Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Marie
    Gast

    nochmal Voltaren Resinat

    Anzeige

    Hallo, liebe Rheumis!

    Vor rund 3 Wochen konnte ich Voltaren dank Cortison absetzen, bis dahin habe ich regelmäßig 2 Voltaren Resinat genommen und dabei eine besondere Nebenwirkung bemerkt. Ich möchte meine Frage von vor 1 Monat nach Voltaren Resinat noch einmal wiederholen, vielleicht liest ja jetzt jemand diesen Beitrag, der meine Erfahrung mit V.R. ebenfalls bemerkt hat.

    Wer hat bemerkt, dass nach der Einnahme von Voltaren Resinat (oder ein anderes Diclo) :


    sich für ca 2 Stunden fast sofort die SCHMERZEN VERSTÄRKEN,
    und dann erst eine Besserung eintritt.


    Ich habe dem Hersteller dies mitgeteilt und dieser ist sehr interessiert an weiteren Informationen. Bitte, wenn ihr etwas Ähnliches bemerkt habt, schreibt mir doch.

    Vielen Dank eure Marie 2

  2. #2
    Pumpkin
    Gast

    Re: nochmal Voltaren Resinat

    Morgen, liebe Marie2

    Also, ich nehmen nun seit ich Rheuma habe begleitend zum Cortison Voltaren Resinat 140 mg Kapseln - wenn ich gar nicht mehr krebsen kann, nehme ich sogar 2. Ich nehme sie jetzt 9 Jahre lang, mit Pausen, und ich habe als fühlbare Nebenwirkung eigentlich nur, daß mir zum Wirkungseintritt sehr warm wird und alle Schmerzen fliessen fort. Als Besonderheit muss ich allerdings anmerken, kann ich unter regelmässigem Voltaren nur sehr schlecht schlafen. Ich bin auf Dauer mehr hippelig, innerlich unruhig, aber schmerzfrei. Das schafft kein Cortison.

    Du k annst der Firma das gerne weitergeben: gute bis sehr gute Wirkung, aber Schlafstörungen!

    Alles Liebe wünscht dir
    Pumpkin

  3. #3
    Marie
    Gast

    Re: nochmal Voltaren Resinat

    hi pumkin,

    danke für die Mitteilung und alles Gute!

    Marie 2

  4. Anzeige
  5. #4
    zotty2
    Gast

    Re: nochmal Voltaren Resinat

    hallo marie.
    meine erfahrungen mit voltaren sind ähnlich.habe selber mb.allerdings solltest du dir darüber im klaren sein das alle diclo-med nach einiger zeit tierisch auf den magen und darm gehen.esgibt inzwischen gute ausweichpräparate.
    gruss zotty

  6. #5
    Angie Opitz
    Gast

    Re: nochmal Voltaren Resinat

    Anzeige
    Hallo Marie 2,

    seitdem ich Cortison und MTX nehme, brauche ich im allgemeinen auch keine NSAR mehr. Allerdings vertrage ich z.B. Voltaren seitdem auch nimmer so recht.

    Im Herbst letzten Jahres kriegte ich nach einer Unterleibs-OP mit anschließender Wundinfektion Voltareninfusionen (damals nahm ich nur Cortison, aber noch kein MTX). Das ging aber nur gut, wenn ich den Tropf extrem langsam, d.h. über 3-4 Std. laufen ließ. Hatte das Gefühl, dass es auf diese Weise die Schmerzen noch besser als beim "Schnelldurchlauf" nahm. Die anderen im Zimmer, die es dann auch ausprobierten, bestätigten das.

    Eines Tages überredete man mich zu einem Zäpfchen (statt der Infusion), worauf mir innerhalb einer guten halben Stunde entsetzlich übel wurde; ich fühlte mich wie bei einem Kreislaufkollaps. Schließlich kippte ich tatsächlich aus den Latschen und kriegte Krämpfe. Mein Blutdruck während jenes Anfalls: 170 : 115 (normal bei mir: 100 : 65).

    Danach nahm ich dann in Wasser auflösbares Voltaren, das ich schluckweise den Tag über zu mir nahm. Damit hatte ich dann auch keine Probleme.

    Liebe Grüße von
    Monsti

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •