Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Rheuma?

  1. #1
    Izanami
    Gast

    Rheuma?

    Anzeige
    Hallo!
    Also, die Frage steht ja im Prinzip oben.. Ob das was ich habe Rheuma sein könnte oder irgend etwas anderes ist.. Und jetzt fang ich mal von vorne an :-)
    Also, vor ziemlich genau einem Jahr sind mir Schmerzen im mittleren Gelenk des rechten Mittelfingers aufgefallen. Irgendwann begann er dann anzuschwellen, und als auch noch der Zeigefinger begann, die selben Symptome zu zeigen, bin ich zum Arzt gegangen. Ich war da neu in der Stadt, und kannte den Allgemeinarzt noch nicht, jedenfalls der sagte sofort, das sei Rheuma und überwies mich an die Orthopädie und sagte mir, ich solle am nächsten Tag wiederkommen zur Blutprobe. Am nächsten Tag hatte er das mit dem Rheuma aber schon wieder vergessen, und hatte eine neue Diagnose, und der Orthopäde sagte auch, das sei kein Rheuma, weil auf dem Röntgenbild keine Deformationen seien.. Im Blutbild waren dann auch keine Rheumafaktoren, nichts was auf eine Entzündung hingedeutet hätte, und auch sonst alles in Ordnung. Bloß sind nach und nach alle Finger der rechten Hand angeschwollen, bis auf den Daumen, ich fühlte mich sehr oft sehr müde (schlafbedürfnis von bis zu 16Std, und oft nach 4Std schon wieder total kaputt), der ganze Körper hat sich schwach angefühlt, die Arme sind häufig eingeschlafen, und ich hatte oft so ein Ziehen vom Ellbogen in den Unterarm, und das Gefühl, an der anderen Hand ähnliche Beschwerden zu fühlen. Aber das ist nach ca 2 Monaten alles von alleine wieder zurückgegangen, und ich habe die Sache vergessen.
    Ja, das ist jetzt ziemlich genau ein Jahr her, und vor einigen Tagen habe ich in den Fingern wieder etwas gespürt, der Mittelfinger ist inzwischen leicht angeschwollen, alle Finger tun weh, und ich fühle mich häufig schwach. Es gibt nur einen Unterschied zum letzten Mal: Diesmal scheint mehr betroffen zu sein. Also, ich merke etwas in jedem Fingergelenk (außer am Daumen) in beiden Händen (letztes Jahr wars nur das mittlere Fingergelenk), ich spüre was in den Füßen, am Fußknöchel, am Handgelenk, und in den Schultern, und es zieht (im rechten Arm stärker, auf der rechten Seite sind alle Beschwerden stärker) wenn ich den Arm halte wie beim Tippen von der Achselhöhle in den Oberarm, wenn ich den Arm strecke oder auf eine bestimmte Weise anwinkel auch vom Ellenbogen in den Unterarm und von irgendeinem Punkt in die Hand.
    Ich weiß jetzt nicht was es sein könnte, eigentlich fällt mir dazu nichts anderes als Rheuma ein, aber irgendwie passt das nicht zu dem, was auf den Informationsseiten über Rheuma steht... Vielleicht fällt euch ja was ein..
    Zum Arzt trau ich mich momentan nicht, also frühstens, wenn der Finger wieder, wie letztes Jahr, 2-3x so dick ist, wie normal.. Letztes Jahr hat mich der Arzt, nachdem es kurz leicht zurückgegangen, und dann wieder sehr angeschwollen war, sogar gefragt, ob ich nicht vielleicht selbst drauf eingewirkt hätte.. :-(
    Naja...
    Ich wünsch Euch noch alles Gute!
    Iza

  2. #2
    Ulrich Prokop
    Gast

    Re: Rheuma?

    hallo iza,

    ich wünschte ich irre mich, aber die beschreibung deiner beschwerden passt sehr gut ins rheuma-bild. du musst wissen: die rheuma-familie ist sehr groß und mit keinem einzigen familienmitglied tut es gut, bekanntschaft zu machen.

    ich bin in diesem forum ziemlich neu, aber was ich bisher mitgekriegt habe, ist, dass die meisten leidensgenossInnen ziemliche schwierigkeiten bis zur ersten Diagnoseerstellung hatten.

    ich rate dir dringend, einen rheumatologen zu konsultieren - orthopäden sind das nicht unbedingt. ( vielleicht kann dir ein forummitglied jemanden aus deiner gegend empfehlen! )
    die blutwerte ( meistens werden ja ohnehin nur die standardparameter erhoben ) können lange unauffällig bleiben.
    die rheumafaktoren sind bei einer nicht unbeträchtlichen anzahl von patientInnen nicht erhöht ( seronegative cP ) - außerdem verändern sie sich. ( bei mir, obgleich meist sehr stark erhöht, waren sie das nicht immer! )

    alles gute, bleib hartnäckig!

    Ulrich Prokop

  3. #3
    Sia
    Gast

    Re: Rheuma?

    Hallo Iza!

    Ich rate dir, geh sofort zum Rheumatologen. Der kennt sich viel besser aus und wird die richtige Behandlung und Terapie einleiten. Je früher du gehst und eine Behandlung bekommst, desto besser ist es.

    Das hört sich für mich sehr wohl nach Rheuma an und wie Ulrich schon geschrieben hat, gibt es auch seronegative cP, also keine oder nur wenig Entzündungswerte im Blut. Lass dich von deinem Arzt nicht beirren er hat offensichtlich keine Ahnung und die Aussage, ob du selbst was gemacht hast, ist eine riesige Frechheit. Die hätte ich mir sicher nicht bieten lassen.

    Ich wünsche dir schmerzfreie Zeiten und hoffe du findest bald einen kompetenten Rheumatologen.

    Gruß Sylvia

  4. Anzeige
  5. #4
    Angie Opitz
    Gast

    Re: Rheuma?

    Hallo Iza,

    ich bin zwar auch nur Betroffene, aber was Du beschreibst, klingt sehr verdächtig nach einer rheumatischen Erkrankung.

    An Deiner Stelle würde ich nicht zum Orthopäden, sondern zu einem internistischen Rheumatologen gehen, dort bist Du besser aufgehoben. Wenn Du noch keine Schäden in den Gelenken hast, bedeutet dies noch lange nicht, dass Du kein Rheuma hast. Ebenso hat der Rheumafaktor nicht besonders viel zu sagen, weil ihn nämlich nicht wenig Rheuma-Kranke nicht haben (siehe Thread von Ulrich). Umgekehrt gibt es auch völlig gesunde, vor allem ältere Menschen, bei denen der Rheumafaktor vorhanden ist.

    Auch ich gehöre zu den sog. seronegativ Erkrankten mit der vorläufigen Diagnose "Psoriasisarthritis vom cP-Typ" oder "cP" und werde erfolgreich mit Cortison und Methotrexat (MTX) behandelt.

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti

  6. #5
    Emma
    Gast

    Re: Rheuma?

    Hallo Iza!

    Da kann ich mich den Vorredner/innen nur anschliessen. Geh zu einem Rheumatologen oder in eine Rheumaklinik zu einem ambulanten Termin.
    Es gibt auch Rheuma-Formen, wo an den Gelenken niemals etwas zu sehen ist, sondern die Beschwerden sich auf die Sehnen und Muskeln beziehen.
    Wie gesagt, es ist ein riesiges Feld.
    Letztens erklärte mir mein Tierarzt (richtig gelesen, es ist ein wirklich sehr guter mit seronegativer cP), man müsste sich die Rheumaerkrankung wie 2 ineinander gestellte Schalen vorstellen: So lange die Erkrankung sich nur in der äusseren Schale befindet, hat man die Erkrankung mit allen Schmerzen und Auswirkungen, jedoch ist nichts im Blut zu finden und die Zeiten zwischen den Schüben (also Beschwerdefreiheit) können mitunter auch mal länger sein. Sobald jedoch die Erkrankung in die innere Schale schwappt, ist im Blut etwas zu finden und die Erkrankung wird einen viel schlimmeren Verlauf bekommen. U.U. keine Beschwerdefreiheit u.ä.
    Jedoch muss dennoch sehr frühzeitig mit einer entsprechenden Therapie begonnen werden, damit man die Krankheit recht schnell bremsen kann.
    Dafür musst Du aber eine richtige Diagnose haben und das gestaltet sich mit nicht eindeutigen Blutwerten oft sehr schwierig.
    In meinem Fall war ich 2,5 Wochen in einer Rheumaklinik und wurde auf den Kopf gestellt, bis sie eine Diagnose gestellt haben, vieles ausgeschlossen haben und eine entsprechende Medikation vorschlugen.
    Dazu muss nämlich beachtet werden, dass die rheumatischen Erkrankungen sehr verschieden sind und somit auch die Medikation.

    So, hoffentlich war es verständlich!

    Schönes Wochenende
    Emma

  7. #6
    Izanami
    Gast

    Re: Rheuma?

    Hallo!
    Danke für die vielen Antworten :-) Hmm... ich hätte dann noch eine Frage... weiß jemand einen (guten?) Rheumatologen im Raum Nürnberg? Braucht man für nen Termin eigentlich eine Überweisung, oder kann man da einfach so anrufen?
    Iza

  8. #7
    gisela
    Gast

    Re: Rheuma?

    Anzeige
    Hallo Izanami,
    ich wohne in Nürnberg und bin seit fast vier Jahren in einer Gemeinschaftspraxis von internistischen Rheumatologen in Erlangen in Behandlung. Ich bin sehr, sehr zufrieden. Wenn Du näheres wissen willst kannst Du mich privat anmailen. Für meinen Rheumadoc brauchst Du allerdings eine Überweisung vom Hausarzt.

    Viele Grüße
    gisela

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •