Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Angie Opitz
    Gast

    Psoriasisarthritis vom cP-ähnlichen Typ

    Anzeige
    Servus, Ihr Lieben,

    weiß einer von Euch, worin der Unterschied zwischen o.g. Erkrankung und cP liegt? Sind die Gelenkschäden bei dieser Unterform mit denen der cP identisch oder passiert dabei im Gelenk etwas anderes? Unterscheiden sich die Krankheitsverläufe?

    Glücklicherweise habe ich - außer in zwei Fingergrundgelenken - bisher noch keine besonderen Veränderungen. Bei der Sonographie im Sommer 2001 stellte man an sämtlichen Fingergrund- und -mittelgelenken "Synovialisverdickungen" bzw. "deutliche Mehrvascularisation" fest, zudem mittelgradige Sehnenscheidenentzündungen über beiden Handgelenken. Im Röntgenbild war nichts zu sehen.

    Ist so ein Befund typisch für eine beginnende cP oder eher für eine Pso-Arthritis? Ich weiß, die Behandlung mit Medis ist bei beiden Erkrankungen gleich, mich interessiert halt, wodurch sich diese beiden Rheuma-Formen unterscheiden bzw. ob es überhaupt einen Unterschied gibt.

    Ach ja, kurz noch zu den Laborbefunden: BSG und CRP im Normbereich, Latex 21, WR neg., Folsäure 3.9, Aldolase 3.91, ANA 1 : 160 fine speckled, Linksverschiebung im Differenzialblutbild, Transferrinsättigung 48%, MCV und MCH erhöht, Harnstatus: Leuko 25, Protein 25, Bili 1, Ery 10. Alles andere ist normal bzw. negativ.

    Und jetzt bin ich gespannt auf Eure Antworten! Schönen Sonntag Euch allen und liebe Grüße von
    Monsti

  2. #2
    Angie Opitz
    Gast

    Re: Psoriasisarthritis vom cP-ähnlichen Typ

    Ihr Lieben,
    gibt es denn wirklich keinen hier, der das gleiche hat wie ich und vielleicht ein bisserl schlauer ist? So schade.
    Bussal von
    Monsti

  3. #3
    Manuela
    Gast

    Re: Psoriasisarthritis vom cP-ähnlichen Typ

    Hi Monsti,
    wo hast du die Sono. machen lassen.?
    Ich habe nämlich auch geschwollenen Finger.
    Aber auf dem Röntgenbild sieht man auch nichts.Oder vielleicht doch.
    Mein Arzt meinte beim letzten Mal, nur wenn man den Verdacht auf CP.äußert könnte es eventuell möglich sein das eine beginnende CP im Anflug sein.Dämlich was.
    Ich habe eine Psoriasisspondyarthritis und eine ISG Arthritis.
    Liebe Grüßle Düsi

  4. Anzeige
  5. #4
    Angie Opitz
    Gast

    Re: Psoriasisarthritis vom cP-ähnlichen Typ

    Hi Düsi,
    die Sono wurde an der Rheuma-Ambulanz der Uniklinik Innsbruck gemacht, weil der Röntgenbefund unergiebig war, aber grad alle Fingergrund- und -mittelgelenke sowie die Handgelenke stark geschwollen waren. Ich dachte immer, sowas wird in begründeten Fällen stets gemacht ...
    Liebe Grüße von
    Monsti

  6. #5
    Manuela
    Gast

    Re: Psoriasisarthritis vom cP-ähnlichen Typ

    Hallo Monsti,
    ich wollte heute bei meinem Orthopäden eine Überweisung für diese
    Sono holen,und dieser sagte mir das gäbe es nicht.
    Er sagte da würde man eh nichts sehen außer schwarz.
    Bin nun ein bißchen verunsichert diesbezüglich.
    Gibt es das nur in einer Rheumaambulanz.
    Weil mein Ortho.kannte diese Untersuchungsmethode garnicht.
    Werde morgen in der Rheumaambulanz in Baden-Baden anrufen.
    Vielleicht kennen die es ja.
    Liebe Grüßle und einen schmerzfreien Abend
    Düsi

  7. #6
    Angie Opitz
    Gast

    Re: Psoriasisarthritis vom cP-ähnlichen Typ

    Hi Düsi,
    in der genannten Rheuma-Ambulanz in Innsbruck sind nur internistische Rheumatologen tätig. Ganz in der Nähe, im Spital St. Johann gibt es auch noch eine Rheuma-Ambulanz, die von einem Orthopäden mit rheumatologischer Zusatzqualifikation geleitet wird. Dorthin würde ich aber niemals gehen, weil ich von vornherein wüsste, dass man mir dort nicht helfen könnte. Die würden mich bestimmt genauso abservieren wie so viele Ärzte in der Vergangenheit.
    Dass man im Ultraschall nix sehen kann, ist totaler Quatsch, sofern ein Gelenk angeschwollen ist. Derjenige, der damals die Untersuchung bei mir machte, zeigte mir all die Veränderungen - im Vergleich zum Normalbefund an meinen Fingerendgelenken. Dass es Veränderungen gibt, konnte selbst ich als blutiger Laie sehen.
    Schwierig könnte es sein, wenn es keine Schwellungen gibt, denn die Sono zeigt ja primär die flüssigkeitsgefüllten Bereiche - ist wie bei den gynäkologischen Untersuchungen auch. Also: Sei einfach ein bisserl penetrant!!!
    Grüßle von Monsti

  8. #7
    Ulla
    Gast

    Re: Psoriasisarthritis vom cP-ähnlichen Typ

    Anzeige
    Hallo Monsti und Düsi,
    bei wurde jetzt in der Reha eine spezielle Röntgenaufnahme gemacht, dazu mußte ich meine Hände in eine Alkohollösung legen.
    Damit konnte man Weichteilveränderungen, wie Schwellungen o.ä. erkennen.
    Zum Unterschied Pso.-arthritis und cP kann ich allerdings auch nichts schreiben.
    Liebe Grüße
    Ulla

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •