Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Frust!!!!

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02 2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    57

    Frust!!!!

    Hallöchen zusammen,

    ich muss mich mal bei Euch ausheulen! Nachdem es mir (PSA) nun viele Monate sehr, sehr gut gegangen ist -ohne MTX, nur hin und wieder mal Schmerzmedi und die HP, die meine Wirbelblockaden gelöst hat - geht's jetzt wieder richtig los. Schmerzende Hand- und Fußgelenke, Schmerzen in den Fingerendgelenken, das Kreuz-Darmbein macht Theater und diverse Wirbelblockaden und verhärtete, schmerzhafte Muskulatur kommt auch noch hinzu. Und das alles, nachdem ich mich aufgerafft habe und zur Wassergymnastik (Wasserthemperatur ca.33 Grad) und zum Nordic-Walking gehe. Und was sagt mein Rheuma-Doc? Mit MTX waren die Gelenke besser - dann nehmen Sie das wieder und die Blockaden und Verhärtungen sind was für den Orthopäden. Doch der hat schon das letzte Mal zu mir gesagt "da kann ich Ihnen nicht helfen, das ist halt ihr Rheuma". Und nun?!? Das über 2 1/2 Std. im Wartezimmer sitzen hat sich wieder voll gelohnt -toll!




    LG von einer gefrusteten Motte

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05 2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    480
    Hallo Motte,
    das tut mir sehr leid. Man freut sich ja, wenn es ohne Medis geht. Aber warum hast Du mit MTX aufgehört? Ich würde "tanzen" wenn endlich ein Med. bei mir anspringen würde.--Drücke Dir die Daumen, dass sich alles zum Guten wendet.
    Herzliche Grüße von Padost

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    05 2006
    Beiträge
    181

    Kopf hoch

    Hallo Motte, Kopf hoch. Aber über Ärzte kann man sich wirklich manchmal nur wundern. Ich habe MTX abgesetzt weil ich Magenprobleme bekam . Muß jetzt Arava austesten. Davor Diclo usw. Cortison (geringe Menge 5mg)habe ich runter stufen müssen. Wasser, dicken Bauch...Manchmal denkt man die Doktoren fühlen sich manchal genervt, wenn es mit einer Basisth. nicht gleich klappt. Also,tapfer sein. Gruß Lilalu

  4. Anzeige
  5. #4
    Moderatorin Avatar von kukana
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    Köln
    Beiträge
    9.783
    Blog-Einträge
    9
    Hallo Motte,

    Du hast Rheuma und das nicht mal ein bisschen wie eine Erkältung, sondern auf Dauer. Freunde dich damit an, dass es immer wieder ganz unterschiedliche Zeiten geben wird.

    1. mit MTX und es geht dir gut
    2. Remission , ohne Medikamente, und es geht dir gut
    3. Remission, ohne Medikamente, aber ein Schub kündigt sich an
    4. mit MTX, und langsam wirds besser
    5. mit MTX aber nichts wird besser

    Statt MTX kannst du auch wahlweise jedes andere Medikament setzen. Egal welche Phase du zu fassen hast, eine Überanstrengung kann immer Schmerzen auslösen. Muskeln solltest du nicht überfordern, schwimen, Thermalbad, leichte Wassergymnastik ok. Joggen, Walking Radfahren, nur mit erwärmten Muskeln und nur bis zum ersten leichten Schmerz, dann Pause.

    Ich persönlich geniessse Zeiten mit einer Remission wo ich komplett ohne Medikamente auskomme. Aber trotzdem reisse ich dann keine Bäume aus, sondern erlaube meinem Körper, der ja immer noch Rheuma hat, seine Auszeiten.

    Gruss Kuki * die dir wünscht, dass du das in die Reihe bekommst


  6. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02 2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    57
    Hallo Kukana,

    Wassergymnastik und Nordic Walking werden jeweils von Physiotherapeuten geleitet, die sehr genau darauf achten, dass richtig aufgewärmt und gedehnt wird, Übungen und Tempo nicht überfordern. Ich fühle mich auch an den Tagen besonders gut und sprüre, wie gut durchwämt die Muskulatur ist. Doch dann ist wieder alles verhärtet und blockiert.
    Was mich so ärgert: Die Ärzte sagen ich soll Sport betreiben und abnehmen. Mach ichs dann, gehts mir schlechter statt besser und der eine Arzt schickt mich zum anderen und umgekeht.
    Wieder MTX zu nehmen, damit hab ich kein Problem. Hab es immer gut vertragen. Nur meinen Wirbeln und dem Kreuz-Darmbeim hat es noch nie geholfen.

    LG Motte

  7. #6
    Karina 0815
    Gast
    Hallo Motte,

    ich habe auch PSA. Mein Rheumadoc meinte zu anfangs, daß es sein
    kann, daß das MTX beim Kreuzdarmbeingelenk nicht besonders hilft.

    Falls das der Fall sein soll, muß man ein anderes Medi nehmen.

    Bei mir hat's damals Gottseidank geholfen !!

    Sprich nochmal mit deinem Arzt, sehr gut soll auch Arava sein..

  8. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von towanda
    Registriert seit
    11 2003
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    308
    Anzeige
    hallo Motte,
    ich habe mb und oder psa und fibro und diesen teufelskreis aus, machen sie sport und dass es danach wieder schlechter geht, kenne ich nur zu gut. mittlerweile mache ich nur noch qigong und taichi, ich habe danach meistens zwar auch mehr schmerzen (je nach wetterlage und gesamtbefinden), aber die lassen dann relativ schnell wieder nach und die gesamtwirkung ist so gut, dass ich das gerne in kauf nehme. wenn du mit deinen sportlichen aktivitäten weitermachen willst würde ich dir empfehlen maximal die hälfte der übungen zu machen und mehr pausen einzulegen (was in einer gruppe sicher nicht so leicht ist), du solltest da experimentieren und für dich das richtige maß zu finden.
    mir haben gegen die schmerzen im unteren rückenbereich am besten bisher die nsar brexidol, wirkstoff: piroxicam, geholfen. ich habe hier im forum des öfteren gelesen, dass dieser wirkstoff auch bei vielen anderen, die schmerzen in diesem bereich haben (mb oder psa) am besten bzw. oft auch als einziger hilft. der hat auch eine lange wirkungsdauer im körper.
    nicht aufgeben, weitersuchen!
    lg
    Towanda
    "Leben ist Wandlung - Lass los - Wirf dich in den Fluss des Lebens - Du wirst getragen"

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •