Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Zytrim 50 mg

  1. #1
    Elmar H.
    Gast

    Zytrim 50 mg

    Anzeige
    Hallo,
    wer kennnt dieses Medikament, hat Erfahrung damit und kann etwas dazu sagen?
    Nachdem ich seit etwa acht Jahren MTX als Basistherapie erhalte und es jetzt nicht mehr nehmen darf, weil als Nebenwirkung Lungenfibrose aufgetreten ist, bin ich ziemlich ratlos.
    Ich soll jetzt neu eingestellt werden mit Zytrim, Resochin und Cortison.
    Wer kann mir dazu etwas sagen!!!!!!!

    Freue mich über jede Antwort,

    Elmar H.

  2. #2
    antje
    Gast

    Re: Zytrim 50 mg

    Hallo Elmar H.

    ich kenne Zytrim von einer Freundin, die Colitis Ulcerosa hat. Sie hat Zytrim als Basismedikament genommen. Es muss einen ähnlichen Wirkmechanismus haben wie MTX.

    Vielleicht ist unter Rheuma von A-Z etwas zu finden

  3. #3
    Bärbel
    Gast

    Re: Zytrim 50 mg


    Hallo Elmar,

    ich selbst nehme Zytrim 3x50 mg, Quensyl 400 mg + Cortison z Zt. 9mg, habe selbst eine Kollagenose, verd.auf Lupus+/Sjögren mit Nieren- und Gelenkbeteligung, eine Autoimmunerkrankung, da ich nicht weiß, welche Diagnose bei Dir besteht, kann ich Dir nur aus meiner Sicht erzählen.

    Zytrim ist ein Immunsuppressivum, Wikstoff:Azathioprin.Es gibt noch so ein Medikament, dieses heißt Imurek, vielleicht sagt Dir der Name mehr, Wirkstoff ist auch Azatioprin. Zytrim ist aber billiger.
    Wird als Basismedikament verordnet bei Rheuma-Erkrankungen. Basismedikamente , deren Wirkung erst nach Wochen oder Monaten langsam eintreten und die den Krankheitsverlauf grundlegend beeinflussen sollen.

    Resochin ist ein Antimalariamittel, wie z.B. auch Quensyl.

    Kortison ist kein Basisimedikament im engeren Sinne, da die Wirkung innerhalb weniger als einer Stunde einsetzt und vorwiegend symptomatischer Natur ist,d.h. lediglich die Symptome dämpft.

    Basismedikamente bei Lupus z.B. Azatiophrin, Methohextrat, Ciclosporin A, Cyclophosphamid (sind die Wirkstoffe).

    Ich selbst nehme Zytrim und Cortison schon über 1 Jahr und kann sagen, ich habe keine Nebenwirkungen bei mir bemerkt(außer etwas Gewichtszunahme durch das Cortison), Quensyl nehme ich seit 12 Wochen und habe keinerlei Nebenwirkungen davon, allerdings ist das bei jedem anders. Du darfst nur nicht ungeduldig werden, denn, wie gesagt, es auert, bis diese Basismedikamente anfangen zu wirken.

    Mir geht es mal so, mal so, durch die Erkrankung aber im großen und ganzen bin ich froh, daß es diese Medikamante gibt, wer weiß, wo ich heute ohne diese wäre.

    Das ist alles, was ich Dir darüber berichten kann, ich hoffe, Dir etwas geholfen zu haben.
    Du kannst mich auch anmailen, falls Du noch etwas wissen möchtest, ansonsten wünsch ich Dir gute Besserung und daß die Medikamente bei Dir wirken.

    Bärbel

  4. Anzeige
  5. #4
    SonjaL
    Gast

    Re: Zytrim 50 mg

    Anzeige
    Hallo Elmar H.!

    Ich nehme Zytrim 50 seit Januar, inzwischen 3 mal täglich. Der
    Wirkstoff ist Azathioprin. Etwas bekannter mit dem gleichen Wirkstoff ist Imurek, ist nur ein anderer Hersteller.

    Zytrim unterdrückt das Immunsystem. Ich selber habe überhaupt keine Probleme mit dem Medikament, keine Nebenwirkungen bisher.
    Mir geht es deutlich besser und ich konnte das Cortison von 25mg auf 10 mg senken.Nächste Woche soll es weiter runtergehen.
    Allerdings mußt Du Geduld aufbringen bis sich die volle Wirkung zeigt. Erst nach sechs Monaten kann man wirklich sagen, ob das Medikament wirkt oder nicht.

    Merckle, der Hersteller bietet eine Informationsbroschüre für Patienten an. Du kannst Sie bestellen bei:

    Merckle GmbH, Graf-Arco-Str.3, 89079 Ulm

    oder per Fax: 0731-4027338

    Ich hoffe, das hilft Dir weiter.

    Alles Gute

    Sonja

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •