Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Angie Opitz
    Gast

    Schmerz-Unterschied bei entzündlichem Rheuma und Fibro

    Anzeige
    Hallo, Ihr Lieben,
    in einem Beitrag von mir kam es nebenbei zur Sprache: Bitte beschreibt doch mal den Schmerz, den Ihr beim akuten Rheumaschub bzw. beim Fibro-Schub habt! Werde bei der Rheumaambulanz auch immer danach gefragt und habe große Probleme, die Schmerz-Qualität treffend zu beschreiben.
    Da Ihr ja auch alle Betroffene seid, versuche ich mal den Anfang:
    Beim entzündlichen Rheumaschub sind meine Schmerzen ähnlich wie bei einem schwer verstauchten bzw. geprellten Gelenk, teils wie bei einem Knochenbruch. Der Schmerz bohrt, reisst und pulsiert. Bei Ruhe und Wärme ist er am schlimmsten (z.B. nachts).
    Fibroschmerzen sind eher wie schwerer Muskelkater, ein heftiger Bluterguss oder Sehnenscheidenentzündung. Diese Schmerzen bestehen unabhängig davon, ob ich mich bewege oder nicht.
    Wie ist das bei Euch? Könnt Ihr Eure akuten Schmerzen beim einen wie beim anderen Problem treffend beschreiben?
    Neugierige Grüßle von
    Monsti

  2. #2
    Cornelia Schmidt-Wolf
    Gast

    Re: Schmerz-Unterschied bei entzündlichem Rheuma und Fibro



    Hallo Angie,

    der Fibroschmerz ist bei mir ähnlich wie Muskelkater, wenn er in den gesamten Beinen und Armen ist.
    Meine linke Schulter und mein Nacken haben einen Dauerschmerz, der von leichtem Ziehen, bis zu starken Stichen geht.
    Die Schmerzen im Rücken sind so ähnlich wie in Schulter und Nacken.
    Es gibt bei mir auch keinen Unterschied ob ich in Ruhe bin oder in
    Bewegung.
    Am schlimmsten ist der Fibroschmerz aber, wenn ich mich ins Bett lege. Es passiert sehr oft, dass ich dann sofort wieder aus dem Bett muss.
    Bei Fibro tut mir immer Wärme gut. Ich benutze sehr viel eine Wärmflasche oder ein Kirschkernkissen. Oft erleichtert auch sehr heißes Duschen die Beschwerden für eine kurze Zeit. ( Leider kann man nicht den ganzen Tag duschen! "g"
    Heute war es bei uns sehr windig und meine Schmerzen sind auch sehr schlimm.
    Ich sehe oft den Zusammenhang meiner Schmerzen und der Wetterlage.
    Wind und Nässe sind für mich starke Schmerzauslöser.
    Oft hilft mir dann auch hochdosiertes Magnesium.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein bißchen helfen.

    bis bald liebe Angie

    cher (Conny)

    [%sig%]

  3. #3
    Pumpkin
    Gast

    Re: Schmerz-Unterschied bei entzündlichem Rheuma und Fibro


    Hi Angie,

    ich erinnere mich an meinen Schub und diese Schmerzen waren brennend, höllisch brennend, Sand knirschte in den Knien, Feuer brannte in den Gelenken - Messer mit glühenden Scheiden schliffen hindurch - Höllenfeuer brannte unter der Haut !

    Nur Eis half, obgleich es ebenfalls wehtat. Wärme von aussen war tödlich.

    Ich fühlte mich immer wie nach einem 100 km Lauf - rennend. Da bei mir ausschliesslich die Grossgelenke betroffen waren, empfand ich es genau so wie oben beschrieben.

    Heute fühlen sich die Gelenke an wie ausgebrannt, ausgenutzt, fertig - es knackt und knirscht in ihnen, das Gewebe drumrum ist hochempfindlich geblieben und z.B. an den Fingern bin ich sehr berührungsempfindlich geworden.

    Ich habe chronische Poly.

    Deine Uschi

  4. Anzeige
  5. #4
    Deleyne
    Gast

    Re: Schmerz-Unterschied bei entzündlichem Rheuma und Fibro

    Hi Angie
    Meine sekundäre Fibro äussert sich wie Muskelkater im Ruhezustand, manchmal wie Ischias. Auch sind die Triggerpoints verhärtet und tun sehr weh (auf Druck).
    Bei Rheumaschüben (Morbus Still) waren die Gelenke jeweils geschwollen und gerötet. Die Hände konnten kaum ein Stück Brot schneiden und die Füsse konnten nicht belaset werden.
    In die Knie zu gehen unmöglich. Nachts in Ruhestellung manchmal plötzlicher Schmerz und Schweissausbrüche. Gleichzeitig erhöhte Temperatur von den Entzündungen. Auch schwollen die Lymphknoten an (Farbe: grün-blau). Manchmal auch Hautausschläge. Art des Schmerzes wie du es beschrieben hast. Wie nach einem Bruch oder nach einer Verstauchung. In den letzten Monaten bin ich praktisch schmerzlos und hoffe, dasss es so bleiben wird.
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende, möglichst ohne Schmerzen.
    Liebe Grüsse Deleyne

  6. #5
    Mni
    Gast

    Re: Schmerz-Unterschied bei entzündlichem Rheuma und Fibro

    Hi Angie, mein Rheumaschub fühlte sich so an, wie Du ihn beschrieben hast!

    Gute Besserung Dir und liebe Grüße nach Tirol!! Mni

  7. #6
    Sia
    Gast

    Re: Schmerz-Unterschied bei entzündlichem Rheuma und Fibro

    Hallo Monsti!

    Ich habe cP und ich will mal versuchen den Schmerz zu beschreiben.

    Bei mir sind nur die großen Gelenke betroffen und bei einem Schub fühlt es sich an, als würden sie von innen kochen. Sie werden heiß und jede Bewegung wird zur Qual. Es ist als würde jemand mit einem Messer darin herumbohren, manchmal fühlt es sich auch an als ob Sandpapier in den Gelenken wäre.

    Wenn ich mich nicht bewege, dann beginnt das Gelenk zu pulsieren und dann hilft nur noch Eis. Obwohl das auch schmerzt, ist es als würde das Gelenk einfrieren und für kurze Zeit lässt der Schmerz etwas nach.

    Besser bekomme ich es leider auch nicht hin. Irgendwie bin ich nicht so gut im Beschreiben.

    Gruß Sylvia

  8. #7
    Melanie Frank
    Gast

    Re: Schmerz-Unterschied bei entzündlichem Rheuma und Fibro

    Hallo Angie,

    habe cp seit 7 Jahren. Bei mir ist es immer so wenn ich einen Schub habe,
    als würde ich erfrieren. Es ist als ob mir jemand Eiswürfel auf die Knochen legen würde. Da hilft nicht einmal warm einpacken, sehr unangenehm.
    In dem Moment hilft weder Wärme noch Kälte.
    Mit Fibro kenn ich mich nicht so aus.
    Also machs gut bis demnächst

    Tschüss Angie

    Melanie (Teasy)

  9. #8
    Melanie Frank
    Gast

    Re: Schmerz-Unterschied bei entzündlichem Rheuma und Fibro

    Hallo Angie,

    habe cp seit 7 Jahren. Bei mir ist es immer so wenn ich einen Schub habe,
    als würde ich erfrieren. Es ist als ob mir jemand Eiswürfel auf die Knochen legen würde. Da hilft nicht einmal warm einpacken, sehr unangenehm.
    In dem Moment hilft weder Wärme noch Kälte.
    Mit Fibro kenn ich mich nicht so aus.
    Also machs gut bis demnächst

    Tschüss Angie

    Melanie (Teasy)

  10. #9
    kukana
    Gast

    Re: Schmerz-Unterschied bei entzündlichem Rheuma und Fibro

    hi angie monsti,

    cp schmerzen kommen wohl in vielfältigerw eise vor. je nachdem wie akut die entzündungen sind.

    im akuten zustand war es bei mir so, dass ich das gefühl hatte es geht einer mit der glühenden nadel plus widerhaken durchs gelenk und dreht innen noch mal so ein bisschen hin und her.

    vergleichbar für nicht rheumatiker mit dem nervenschmerz, den man hat, wenn der zahnarzt bei der betäubung aus versehen den nerv erwischt hat, wie feuer.

    unter medikamenteneinfluss ändert es sich dahin gehend, dass der glühende schmerz nachlässt und wie ein dumpfer druck erscheint, dieser aber permanent da ist. und bei falscher bewegung ein stechender schmerz.

    fibroschmerzen habe ich ja nicht, aber bedingt durch bandscheibenvorfall hws und einem kaputten wirbel lws oft verspannungsschmerzen, die ähnlich erscheinen wie ein muskelkater und erst verschwinden wenn die verspannungen durch gymnastik oder zuletzt durch spritzen behoben sind.

    gruss kuki

  11. #10
    Isolde Fiedler
    Gast

    Re: Schmerz-Unterschied bei entzündlichem Rheuma und Fibro

    Anzeige
    Habe auch Fibro und die Schmerzen fühlen sich an wie Muskelkater, mal stärker - mal abgeschwächter. Ich habe Probleme, Drehverschlüsse von Flaschen und Gläsern aufzubekommen. Da das Wetter jetzt wieder kälter und feuchter wird, kommen die Schmerzen in den Gelenken wieder. In den Handgelenken schlimmer als in den Beinen (vielleicht doch schon Handschuhe anziehen?) Der Nackenbereicht ist . Zt. besonders schlimm, ich habe das Gefühl, als wenn sich Nacken und oberer Rücken zusammen ziehen, Da hilft auch kein Bad mehr. Mein Mann reibt mir diesen Bereich dann mit Carmoltropfen ein, aber ich denke, demnächst werden wir wohl auf Finalgon-Creme zurückgreifen müsssen. Die mag ich allerdings nicht so sehr.
    Es gibt übrigens eine Salbe aus dem tierärztlichen Bereich: Tensolvet, Wirkt wie Voltaren, ist aber stärker. Meine Freundin in Hessen hat ein Pferd und verleiht diese Salbe schon mal an Leute, denen die Knie furchtbar weh tun. Diese Leute schwören auf diese Salbe. Ich selber habe sie noch nicht ausprobiert, sie ist aber wohl frei in Apotheken erhältlich. Ansonsten vielleicht mal den Reitstall des Vertrauens besuchen.
    Ich wünsche Euch einen wunderschönen Sonntag und ganz wenig Schmerzen.
    lg
    Isi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •