Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Zartesreh
    Registriert seit
    11 2006
    Ort
    Lübben
    Beiträge
    4

    hat jemand erfahrungen mit Rituximab gemacht???

    Hallo,

    ich habe seit 21 Jahre Rheuma und dies Jahr geht gar nichts mehr sitzte jetzt im Rollstuhl und habe keine Kraft mehr.

    Ich habe alle Basis therpie möglichkeiten durch.
    Letzte Chance Rituximab kann mir jeman sagen wie es anschlägt???

    Oder hat jemand noch ne Idee mit nem anderen Medikament???

    Bitte helft mir!!!!

    Liebe Grüße Aileen

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01 2004
    Beiträge
    2

    Lächeln Meine Erfahrumgem mit Rituximab

    Hallo!
    Bin 29 Jahre und habe seit ich 13 bin eine Mischkollagenose. Seit 2002 kam noch eine Psoriasis Arthritis hinzu. Seit einem Schub im Jahre 2001 gibt es probleme mit der Medikation. Habe alle verfügbaren Basismedikamente durch, wurden wegen Unverträglichkeit und teilweise wegen Unwirksamkeit abgesetzt.

    Im Oktober habe ich dann meine erste Rituximab Infusion bekommen. In der Tagesklinik. Abends ging es mir dann sehr schlecht und bin am nächsten Tag ins Rheumazentrum gekommen. Dort habe ich dann auch die zweite Infusion bekommen, diesmal ohne Komplikationen. Bei mir wird es zusammen mit Ciclosporin kombiniert, zusätzlich noch 15mg Kortison und diverse Schmerzmittel.
    Bis jetzt kann noch nicht gesagt werden, ob es was bringt. Ich hoffe ja so.
    Jetzt hab ich erstmal Ruhe, die nächste Infusion richtet sich danach, ob die B-Lymhozyten wieder im Blut auftauchen, die durch Rituximab zertstört werden.
    Liebe Grüße
    Maja

  3. #3
    nobody is perfect ;) Avatar von Marie2
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    entenhausen
    Beiträge
    8.373
    hallo aileen, herzlich willkommen!

    es tut mir sehr leid, dass es dir so schlecht geht!
    ich habe dir einige links zu dem thema rausgesucht, vielleicht hilft dir das lesen weiter. aber andere, die persönliche erfahrungen haben, werden dir sicher auch noch berichten!

    alles gute für dich, marie

    Bekomme jetzt Rituximab / MabThera - wer hat Erfahrungen damit?

    Neues Rheuma-Medikament?

    Bei Lupus hilft Mabthera mit dem Wirkstoff Rituximab

    MabThera bei kollagenosen ... soll ich mich freuen??

    rituximab/mabthera

    suchen-index
    internette grüße
    .meine vita---> guckst du hier



  4. Anzeige
  5. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Zartesreh
    Registriert seit
    11 2006
    Ort
    Lübben
    Beiträge
    4
    Hallo Marie,

    ich danke dir hat mir echt nen kleinen licht blick wieder gegeben.
    Na mal schauen ob es bei mir was wird!

    Dir auch viel glück!!!

  6. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Zartesreh
    Registriert seit
    11 2006
    Ort
    Lübben
    Beiträge
    4
    Hey Maja,

    geht es dir jetzt gelenke mäßig schlecht oder so?
    Hattest du vorher auch Enbrel?


    Lg Aileen

  7. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05 2003
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    247
    Hallo Aileen,

    ich habe selbst das Mabthera schon vor zwei Jahren bekommen. Es wurde aber nach der zweiten Sitzung abgebroche, da es nach drei Monaten (da hätte die dritte Infusion stattgefunden) in den Laborwerten nicht positiv angeschlagen hat. Leider, denn ich habe mittlerweile auch schon alle Medis durch. Habe übrigens auch schon mit ca. 1,5 Jahren Rheuma bekommen.

    Ich wünsch Dir aber nichtsdestotrotz dass das Mittel bei Dir gut anschlägt. Niemals den Mut verlieren gell

    Liebe Grüsse
    Andrea
    Schicksal ist das, was man daraus macht!!

  8. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Zartesreh
    Registriert seit
    11 2006
    Ort
    Lübben
    Beiträge
    4
    Hey,

    das hört sich ja nicht so gut an ich gebe die Hoffnung nie auf dafür Kämpfe ich schon zu lange!!!

    Was bekommst du jetzt?

    Dank dir Grüße Aileenchen

  9. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05 2003
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    247
    Anzeige
    Hallo Aileen,

    ich bekomme seit ca. zwei Jahren Arava 10 mg pro Tag und 15mg Methotrexat (1x die Woche). Es kann aber sein, dass die Medis demnächst abgesetzt werden. Denn meine Laborwerte sind seit einigen Monaten nicht so doll. Es ist im Gespräch, dass ich demnächst Abatacept bekommen soll. Näheres weiss ich aber noch nicht. Denn es ist mal wieder was dazwischen gekommen. hatte vor ca. vier Wochen einen epileptischen Anfall. Deswegen müssen jetzt erstmal die Anfallsmedikamente richtig eingestellt werden. Habe ziemlich viel um die Ohren. Ehrlich gesagt habe ich auch nicht bei den Rheumatologen nachgefragt, wie es nun weitergeht. Es wird mir einfach alles zuviel. Will nicht jammern. Aber leider ist es so. Ich halte viel aus. Aber momentan bin ich etwas an meine Grenzen angekommen. Habe nächste Woche auch einen Termin beim VDK und will einen Rentenantrag stellen. Bin z. Zt. noch ganztags beschäftigt. Aber das werde ich auf die Dauer nicht schaffen.

    Habe gelesen, dass Du Rentnerin bist. Wie lange schon? Und hattest Du Probleme als Du den Antrag gestellt hast?

    Grüsse und einen schönen Abend
    Andrea
    Schicksal ist das, was man daraus macht!!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •