Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Blutwerte

  1. #1
    BB
    Gast

    Blutwerte

    Anzeige

    Hallo ihr lieben.

    ich habe eine Frage an euch, da es ja Wochenende ist und mein Arzt nicht zu erreichen...

    Ich war am Dienstag beim Rheumatologen und dort wurde Blut abgenommen, ich laß mir die Blutwerte immer zuschicken, weil es 40 km zum Arzt sind,jetzt kamen die heute morgen und ich bin etwas beunruhigt.

    Ich muß dazu sagen, habe Lupus und eine Nierenbeteiligung, deswegen brauche ich mal eure Meinung dazu:

    Folgende Werte:

    Blutbild klein:
    Leukos 5.8
    Erys 3.7
    Haemoglobin 13.1
    Haematokrit 0.39
    MCV 107 +
    MCH 36 + ist verändert, schon länger wegen Imurek, sagt meine
    MCHC 34 Ärztin, aber nicht weiter schlimm ?!
    Thromboz. 351
    Gamma-GT 12
    GPT 14
    Kreatinin 1.2 + das ist neu
    Elektroporese:
    Albumin 72.2
    Alpa-1 2.9
    Alpha-2 6.6
    Beta-Globulin 7.8
    Gamma-Globulin 10.5
    Gesamteiweiß 67.5

    Die vorherigen Blutwerte:
    Leukos 6.6
    Erys 3.8
    Haemaoglobin 13.4
    Haematokrit 0.4
    MCV 104 +
    MCH 35+
    MCHC 34
    Thrombozyten 314
    Gamma-GT 7
    GPT 7
    Elektrophorese:
    Albumin 68.2
    Alpha-1 3.3
    Alpha-2 6.6
    Beta-Globulin 9.8
    Gamma-Globulin 12.1
    Gesamteiweiß 68.8

    Meine Frage hierzu wäre: warum stieg das Kratinin so überhöht an und was sagt das in Verbindung mit den anderen Werten ?Auch stieg Albumin
    sehr stark an, ist jetzt überhöht.

    Ach ja,da steht noch was: Cystatin C ist ein endogener Marker, der eine beginnende Nierenfuntionsstörung empfindlicher nachweist als Creatinin/Creatinin Claerance. Bitte senden sie hierzu 2 ml Serum mit ü-schein in die Gemeinschaftspraxis.
    BSG steht nicht drauf, hat die Arzthelferin wohl vergessen draufzuschreiben.


    Eigentlich dachte ich, die Nierenerkrankung durch den Lupus mit Imurek und seit Juli mit Quensyl im Griff zu haben, kann dies ein Hinweis darauf sein, daß es wieder schlechter geworden ist? Im Urin war nichts nachzuweisen.

    Im allgemeinen weiß ich ja, daß es Leute mit wesentlich schlechteren Blutwerten gibt und bin aber jetzt doch etwas verunsichert, was das zu bedeuten hat, vor allem, weil ich Angst habe, daß die Nierenerkrankung schleichend fortschreitet.

    Am Montag werde ich bei meinem Arzt anrufen und nachfragen aber vielleicht könntet ihr mir schon mal vorab etwas dazu sagen.

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und wenig Schmerzen.

    Liebe Grüße Bärbel (BB)

  2. #2
    Angie Opitz
    Gast

    Re: Blutwerte

    Arme BB,
    hast ja noch keine einzige Antwort! Leider kann ich Dir auch net weiterhelfen. Meine eigenen Blutwerte schwanken von Woche zu Woche sehr stark, wobei MCV, MCH und MCHC stets deutlich überhöht sind. Im Differenzialblutbild habe ich immer eine Linksverschiebung (Gra, Mono, Lym). Beides führe ich auf Cortison und MTX zurück. Darüber hinaus: Folsäuremangel sowie Blut, Eiweiß und Ketone im Urin (meine Nieren sind auch nicht ganz in Ordnung).
    Fühle mich aber gut und habe keine wesentlichen Probleme. Mach Dir mal nicht zuviele Sorgen - außer, Du fühlst Dich mies. Aber am Montag weißt Du mehr ...
    Bussal aus dem grad wieder sonnigen Tirol von
    Monsti

    P.S. Hast meine Mail erhalten???

  3. #3
    Sianna
    Gast

    Re: Blutwerte

    Hallo !

    Die erhöhten MCV / MCH- Werte können von einem Folsäure/Vit.B12-Mangel kommen.

    Habt Ihr 2 denn mal einen 24h Sammelurin gemacht ? (auf N,K,Eiweiß,Albumin,Creatinin...) denn dort kann man, noch vor auffälligen Blutwerten einen Nierenschaden feststellen. Nützlich ist auch eine mikroskopische Unersuchung des Urins, da können Zellen z.B. aus der Niere festgestellt werden, die dort normal nicht hineingehören - zeigt an, wo die Niere geschädigt ist.
    Und BB, trinkst Du denn genug ??? Durch zuwenig trinken kann sich das Crea nämlich auch mal etwas erhöhen.
    Das Albumin ist mit 70 fast noch im Normalbereich (bis 68.6), ist vielleicht auch ein Meßfehler. Und bei den meisten lupus-Nierenschäden verliert der Körper Eiweiß über die Nieren, da wäre Dein Albumin im Blut eher zu niedrig! Das würde mich jetzt alles erst mal nicht so beunruhigen, an Deiner Stelle. :-)
    Wenn ein 24h Sammelurin gemacht wird, ist es sehr wichtig, dass es auch richtig gemacht wird: nur als Tipp noch
    morgens auf Toilette, danach jeden Urin sammeln, bis zum nächsten Morgen, und diese Portion muß noch ins Sammelgefäß ! Die Gesamtmenge messen, davon 1 Portion abfüllen,dann braucht der Arzt noch das Körpergewicht, und am Abgabetag muß noch mal Blut abgenommen werden.(Blut-Creatinin und Urin-Creatinin werden verglichen)
    Viel Spaß beim sammeln :-)
    Gruß,
    Sianna

  4. Anzeige
  5. #4
    Mni
    Gast

    Re: Blutwerte

    Hi Bärbel,

    hast Du die Tage vor der Blutabnahe genug getrunken?? Ich hatte kürzlich auch einen so hohen Kreatininwert, der sich aber wieder gebessert hat- dieser sollte bei Dir auf jeden Fall kontrolliert werden, weil er an der oberen Grenze ist!! Gruß von Mni

  6. #5
    BB
    Gast

    Re: Blutwerte


    Hallo und dankeschön

    also, ich habe nachgewiesen eine Nierenbeteiligung, d.h. ,habe schon in der UNI_Heidelberg in der Nierenambulanz Sammelurin abgegeben und dort wurde im Februar auch eine Nierenbopsie gemacht, mit dem Ergebnis, daß die Niere betroffen ist und dort muß ich mich am 11.11. dieses Jahres wiedervorstellen.
    Deswegen war ich wohl gleich wieder beunruhigt, denn leichte Schmerzen habe ich schon und eine Entzündung der Niere ist noch nicht so lange her.

    monsti, ich habe die Mail nicht bekommen, danke Dir aber für deine beruhigenden Worte..

    Sianna, danke Dir, ich trinke ziemlich viel, d.h. mindestens 1,5 ltr. Volvic, im Sommer war ich sogar bei 4 litern, weil ich weiß, daß ich das muß...
    Ich werde am 11.11. dann wieder Sammelurin mitbringen und sehen, was dann wieder rauskommt( sammele ja soooo gerne)
    Aber danke für den Tipp mit dem Vit. B12/Folsäure, ich werde meine Ärztin draufansprechen.
    Ich dachte immer, laut auskunft meiner Ärtin, daß das durch Imurek und Cortison käme, mal hören, was sie sagt.

    Hallo mni, ja ich trinke immer sehr viel, weil die Niere ja schon geschädigt ist, werde mal sehen, ob sich das wieder einpendelt.

    Ich danke euch allen für die Infos, hab mich auch schon wieder beruhigt, war nur etwas erschrocken,werde sehen, was der Montag bringt.

    Schönen Sonntag noch

    BB

  7. #6
    Angie Opitz
    Gast

    Re: Blutwerte

    Anzeige
    Hallo BB,
    hab die Mail noch einmal losgeschickt. Beim ersten Versuch war die Adresse falsch. Hoffe, dass es jetzt klappt ...
    Schön, dass wir Dich ein bisserl beruhigen konnten. Weißt Du, Laborwerte können immer mal schwanken, ohne dass dies gleich was Schreckliches bedeuten muss. Ich selbst teste z.B. meinen etwa 1x im Monat Harn selbst. Würde ich jeder Schwankung eine Bedeutung beimessen, müsste ich z.B. längst Diabetes haben. Ab und zu kommt es auch mal zu Messfehlern.
    Wünsche Dir einen schönen Restsonntag und morgen ein beruhigendes Ergebnis!
    Liebe Grüße von
    Monsti

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •