortherapie und Aloe Vera (Gel)
    Aloe Vera Beratung: Herr Fähnle 0831-6971441

    Wichtig ist die Bewegung des Gelenkes- tägliche Gymn.
    Falls du noch Fragen hast kannst mich unter der Tel.Nr. 07022-932760 erreichen.
    Ich wünsche dir eine unbeschwerte und schmerzlose Zeit.Diana

  4. Anzeige
  5. #4
    Angie
    Gast

    Re: Chronische Polyathritis im rechten Kniegelenk

    Anzeige
    Liebe Nicole,
    ich habe da eine Verständnisfrage: Gibt es eine Polyarthritis, die nur in einem einzigen Gelenk stattfindet? "Poly" = viel, zahlreich, "Arthritis" = Gelenkentzündung. Ich selbst habe seronegative cP, die tatsächlich in vielen Gelenken gleichzeitig, meistens symmetrisch oder minimal zeitlich versetzt stattfindet.
    Sei mir wegen dieser blöden Frage nicht böse, aber es würde mich wirklich interessieren, wie es bei Dir zur Diagnose cP kommt.
    Ansonsten wünsche ich Dir, dass mit viel Bewegung und einer gezielten Therapie die Beweglichkeit Deines Knies so gut wie möglich erhalten kannst. Außerdem wünsche ich Dir natürlich Schmerzfreiheit ... Angie

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •