Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Bin neu hier

  1. #1
    Theo Joannidis
    Gast

    Bin neu hier

    Anzeige
    Guten Morgen an alle,bin neu hier obwohl ich schon seit über einem Jahr mehr oder weniger ständig die Beiträge lese.Vor allem das Kaffeforum finde ich sehr gut da ich um mein Leben gern Lache.Erst einmal ein paar sachen zu meiner Person:Bin 29 Jahre alt und bei mir ist vor einem Jahr Schuppenflechte Rheuma festgestellt worden.Ich habe 30%und seit heute ist mein Gleichstellungs Antrag durch.Arbeite als Produktionsmitarbeiter in einer grösseren Firma.Bin allerdings seit 5 Wochen wieder Krank und muss am 27.11.02 wieder ins Krankenhaus nach Bad Kreuznach weill die schmerzen wieder schlimmer geworden sind und um meine Medikamente wieder neu einzustellen.Bekomme seit 5 wochen 20mg Mtx i.m.gespritzt davor waren es 15mg.
    Habt ihr die selben Ehrfahrungen wie ich gemacht das jeder Arzt etwas anderes sagt?Habe mehr oder weniger zwei Hausärzte und seit 2 Monaten einen neuen Rheumatologen und jeder will mir andere Medikamente geben.Dadurch wird es bei mir aber viell schlimmer da ich ständig auch Kreisslauproblem habe.Wem soll ich den Glauben?Was ich am besten vertrage ist Diclo.Abends nehme ich seit 5 Wochen Amuno und laufe dann wie betrunken durch die Gegend.War im Krankenhaus letztes Jahr aber mit Amuno Morgens und Abends eingestellt was ich aber nur 3 Tage genommen habe da ich am 4 Tag einen Kreisslaufzusammenbruch hatte.Soll ich den verschiedene Ärzten glauben oder soll ich nehmen was mir am besten Hilft?Könnt ihr mir dabei Helfen?Ihr seht ich habe Fragen über Fragen und hoffe auf Hilfe von euch.Ich verspreche auch das ich meine Ehrfahrungen mit einbringe.
    Bis bald
    GLG "chaot69"

  2. #2
    Pumpkin
    Gast

    Re: Bin neu hier


    Hallo, Theo.

    Willkommen bei uns und das ist eine gute Idee, dass du endlich hier mal deine Fragen stellst.

    Ich habe zwar nur chronische Polyarthritis, also ordinäres Gelenkrheuma, aber ich denke, du solltest das an Medikamenten nehmen, was man dir im Krankenhaus gibt und worauf man dich einstellt.

    Gerade sog. Schuppenflechtenrheuma ist je nun nicht eben einfach - da können dir hier die Selbstbetroffenen sicherlich gute Tipps und Hilfe geben.
    Komm doch mal zu uns in den Chat - abends, wenn alle da sind!

    Ich wünsche dir für den neuen Krankenhaus-Aufenthalt alles Gute und stelle einfach tausend Fragen dort. Geh und lass dich immer wieder untersuchen und irgendwann wird es doch besser werden !!

    Toi Toi Toi - liebe Grüsse
    Pumpkin

  3. #3
    baba
    Gast

    Re: Bin neu hier

    Hallo Theo,

    Auch ein herzliches Willkommen von mir.
    Ich gebe Pumpkin recht, komm mal in den Chat, da sind viele die dir Fragen beantworten können und dazu kommt noch das es Spaß macht!!!


    bis dann im Chat

    baba

  4. Anzeige
  5. #4
    deMehlinger
    Gast

    Re: Bin neu hier

    Hi Theo,

    wenn Du nach KH ins Krankenhaus gehst - könnte man doch wohl sagen "An der Quelles sass der Knabe ...."? Wobei ich davon ausgehe, dass Du bei den Rheumaeinrichtungen behandelt wirst, die eigentlich auf dem neuesten Stand sind und gute Behandlungserfolge haben.

    Ich denke - sie werden auch für Dich eine optimale Behandlungsmöglichkeit finden.

    Viel Erfolg und alles Gute
    ALCO

  6. #5
    Angie Opitz
    Gast

    Re: Bin neu hier

    Servus Theo,

    willkommen bei uns Rheumis!

    Ich habe ebenfalls Psoriasisarthritis und kann Deine Erfahrungen mit Ärzten nur bestätigen. Habe eine jahrelange Odyssee hinter mir mit allen Verarschungen, die so möglich sind. Inzwischen werde ich in Zusammenarbeit mit meinem Hausarzt an der Rheuma-Ambulanz der Uni-Klinik Innsbruck behandelt. Aber auch das Forum, der Chat und nicht zuletzt Dr. Langer, der Initiator dieser Site, waren mir schon eine große Hilfe.

    Ich bekomme Cortison (bis September 6,25 mg, jetzt 5 mg, ab Januar 4 mg) und seit Juli 10 mg MTX gespritzt. Damit bin ich inzwischen so beschwerdearm, dass ich keinerlei zusätzliche Mittel mehr brauche (außer Kalzium/Vitamin D und Folsäure).

    Die Verträglichkeit der verschiedenen Medis ist bei jedem anders. Ich z.B. vertrage überhaupt kein Diclo mehr, seitdem ich Cortison nehme. Zum Glück brauche ich es jetzt auch nicht mehr.

    Liebe Grüße aus Tirol von
    Monsti

  7. #6
    Detlef [klopsi]
    Gast

    Re: Bin neu hier

    Hallo Theo
    willkommen im Club !

    Ich habe seit 12 Jahren Psoriasisarthritis und kann nachfühlen was Du auch in beruflicher Hinsicht gerade durchmachen mußt. Bei mir hat es ähnlich angefangen und innerhalb 2 Jahren wurde Ich komplett aus dem Berufsleben herauskatapultiert.
    Die Odysee, die Monsti oben schon erwähnt hat, haben wir wohl alle schon durchgemacht. Es ist wirklich manchmal zum Verzweifeln bis Du den richtigen Arzt (oder die richtige Klinik) gefunden hast. Und wie bei mir - und sicher auch bei vielen anderen- dauert es nochmals genauso lange bis man dann die richtige Medikamenteneinstellung gefunden hat.
    Ich nehme jetzt seit 4 Jahren 20 mg MTX, 200mg Sandimmun, 20mg Folsan - kein Korti mehr. Ja und eben ein bischen für den Magenschutz und sonstige Medikamente für die anderen kleinen Zipperlein die dann später noch dazu kommen ;-)) Aber im großen und ganzen bin ich jetzt mit meiner Einstellung sehr zufrieden-zumindest bleibe Ich auch von Schüben verschont.
    Laß Dich ruhig mal im Chat blicken, Du findest da wirklich immer jemand der dir weiterhelfen kann oder dich auch nur aufmuntert wenn nötig. Hier gibts wirklich nur nette Leute ;-))

    Herzliche Grüße aus dem Schw@rzw@ld

    klopsi

  8. #7
    gisela
    Gast

    Re: Bin neu hier

    Hallo Theo,
    ein herzliches Willkommen auch von mir.

    Bei mir wurde vor fast vier Jahren Psoriasisarthritis diagnostiziert. Ich bin noch(der Countdown läuft) 41 Jahre, verheiratet und lebe in Nürnberg.

    Ich nehme MTX (20mg, Tabletten), Cortison 5mg, Folsäure, Calcium+VitaminD, Ibuprofen und einen zusätzlichen Magenschutz.

    Ich kann Dich ganz gut verstehen, was Du da über Ärzte schreibst. Jeder von uns hat das so oder anders schon erlebt. Ich weis ja nicht, aber ich würde mich mit meinem Rheuma nur dem Rheumadoc anvertrauen (schon wegen der ganzen Medikamenteneinstellung). Der Hausarzt ist doch mit Rheuma meistens überfordert. Entschuldigung, aber ich habe da bei meinem Hausarzt schon schlechte Erfahrungen gemacht. Wenn der MTX höhrt, dann schaut er mich immer so mitleidig an. Darauf kann ich verzichten.

    Und wenn Du ein Medikament(Amuno) nicht vertägst, dann must Du das Deinem Arzt sagen. Der muß sich dann für Dich was anderes einfallen lassen.

    Also, ich hoffe ich konnte Dir erstmal ein bißchen helfen. Du wirst sehen, Du findest hier immer jemanden, mit dem Du reden kannst.

    Viele Grüße
    gisela

  9. #8
    Theo Joannidis
    Gast

    Re: Bin neu hier

    Danke,für die Herzliche Begrüssung.Finde das echt toll das ihr euch jedesmal die Mühe macht und den Neuen Helfen möchtet und es auch tut.Finde es auch sehr wichtig was andere Leidensgenossen so erlebt haben.Das mit dem chaten habe ich noch nie probiert (bin eher ein Forum Freak)aber es gibt immer ein erstes mal.Ich muss sagen das es mir Heute wirklich sehr gut geht (das erste mal seit wochen).Und selbst die spritze hat mir Heute noch nix ausgemacht.Danach ist mir schon sehr oft ein wenig schlecht oder ich werde sehr müde.
    Also bis Bald
    euer Theo

  10. #9
    Angie Opitz
    Gast

    Re: Bin neu hier

    Hi Theo,
    Du warst heut doch schon im Chat. War ein guter Anfang. Wirst sehen, dass Du hier immer gute Unterstützung haben wirst, musst nur direkt fragen.
    Liebe Grüße aus Tirol von
    monsti

  11. #10
    BB
    Gast

    Re: Bin neu hier

    Anzeige

    Hallo Theo,

    ich begrüße Dich auch recht herzlich.
    Ich selbst bin auch so lange noch nicht dabei, so ca. 4 Monate, aber ich habe es bis heute nicht bereut.
    Es dauert meistens nicht sehr lange, bis ich wieder lachen kann, auch wenns mir mal nicht so gut geht.
    Es ist immer gut, wenn man Fragen stellen kann und Antworten bekommt.

    Ich kann Dir im Bezug auf MTX und dem Mittel, das Du nimmst nichts sagen, damit habe ich keine Erfahrungen, aber mit den Ärzten, das stimmt.
    Einen guten Arzt zu finden kann schon lange dauern.
    Am schlimmsten finde ich die, die Diagnosen von anderen Ärzten beiseite fegen und so tun, als wär das alles nicht wahr, was andere herausgefunden haben.
    Ich denke, im Krankenhaus werden sie Dir hoffentlich weiterhelfen.

    Ach so, ich bin 33, habe Lupus+Sjögren.

    Liebe Grüße aus der Pfalz
    Bärbel (im Chat BB)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •