Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    (vor)laut
    Registriert seit
    02 2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    642

    HNO Facharzt Wien

    Hallo Alle,

    ich bräuchte für meinen Mann, dessen Allergien immer schlimmer werden, einen guten niedergelassenen HNO-FA. Kann mir jemand einen Tipp geben?

    Der Arzt sollte wirklich kompetent sein. Grad bei meinem Mann, der stets jeden nur erdenklichen Arzttermin meidet, muss gleich der erste Versuch ein Glücksgriff sein - sonst geht er niewieder hin .

    Vielen Dank schon mal
    Trixi

  2. #2
    Das Froschi Avatar von Sylvia_cP
    Registriert seit
    03 2005
    Ort
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Beiträge
    560
    Blog-Einträge
    3
    Hallo Trixi!

    Mein HNO-Arzt ist Dr. Gajsek Michael in der Hernalser Hauptstr. 56/1/7 (Tel: 4034750).
    Dr.Gajsek ist für meine Begriffe sehr genau was die Untersuchungen betrifft, allerdings kann ich dir nicht sagen wie kompetent er am Sektor Allergien ist. Aber mir hat er insofern geholfen sodass ich mit technischer Hilfe heute nicht taub durchs Leben gehen muss, d.h. er hat mich an kompetente Ärzte ins AKH verwiesen, wo ich vorher gar nicht gewusst/geahnt habe dass da bei mir noch was machbar ist...

    Nun aber zu deinem Mann und seinen Allergie-Probs. Ich stelle mal eine Gegenfrage, warum geht ich nicht gleich in ein Allergie-Ambulatorium (mit Überweisung vom Hausarzt - habe ich auch so gemacht), lässt alles austesten und dann gegebenfalls im Allergie-Ambulatorium behandeln? Der HNO-FA macht ansich nichts anderes als das er was gegen die Allergie-Symptome verschreibt und eine Überweisung an ein Allergie-Ambulatorium ausstellt.

    Hier 2 Allergie-Ambulanzen die ich persönlich empfehlen kann:
    www.allergiezentrum.at
    www.allamb.at

    Du kannst ja auch bei meinem HNO-FA anrufen und fragen inwieweit er Allergien behandelt, aber soweit ich informiert bin ist das Thema eben mehr in den Allergie-Ambulanzen angesiedelt.

    Alles Gute für euch.
    Liebe Grüße von Sylvia - Meine Krankenvita

    Mein Motto zum Muskelerhalt:
    Quäle deinen Körper, sonst quält er Dich

  3. #3
    offline
    Registriert seit
    04 2003
    Beiträge
    5.173
    hallo trixi,

    sylvia hat recht.
    ich selber habe eine chron. pansinusitis, chron. rhinitis und asthma. bronch.- alles allergie bedingt.

    wurde vom hno arzt ins allergiezentrum wien west überwiesen, zum austesten. wurde da auch auf antihistaminika eingestellt. falls nötig, wird hier auch die hyperdesensibilisierung, durchgeführt

    erst die daraus resultierenden erkrankungen selber, werden dann von den fachärzten übernommen.

    die überweisung dahin gekommst du vom hausarzt.

  4. Anzeige
  5. #4
    (vor)laut
    Registriert seit
    02 2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    642
    Super - vielen vielen Dank.

    Ich wusste nicht, dass Allergie-Ambulatorien eigenständig arbeiten. Ich dachte, es sei erst nötig zu einem HNO zu gehen, da vorzusprechen und sich von dem in ein Labor schicken zu lassen. Dieses System verlangt zum Beispiel die Allergie-Ambulanz im AKH.

    Nun hab ich aber bei der Ambulanz im 10. angerufen (Danke Sylvia) und die haben mir das alles sehr ausfühlich und gründlich erklärt.

    Ich fürchte, mien Mann "muss" da morgen gleich hin ..

    Vielen vielen Dank für die Unterstützung.

    lg
    Trixi

  6. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von ivele
    Registriert seit
    08 2005
    Ort
    südl.NÖ
    Beiträge
    1.698

    hallo Trixi,

    entschuldige,dass ich mich nun da einmische,( habs grad gelesen)
    hat dein Mann auch derzeit allergische Beschwerden ? meines Wissens wird nämlich die Austestung dann in der allergie-beschwerdefreien Zeit gemacht, zumindest wars bei unseren Kindern so,
    möchte dich aber nicht irritieren oder verunsichern,alles Gute für dich + deinen Mann , vor allem baldige Besserung ivele
    alles gute +
    liebe grüße

    ingrid



    ein Sonnenstrahl reicht aus,
    um viel Dunkel zu erhellen.

    Franz v Assisi

  7. #6
    Das Froschi Avatar von Sylvia_cP
    Registriert seit
    03 2005
    Ort
    Wien, Ursprung: Steiermark
    Beiträge
    560
    Blog-Einträge
    3
    Hallo Ivele,

    also Austesten macht immer einen Sinn, egal welche Jahreszeit, denn z.B. Hausstaubmilben, Tierhaare, Lebensmittel, Metalle und auf was man(n) noch so allergisch sein kann ausser Blühendes haben das ganze Jahr über Saison...
    Ich denke im Allergie-Ambulatorium werden sie schon richtig beraten, untersucht und auch behandelt.
    Liebe Grüße von Sylvia - Meine Krankenvita

    Mein Motto zum Muskelerhalt:
    Quäle deinen Körper, sonst quält er Dich

  8. #7
    (vor)laut
    Registriert seit
    02 2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    642
    Anzeige
    Hallo Ivele,

    ja - im Ambulatorium wurde mir gesagt, dass Sensibilisierungstherapien nur im Herbst gemacht werden können. Test hingegen jederzeit.

    Prinzipiell ist mir aber egal, wann die Tests gemacht werden. Im Großen und Ganzen wissen wir sowieso, dass mein Mann auf Tierhaare und Pollen (welche genau weiß ich nicht) allergisch ist. Es steht jetzt halt einfach eine Behandlung an, weil er derzeit nur mehr niesend und verschnupft durch die Gegend läuft. Fürs erste plädiere ich auch für eine Symptombehandlung, damit er endlich wieder Luft kriegt.

    Danke auf jeden Fall für deine Antwort.
    lg
    Trixi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •