Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Kineret

  1. #1
    Regina
    Gast

    Kineret

    Anzeige

    Hallo!!!


    Ich habe c.p. und nehme nun MTX 25 mg als Tabletten ein. Da meine Beschwerden wieder stark zugenommen habe, und ich schon sämtliche Basismedikamente ausprobiert habe (Enbrel, Azufildene,Resochin u.sw.)
    möchte mein Arzt zusätzlich zu meinem MTX ,Kineret an mir ausprobieren.

    Wer hat Erfahrungen mit Kineret? Wie ist das mit dem selberspritzen und habt Ihr Nebenwirkungen bekommen?


    Vielen Dank schon mal!!!

    Regina

  2. #2
    deMehlinger
    Gast

    Re: Kineret

    Hallo Regine,

    bist Du da Versuchskaninchen?

    M.E. benötigen die von Dir angesprochenen Medi`s erst mal eine gewisse Zeit, bis die überhaupt wirken - und benötigen dann in der Regel den gleichen Zeitraum, um wieder abgesetzt werden zu können. Hast Du mal 14 Tage probiert und dann wieder abgesetzt, weil keine Wirkung eintrat?

    Wie sieht es aus mit MTX in Spritzenform - hat doch einen höheren Wirkgrad als in Tablettenform.

    Zu Kineret wird man Dir wahrscheinlich weniger berichten können - gibt es bei uns erst seit 2.4. . Schau mal hier bei Doc Langer unter Anakinra (links oben) oder im Experten-Chat-Archiv nach (über die Hauptseite).

    Gruß
    ALCO

  3. #3
    Angie Opitz
    Gast

    Re: Kineret

    Hallo Regina,
    wie lange kriegst denn schon MTX? Ich bekomme es seit Juli i.m. vom Arzt gespritzt. Seit Anfang September spüre ich eine positive Wirkung, die in den letzten Wochen noch deutlicher wurde, so dass ich kürzlich das Cortison von 6,25 mg tgl. auf 5 mg reduzieren konnte.
    Vor MTX bekam ich Quensyl (Antimalariamittel), das aber während des knappen halben Jahres der Einnahme außer ständiger Übelkeit nichts gebracht hatte.
    Vielleicht solltest Du es mal mit MTX i.m. gespritzt versuchen. Möglicherweise wird bei Dir der Stoff in Tablettenform nicht ausreichend aufgenommen.
    Zu Kineret kann ich Dir leider nichts sagen.
    Liebe Grüße und einen schönen, beschwerdefreien Sonntag!
    Monsti

  4. Anzeige
  5. #4
    Regina
    Gast

    Re: Kineret


    Hallo Monsti!!!

    Ich nehme MTX schon seit 2 Jahren. Anfangs bekam ich es in Spritzenform.
    Hatte aber wesentlich mehr Beschwerden ( Appetitlosigkeit, Übelkeit) als in Tablettenform.

    Die anderen Basismedikamente, die ich schon ausprobiert habe, nahm ich immer ein halbes bis dreiviertel Jahr. Aber es hat ja keinen Sinn, sie dann noch länger zu nehmen, wenn Sie nicht ansprechen. Deshalb habe ich wieder Hoffnung auf Kineret.

    Viele Grüße

    Regina

  6. #5
    Renate Hirsch
    Gast

    Re: Kineret

    Anzeige
    Hallo Regina,
    ich spritze kineret zusammen mit mtx seit mitte august und habe damit sehr gute erfahrungen gemacht.
    es ging mir nach zwei wochen schon besser und ich hatte kaum nebenwirkungen. nur in der dritten woche hatte ich ziemlich starke reaktionen an den einstichstellen, die sich in rötungen und schwellungen äußerten, ging aber nach einer woche schon wieder vorbei. das sprtitzen ist sehr einfach, da kineret in fertigspritzen zur verfügung steht. gespritzt wird einmal täglich, möglichst zur gleichen zeit. wenn man alkoholtupfer verwendet muss man die haut gut trocknen lassen, sonst brennt es ziemlich schlimm, aber sonst ist die injektion wenig schmerzhaft.
    sonst wüsste ich nicht was noch zu beachten ist.
    viel erfolg wünscht dir
    renate

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •