Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    silwa
    Gast

    Rheuma oder Fibro?????????

    Anzeige
    Hallo zusammen,

    erstmal möchte ich mich hier vorstellen. Ich heiße Silvi, bin 35 Jahre alt (2 Töchter) und voll berufstätig. Seit ca. 1 1/2Jahren hab ich Fibromyalgie diagnostiziert (die Schmerzen hab ich aber schon seit dem ich denken kann). Meiner Meinung nach ist der Rheumatologe bei dem ich damals war auch sehr sorgfältig bei der Untersuchung (inkl. Röntgen und Blutbild, Tender Points usw.) vorgegangen. Dann ließ er mich aber mit der Diagnose und einem Rezept ziemlich alleine dastehen. Na ja, die Rezepte hab ich mir dann immer von meinem Hausarzt geholt, ohne das irgendeine Therapie folgte.

    Mittlerweile hab ich seit ca. 1/2 Jahr ein nicht abheilendes Magengeschwür, aber kein heli Baktor (schreibt man das so?)Deswegen nehm ich jetzt auch gar keine Schmerzmittel mehr (nur Medis gegen das Geschwür) - es ist kaum auszuhalten, steh den Schmerzen jetzt ziemlich hilflos gegenüber.

    Aber nun zu meiner Frage, die ich auch schon in einem anderen Forum gestellt habe. Durch eine Diskussion bin ich erst auf den Gedanken gekommen, das meine Beschwerden vielleicht nicht nur ausschließlich von der Fibro kommen. Ich hab ein bisschen in meiner Vergangenheit gestöbert und finde das sind ein bisschen viele Zufälle aufeinmal. Na ja, jetzt weiß ich nicht habe ich evtl. doch eine autoimmunerkrankung sprich Rheuma oder "nur" (reicht ja auch schon) Fibro

    Macht euch mal ein Bild, evtl. ist ja ein "Rheumaexperte" ;-) unter euch, der mir ein paar Tipps geben kann bevor ich zum Doc gehe.

    1. Als Kind hatte ich im Vorschul- und Grundschulalter heftige Rheumaschübe mit sehr hohem Fieber. Hauptsächlich waren die Knie beteiligt. Ich war mehrmals deswegen im Krankenhaus, hab auch "Goldspritzen" (was immer das ist - hat mir meine Mutter erzählt) gekriegt.

    2. 1995 hatte ich einen ausgeprägten hashimoto

    Rezeptor- Antikörper 93.7 (normal unter 15)

    Thyreoglubulin- Antikörper war auf 678 (bis 100 normal)

    Thyreoidea- Peroxidase -AK war auf 24880 (unter 140 ist normal)

    P.S. jetzt sind die Werte wohl wieder normal - ich nehm auch keine Medikamente

    3. Ich hab ein nachweisbares HLA - B27 Gen

    aber keine Rheumafaktoren, dafür sind sämtl.Tender points vorhanden!!!
    und alle Knochen (im ganzen Körper sind stark schmerzhaft), besonders aber der Rücken,Nacken,Kopf, Brustbein, Arme und Beine, Füsse, Hände (irgendwie doch eher alles )

    Ergibt das irgendwie ein Bild für euch? Der Rheumatologe, der damals Fibro feststellte - konnte nichts anderes feststellen, aber jetzt wo ich mir wirklich heftigste Gedanken gemacht habe, finde ich, das sind ein paar Zufälle zuviel, oder?

    Kann mir vielleicht jemand dazu etwas schreiben?

    Liebe Grüße
    Silvi

  2. #2
    monsti
    Gast

    Re: Rheuma oder Fibro?????????

    Hallo Silvi,
    erst einmal herzlich willkommen bei uns!
    An Deiner Stelle hätte ich wohl ebenfalls in der Vergangenheit "gewühlt". Grundsätzlich kann man natürlich Fibro UND andere Erkrankungen gleichzeitig haben. HLA B-27 muss erst einmal nix weiter bedeuten, da es auch völlig Gesunde haben. Ebenso ist ein vorhandener oder nicht vorhandener Rheumafaktor kein ausschlaggebendes Kriterium für oder gegen Rheuma. Mit den anderen Werten kann ich leider nichts anfangen.
    Weiß denn der Rheumatologe, bei dem Du warst, von Deiner Vorgeschichte? Auf jeden Fall würde ich "am Ball bleiben". Übrigens kann man mit einer Cortison-Stoßtherapie in den meisten Fällen sehr schnell feststellen, ob Knochenschmerzen entzündungsbedingt sind oder nicht. Bei Fibro bringt Cortison bekanntlich ja rein gar nichts. Aber bei entzündlichem Rheuma verschwinden die Schmerzen innerhalb kürzester Zeit.
    Da bei mir die Laborbefunde auch nicht sehr ergiebig waren und ich zudem ebenfalls Fibro habe, wurde bei mir der "Cortison-Test" gemacht. Und siehe da: Ich war innerhalb von ca. 30 Stunden weitgehend beschwerdefrei.
    Wegen Deines Magens musst Du Dir bei Cortison wohl keine Sorgen machen, sofern Du nicht zusätzlich noch NSAR bzw. Schmerzmittel einnimmst. Aber dazu kann Dir ein Arzt sicher Genaueres sagen.
    Alles Liebe für Dich und Grüßle aus Tirol von
    monsti

  3. #3
    VerenaHH
    Gast

    Re: Rheuma oder Fibro?????????

    Hallo Silwa;

    Ich schliesse mich weitgehend Monsti an. An Schmerzmitteln auf pflanzlicher Basis kannst Du mal Traumakatt (Fa. Kattwiga) testen. Geht nicht auf den Magen.
    Was bei Fibro auch immer einen Versuch wert ist, ist Amitriptylin. Falls Du dazu mehr wissen möchtest, kannst mich gerne anmailen.
    Ansonsten würde ich Dir empfehlen mal in der Rheumaambulanz einer größeren Klinik vorzusprechen. Denn es gibt viele Fibros die noch rheumatische Erkrankungen dazu haben. Nach einer passenden Klinik kannst Du hier auch nachfragen, bekommst sicher einige Adressen.
    Machst Du ausser Medis gar nix? Also keine Bewegungstherapie oder so was? Ich habe meine Schmerzen mit regelmäßigem, mäßigem, Ausdauersport so weit unter Kontrolle, dass ich ausser ab und zu mal einer Traumakatt gar keine Medis nehmen muss.(ich habe aber wirklich minutenweise angefangen und war kein einfacher weg)

    Das mit den Schmerzen und Beschwerden von Kind an, kenne ich auch. Ich denke ich bin mit der Fibro schon auf die Welt gekommen. Hat nur lange gedauert bis einer dahinter kam.

    Viel Glück und wenig Autsch

  4. Anzeige
  5. #4
    Silwa
    Gast

    Re: Rheuma oder Fibro?????????

    Hallo Monsti, hallo Verena,

    danke für eure Antworten. Das mit dem Cortison- Test werde ich am Montag meinen Arzt auf jeden Fall fragen.

    Verena du hast was von Amitriptylin gesagt. Ich wollte dich anmailen, geht aber irgendwie nicht. Kannst du mir bitte näheres dazu schreiben?

    Übrigens außer Medis mach ich eigentlich wirklich nix. Ist vielleicht ne Ausrede, aber mit Vollzeitjob, 2 Kindern, Haushalt, Fernstudium und Freund(mit 2 Wochenendkindern) bleibt nicht viel Zeit übrig.
    Aber im Moment bin ich soweit über sämtl. Wege nachzudenken, die mir helfen können.

    danke nochmal
    Silvi

  6. #5
    silvia
    Gast

    Re: Rheuma oder Fibro?????????

    hallo silvi,

    nach jahrelangen schmerzen, wurde bei mir im jahr 2000 fibro diagnostiziert. mein rheumafaktor ist übrigens schon seit jahren zu hoch. ca. 1/2 jahr später schwollen meine gelenke an und schmerzten sehr. das waren aber irgendwie andere schmerzen, als bei der fibro. lange rede kurzer sinn, es wurden dann von einem anderen rheumatologen (der 13.) genauere untersuchungen durchgeführt und es wurde auch ein skelettszintigram gemacht und geröngt. siehe da, mein körper war voller entzündungsherden. chronische polyathritis war die diagnose. auf die frage, ob ich jetzt keine fibro hätte, meinte der rheumadoc, doch, fibro ist auch vorhanden (tenderpoints 14 st.) jetzt bin ich richtig mit medis eingestellt und es geht mir soweit ganz gut.
    wegen der fibro, mache ich dehnübungen nur bis zur schmerzgrenze, spaziergänge mit flottem schritt usw. ich war in einer tagesklinik und habe mit 2 min. pro tag angefangen, heute mache ich die übungen z.t. 20 - 25 min. und dann noch spaziergang. seit dem geht es mir auch mit der fibro besser.

    nimmst du eigentlich wegen dem hashimoto medis? ich nehme da schon seit 12 jahren medis.

    ich wünsche dir jetzt mal ein schönes, möglichst schmerzfreies wochenende und liebe grüße aus münchen

    silvia (renti im chat)

  7. #6
    Bea
    Gast

    Re: Rheuma oder Fibro?????????

    Hallo Silvi,

    mich würde interessieren, was du gegen das Magengeschwür bekommst?
    Ich habe nach einer Magenspiegelung, bei der man ein Magengeschwür und eine Speiseröhrenentzündung feststellte, Omeprazol bekommen. Dieses Mittel hat mir richtig gut geholfen und ich nehme es jetzt noch. Wenn ich es absetze, bekomme ich sofort wieder Sodbrennen und das würde ja wieder zur Speiseröhrenentzündung führen. Bei mir hat es auch keine Nebenwirkungen und ist für Langzeitpatienten auch geeignet.
    Frage doch mal danach.

    Liebe Grüsse
    Bea

  8. #7
    Bea
    Gast

    Re: Rheuma oder Fibro?????????

    Hallo Silvi,

    wusste garnicht das du auch unter diesen Mistdingern leidest!!!
    Ich habe vor einiger Zeit hier im Forum jemanden kennengelernt der Portal für diese Mistdinger nannte. Bis dahin wusste ich nicht einmal, dass dieses Kind auch einen Namen hat.
    Schau doch mal unter www.akne-inversa.com -Inzwischen bin ich dort Administratorin. Stress ist mein zweiter Vorname. Ich kann es leider immer noch nicht vermeiden. Habe schon so viele Sachen gelernt- und schaffe es manchmal mich zu entspannen. Ich stehe immer unter Strom. Leider ist aber auch das kleine Deckelchen, das die Magensäure zurückhält etwas defekt und so gelangt natürlich auch immer Magensäure in die Speiseröhre. Ich habe drei Kinder und das muss wohl in den Schwangerschaften passiert sein. Mache mir auch Sorgen,d ass ich immer noch und immer wieder diese blöden Tabletten nehmen muss aber mein Doc meint -immer noch besser als Krebs zu kriegen.
    Vielleicht treffen wir uns mal auf AI.de???Freu mich!
    Gruss Bea

  9. #8
    Silwa
    Gast

    Re: Rheuma oder Fibro?????????

    Liebe Bea,

    :-) :-) :-) mit Mistpickel meinte ich mein Magengeschwür :-) :-)

    aber ich werde dich trozdem gerne mal in deinem Forum
    besuchen :-)

    liebe Grüße
    Silvi

  10. #9
    Bea
    Gast

    Re: Rheuma oder Fibro?????????

    Anzeige
    hihi, dann habe ich dich wohl gründlich missverstanden.
    Ich habe die Dinger innen und aussen.

    Gruss Bea

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •