Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Bärbel
    Gast

    Hilfe,Nierenschmerzen!!

    Anzeige

    Hallo an alle,

    gestern noch dachte ich, ich krieg Probleme mit dem Unterleib,hatte deswegen auch im Chat nachgefragt,
    ein Ziehen im Bauchraum, mehr links, im Laufe des Abends wurde
    das immer schlimmer, heute Nacht hatte ich Schmerzen den hinteren unteren Rücken, links bis ins Bein, das war zuerst un-
    differenzierbar für mich, bis ich merkte, es kommt von den Nieren.Weiß wo die sitzen, habs bei der Nierenpuktion im Februar gemerkt!!

    Bin heute morgen zur Arbeit und mußte bald feststellen, daß die
    Schmerzen schlimmer wurden,beim Laufen, bücken, sitzen.
    Bin dann zum Arzt.Ist wohl eine Nierenentzündung!!!
    Blut im Urin (war die ganze Zeit OK), bekomme
    jetzt Anibiotika (cotrim forte), nehme Metalgin (Schmerzmittel)
    ist dadurch ertäglicher geworde, aber schmerzt immer noch.
    Morgen früh Blutabnahme, nochmal Urin abgeben.Dann nochmal zum
    Rheumadoc, mal sehen, was der sagt.

    Ich habe Lupus mit Nierenbeteiligung und bin im Moment etwas deprimiert. Vor allem, weil der letzte Schub erst im Mai war und
    ich zusätzlich Quensl genommen habe, dachte, jetzt gehts erst mal bergauf und die letzten Wochen waren echt gut, kaum Schmerzen
    konnte arbeiten.

    Da sieht man mal wieder, nix kommt so, wie man es sich wünscht!!

    Vor allem, wenn sich bei mir sowas ankündigt, habe ich Angst.
    "Wie schlimm wirds diesmal?","Was kommt noch alles?","Wie lange dauerts jetzt?", "Muß ich ins Krankenhaus?","Ende ich doch noch an der Dialyse?","Wann gibt mein Wolf endlich Ruhe?".
    Ich gebe auch zu, daß ich dann Existenzängste bekomme,weil ich
    ja gerne arbeite und außerdem noch Verpflichtungen hab.

    Eigentlich komme ich sonst ganz gut mit meiner Erkrankung und den Einschränkungen zurecht, aber an solchen Tagen könnt ich nur
    heulen, vielleicht sollte ich das jetzt mal tun, dann gehts meistens etwas besser.
    Obwohl, wenn ichs positiv sehen kann, dafür tun mir heut die Gelenke weniger weh, wahrscheinlich hat mein
    Körper genug mit den Nieren zu tun!!Ich habe die Diagnose seit
    Ende 2000, nehme z.Z.7,5 mg (werde wohl erhöhen müssen) Cortison
    150 mg Azatioprin und 400mg Quensyl.

    Was ich euch noch fragen wollte, wer weiß, was ich noch tun kann (trinke auch viel, 3Liter Vittel am Tag)?
    Hilft vielleicht zusätzlich noch ein Nierentee zum Anregen
    der Nierenfunktion?

    Ich möchte keinem, der vielleicht hier neu ist(ich selbst bin auch noch realtiv neu hier) Angst machen vor der Erkrankung, bei jedem ist es etwas anders und jeder geht anders damit um, aber ich mußte mir das von der Seele schreiben.

    Ich wünsche euch eine schmerzarme Zeit.

    Bärbel (BB)

  2. #2
    baba
    Gast

    Re: Hilfe,Nierenschmerzen!!

    Hallo BB

    Tut mir leid das es dir so schlecht geht.
    Was kannst du tun um die Nieren mehr anzuregen....noch merh trinken,. Mwin Arzt sagte mir mal 5 liter am Tag!
    Und Wärme solltest du auflegen...

    Gute Besserung und lg
    baba

  3. #3
    Ulla
    Gast

    Re: Hilfe,Nierenschmerzen!!

    Hallo BB,
    viel kann ich dir zwar auch nicht raten, nur viel trinken, egal was ( kein Alkohol)
    Heul dich ruhig aus, das hebt dann wieder ein wenig die Stimmung.
    Wir hören dir zu!
    Alles liebe und gute Besserung
    Ulla

  4. Anzeige
  5. #4
    Angie
    Gast

    Re: Hilfe,Nierenschmerzen!!

    Hallo Bärbel,
    da ich auch schon mehrere Nierenentzündungen hatte, kann ich gut nachvollziehen, wie es Dir grad geht.
    Viel trinken ist zwar immer gut (am besten nur Wasser), kann aber zum Problem werden, wenn Du nimmer genug ausscheidest und sich die Flüssigkeit im Körper ansammelt. Ich reduzier in solchen Phasen immer die Salzzufuhr auf Null (jedenfalls die, die ich beeinflussen kann), back mir mein Brot selbst (ohne Salz) und esse eine Portion ungesalzenen Reis täglich. Da dieser ohne Salz einfach nur öde schmeckt, würze ich ihn mit Zimt und Apfelmus.
    Solange Du "nur" Blut und Eiweiß im Urin hast, würde ich mir an Deiner Stelle keine übergroßen Sorgen machen - ich habe das eigentlich immer, nebst Leukos. Wie schaut denn Dein Blutdruck aus? Hast Du Kopfweh?
    Ich drück Dir fest die Daumen, dass der Mist bald wieder überstanden ist!
    Liebe Grüße von
    Angie

  6. #5
    Ute
    Gast

    Re: Hilfe,Nierenschmerzen!!

    Hi BB,
    tut mir echt leid mit Deinen Beschwerden. Kann Dir aber leider auch nicht helfen. Die anderen haben Dir ja auch schon einige Tips gegeben. Leider sind wir gebeutelt mit unseren Krankheiten.
    Aber wir sind ja STARK und kommen auch wieder auf die Füße!!!!!!
    Wünsche Dir alles Gute und hab nicht soviel Angst die verschlimmert nur Deine Beschwerden. Ich drücke ganz fest die Daumen, das es nicht schlimm wird.

    Viele liebevolle Grüße
    Ute

  7. #6
    Bärbel
    Gast

    Re: Hilfe,Nierenschmerzen!!


    Dank euch allen,

    hat gut getan, mich mal *auszuheulen*, danke für die Tipps,

    wird schon wieder werden.

    baba> Wärmflasche hat gelindert!!
    Ulla> dankeschön, hilft wirklich!!
    Angie> etwas Kopfweh, Blutdruck okay, werd ich essen, nur Reis!!
    Ute> geht schon wieder!

    Wie heißt es so schön, was uns nicht umbringt, macht uns nur härter??

    Wünsche euch eine schmerzlose Zeit

    BB

  8. #7
    Andy
    Gast

    Re: Hilfe,Nierenschmerzen!!

    Anzeige
    Hallo BB,
    hast Du es schon mal mit homeopathischen Tropen versucht?
    Ich lasse mich zusätzlich zur Schulmedizin behandeln und habe von meiner Arztin Tropfen bekommen zur besseren Ausscheidung der Niere. Bei Anwendungen steht auch Nierenentzündung mit drauf. Kann man selbst in der Apotheke kaufen und soll keine Nebenwirkungen haben. Ich nehme das gleiche auch zur Unterstützung für die Leber, da ich auch Unmengen an Medis nehmen muß.
    Gute Besserung
    Andrea

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •