Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: yersinien

  1. #1
    mona
    Gast

    yersinien

    Anzeige
    Hallo,

    bei mir sind yersinien-antikörper festgestellt worden.

    Muß ich dagegen etwas unternehmen?? Mein Arzt scheint das nicht zu wissen.
    Ich habe leichte Probleme mit dem Kniegelenk - das kann aber auch von ungewohnten sportlichen Aktivitäten in der letzten Zeit kommen.

    Trotzdem, weiss ich nicht, ob es nicht besser ist, gleich etwas zu unternehmen. An wen soll mich mich wenden?

    Danke für eine Antwort.
    Mona

  2. #2
    Heidi
    Gast

    Re: yersinien

    Hallo Mona...
    Schau einmal hier auf dieser Seite oben im Kopfteil bei Rheuma A-Z, dort unter versinien, da steht alles geschrieben wie die Krankheit verläuft und entsteht!
    mfg
    Heidi

  3. #3
    kukana
    Gast

    Re: yersinien

    hallo

    yersinieninfekt ist mit einem antibiotikum zu behandeln, wobei 4 wochen sogar noch als zu kurz angesehen werden könnten. ich selbst hatte mal eine nachfolgende infektarthritis die mit nicht steroid. antirheumatika erfolgreich behandelt wurde. dauerte aber auch etwas. betroffen waren bei mir jedoch eher finger und zehen endgelenke sowie knie und knöchel.

    gruss kuki

  4. Anzeige
  5. #4
    christoph
    Gast

    Re: yersinien

    Anzeige
    Y. können als Folge eine reaktive Atrhritis auslösen (hat bei mir auch im Knie angefangen). Antibiotisch wird man wohl behandeln, wenn der Erreger noch bekämpft werden muß. Das wird an der dadurch angestoßenen Reaktion in der Regel (leider) nichts mehr ändern. Ob die Y. wirklich der Auslöser waren, ist bei einem Durchseuchungsgrad von etwa 30% der Bevölkerung mit Y. ohnehin zweifelhaft.
    Dir das Beste
    Christoph

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •