Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    fimi
    Gast

    cP - ISG- Arthrose - Quensyl

    Anzeige
    Hallo,
    Habe letzte Woche die Diagnose verdacht auf Chronische Polyarthritis (ICD M06.9) und ESG.Arthrose bds (ICD M 19.9) erhalten. Die Antinukleären Antikörper sind erhöhte. (Was heißt das?????)
    - Habe immer vorallem morgens starke Schmerzen im unteren Rücken.
    - Bin im Juli am Kapaltunnel-Syndrom operiert worden.
    - Morgensteifigkeit in Fingern und Fußgelenken.

    Bei dem Röntgenbild sieht man bei den Beckenknochen schatten, sie sagt das es eine Entzündung ist. Und stellte seronegative Sakroelitis und Spondoilitis in den Raum.

    Da es am Freitag war und ich die vorletzte Patientin war stehe ich jetzt ziemlich dumm dar und mache mir gedanken.

    Bin 32 habe 2 Kinder die im Abstand von 1 1/2 Jahren geboren sind. Den Kleinen jetzt 9 Monate stille ich noch 1-2 mal täglich.
    Die Rheumaesärztin (welche ich wechseln möchte, brauche eine die auch Freitags kurz vor Feierabend noch die Zeit und Ruhe hat mir alles genau zu erklären.) sagte das ich weil ich in der letzten Schwangerschaft Diabetes hatte kein Cortison nehmen soll, weil dieses den Diabetes wieder wecken kann.
    Sie sagte etwas von Quensyl (Hydroxychloroquin)ich muß aber vorher abstillen.

    Wer kann mir Tips und Infos geben. Vorallem die Nebenwirkungen von Quensyl interessieren mich. Hat vielleicht jemand einen Waschzettel davon????

    Wo finde ich eine Kurklinik die sich auf Rheuma spezialisiert hat und in der ich die Kinder mitnehmen kann???

    Sorry habe alles durcheinander geschrieben und hoffe ihr steigt das durch.

    Gruß
    Fimi

  2. #2
    Uschi
    Gast

    Re: cP - ISG- Arthrose - Quensyl

    Liebe Fimi,

    auch dir einen schönen Morgen. Ich habe cP seit ich an der Kapaltunnel operiert wurde - lt. Gutachten aller Ärzte, auch des Rheumatologen, ist eine Kapaltunnel-Op meistens der Auslöser bzw. der Türöffner für Rheuma.

    Tja, dann lass dich mal sofort gründlichst untersuchen und, wenn es denn so ist, gleich behandeln. Ich hatte nicht das Glück - es war bei mir zu spät.

    Alles Gute.

    Uschi CH.

  3. #3
    Sia
    Gast

    Re: cP - ISG- Arthrose - Quensyl

    Hallo Fimi!

    Ich habe seit 4 Jahren cP und Diabetes. Es stimmt, dass Cortison den Blutzucker enorm ansteigen lässt. Ob es allerdings Diabetes wieder wecken kann, möchte ich nicht unterschreiben. Da würd ich doch mit einem Diabetologen drüber sprechen.

    Über Quensil kann ich dir leider gar nix sagen und eine Klinik kann ich dir auch nicht empfehlen. Ich bin nämlich aus Wien.

    Gruß Sylvia

  4. Anzeige
  5. #4
    monsti
    Gast

    Re: cP - ISG- Arthrose - Quensyl

    Hallo Fimi,
    habe bis vor zwei Monaten Quensyl genommen, was bei mir aber außer Nebenwirkungen nix gebracht hatte (vor allem Übelkeit und Magenschmerzen, eine andere Nebenwirkung betrifft die Augen, weshalb Du vor der Behandlung und währenddessen regelmäßig zum Augenarzt musst). Infos zu Quensyl kriegst Du hier unter Rheuma von A bis Z unter dem entsprechenden Stichwort. DocL hat auch mal eine vorläufige Info dazu geschrieben und mir zugeschickt. Wenn es Dich interessiert, mail mich doch einfach an. Ich schicke Dir das gern zu.
    Liebe Grüße aus Tirol von
    Angie

  6. #5
    Sabine Ullrich
    Gast

    Re: cP - ISG- Arthrose - Quensyl

    Anzeige
    Ich nehme es seid 1 Mon. und komme gut damit zurecht. Keine Nebenwirkungen, mit den Augen habe ich schon Jahre Probleme,besserung der Gelenke ist nur gering eingetreten. Man muß ja so oder so länger mit der Wirkung warten.
    Sabine

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •