Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Isolde Fiedler
    Gast

    autogenes Training

    Anzeige
    Ich möchte Euch dies mitteilen, weil immer mehr posten, daß sie vor Schmerzen nicht mehr wissen, wohin.
    Auch mir geht es im Moment nicht sooo besonders toll.
    Ich lerne z.Zt. autogenes Training, d.h. seit dem 23.09.02. Ich bin zwar erst am Anfang, aber es entspannt mich wirklich ganz gut. Desweiteren mache ich Bauchtanz. Das ist für viele von Euch vielleicht nicht wirklich Sport, aber glaubt mir, auch dabei kommt man mächtig ins Schwitzen.
    Heute morgen konnte ich vor Rückenschmerzen nicht mehr liegen, war also gezwungen aufzustehen. Dann habe ich später am Vormittag im Bad geputzt und danach Bauchtanz gemacht. Dann sind wir noch mit dem Hund gegangen. Mein Rücken ist zwar dadurch nicht besser geworden, aber MIR geht es besser. Und ganz wichtig ist, positiv zu denken. Ich weiß selber, daß das nicht einfach ist. Einige meiner Kolleginnen haben Krebs. Daran denke ich immer, wenn es mir mal nicht gut geht. Sie müssen dem Tod fast jeden Tag ins Auge schauen - ich nicht. Mir geht es einfach nur nicht gut. Ich kann nicht viel dagegen tun, aber mir steht der Tod nicht gegenüber.

    Ich möchte hier niemanden belehren, aber mit unserer Krankheit müssen wir lernen umzugehen und unser Leben entsprechend einrichten. Das hat natürlich auch etwas mit Veränderungen zu tun. Die möchte fast jeder vermeiden, aber man kommt halt nicht immer drum herum.

    Ich hoffe, ich konnte dem einen oder anderen wenigstens ein wenig helfen.

    Autogenes Training kann man u.a. bei Psychologen erlernen, das zahlt auch die KK (zumindest in NRW). Ich glaube, man hat 5 Sitzungen frei danach muß man einen Antrag stellen, den die KKs meistens genehmigen, weil sie viel zu viel Angst haben, daß jemand in die Reha o.ä. geht. Was da billiger ist, kann sich jeder selber ausrechnen.

    Ich wünsche Euch eine recht lange schmerzfreie bzw. erträgliche Zeit und knuddel alle Schmerzgeplagten und lege in Gedanken Kirschkernkissen und Wärmeflaschen auf Eure schmerzenden Stellen.

    lg
    Isi

  2. #2
    Irmgard Nelißen
    Gast

    Re: autogenes Training

    Anzeige
    Hallo, Isi,
    als ich vor Jahren so starke Schmerzen hatte und durch den großen Schlafmangel durch die Schmerzen total kaputt war, habe ich aus Verzweiflung bei der Volkshochschule einen Kursus "Autogenes Training" besucht und ich muß sagen, ich war dort eine der wenigen, die es gut erlernen konnten. Wenn ich total erschöpft war, habe ich ein paar Minuten Autogenes Training gemacht und war danach wieder entspannter und frischer. Ich kann es nur jedem empfehlen, es zu lernen, vor allem kann man es überall anwenden, notfalls auch auf dem Klo bei der Arbeit, auch wenn man Ärger hatte. Ich weiß, wovon ich rede

    Viele liebe Grüße, auch an die ganze Familie

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •