Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Betti
    Gast

    Keine Basismed. mehr!

    Anzeige
    Hallo,

    ich bin total fertig heute habe ich Nachricht von meiner Rheumatologin bekommen, sie hat Quensyl+ Prednisolon bei mir abgesetzt und anstatt 4x40 Tr. Tramal soll ich Celebrex nehmen,weil keine Entzündungszeichen im Körper sind, die hatte ich aber in der ganzen Zeit nicht.
    Ich habe jetzt 2 Jahre Basismed. hinter mir mit MTX + Quensyl es ging mir nicht gut damit, ich hatte glaube ich alle Nebenwirkungen die man bekommen kann, aber wenn ich die Med. nicht mehr nehmen wollte ,sagte Sie ich müßte durchhalten. Dieses durchhalten hat mich 10 Kg gekostet und echt viel Kraft.
    Ich verstehe nicht warum es jetzt ohne gehen soll, denn meine Schmerzen waren noch nie so stark wie jetzt. Ich habe übrigens Sjögren und evtl.SLE das konnte sie aber noch nicht genau sagen.Mit Celebrex komme ich nicht aus ,ich kann kaum noch Nachts schlafen.Was soll ich bloß machen es ausprobieren ohne Basismed.?

    Betti

  2. #2
    Uschi
    Gast

    Re: Keine Basismed. mehr!

    Liebe Betti,

    bist du bei einem Medizinmann in Afrika oder bei einem deutschen Arzt??

    Wenn ich solche Begründungen höre, kriege ich Zustände. Suche dir bitte einen Arzt, der von der Sache was versteht! Alles andere ist Quatsch.

    Man kann Medis nicht einfach absetzen und tschüss. Du brauchst gezielte Hilfe, hol sie Dir.

    Alles Gute und viel Erfolg.

    Uschi Ch.

  3. #3
    Zecke
    Gast

    Re: Keine Basismed. mehr!

    Liebe Betti,auch ich wußte vor Schmerzen nicht ein noch aus.
    Auf meinen Wunsch hat mein Hausarzt mich in eine Schmerzambulanz
    überwiesen.Dort bekam ich kompetente Hilfe.Ich wurde ,nach einigen vergeblichen Versuchen mit anderen Mitteln, auf 4 x 150 mg Tramal long eingestellt. Parallel dazu wurde ich Psychologisch betreut. Bis auf seltenste Ausnahmen halten sich die Schmerzen jetzt im erträglichen Rahmen. Vielleicht gibt es ja eine Ambulanz in deiner Gegend. Ein Versuch lohnt bestimmt.
    Kopf hoch Zecke

  4. Anzeige
  5. #4
    Mimmi
    Gast

    Re: Keine Basismed. mehr!

    Liebe Betti,

    das hört sich nicht gut an. Am besten, Du suchst Dir mal einen anderen Arzt! Noch besser wäre der Aufenthalt in einer Rheumaklinik, damit Du mal richtig durchgecheckt wirst und gezielt Hilfe bekommst. Die Medizinierung bei Sjögren ist äusserst schwierig - die meisten Medis schlagen nicht an. Antimalariamittel sollen helfen. Aber gib nicht auf - jeder reagiert anders auf die Mittel und es sollte doch auch irgendetwas geben, was Dir helfen könnte.
    Ich habe übrigens auch Sjögren und Sklerodermie und komme mit Vioxx 25 mg täglich und bei Bedarf Paracetamol gut zurecht. Dazu bekomme ich noch DHEA - ein Hormon, dass bei den SjögrenFrauen meistens viel zu niedrig ist.
    Ich wünsch Dir alles Gute, weniger Schmerzen und mal eine ganze Nacht durchschlafen.....

    Mimmi

  6. #5
    Emma
    Gast

    Re: Keine Basismed. mehr!

    Hallo Betti!

    Hört sich ja wirklich schlimm an, was die Ärztin dort mit Dir macht!
    Wie war es denn mit dem Quensyl? Hattest Du das Gefühl es wirkt? Und das Prednisolon?
    Das Quensyl wirkt leider nicht bei Sjögren, nur bei dem Lupus.
    Ich habe auch beides. Leider nehme ich das Quensyl erst 2,5 Monate und kann deshalb noch nicht beurteilen, ob alle Beschwerden dadurch verbessert werden.

    Suche Dir unbedingt eine kompetentere Ärztin, oder wie oben auch schon gesagt, eine Rheumaklinik. Dort wirst Du gründlich durchgecheckt und sie können Dir besser helfen!

    Ich drücke Dir die Daumen

    Emma

  7. #6
    Bea
    Gast

    Re: Keine Basismed. mehr!

    Hallo Betti,
    Deine Artikel hat mich überrascht. Wie kann es sein, dass nach 2 Jahren, noch nicht sicher ist, ob Du Sjögren oder SLE hast?
    Viel Glück
    Bea

  8. #7
    Betti
    Gast

    Re: Keine Basismed. mehr!

    Hallo,

    vielen Dank für eure Tipps, und nun zu euren Fragen ,Quensyl hat mir überhaupt nicht geholfen und Prednisolon erst ab einer Dosis von 40mg. Beim MTX hatte ich schon das Gefühl das es hilft,aber die Ärztin meinte, das es ein zu starker Hammer für mich wäre und hat mir wieder Quensyl verschrieben.Das habe ich jetzt 4 Monate ohne Erfolg genommen. Meine Diagnose Sjögren ist gesichert sie wissen nur noch nicht ob ich noch eine Mischkollagenose oder SLE habe.
    Heute habe ich nochmal mit meinem Hausarzt gesprochen der möchte das ich eine Reha mache. Ob das mir weiterhelfen kann?

    Viele liebe Grüsse
    Betti

  9. #8
    Emma
    Gast

    Re: Keine Basismed. mehr!

    Anzeige
    Hallo Betti,

    ich weiss nicht so genau, aus welchem Raum Du kommst. Aber wenn es Dir irgendwie möglich ist, versuche nach Bad Nenndorf zu kommen. Es ist eine Rheumaklinik, die sich sehr gut mit SLE auskennt!

    Leibe Grüsse
    Emma

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •