Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Jessica
    Gast

    Gdb bei Fibro?Widerspruchsausichten

    Anzeige
    Hey, ich bin neu hier. Ich heiße Jessica und bin 26 Jahr alt und habe Fibromyalgie.
    1997 habe ich aufgrund anderer Erkrankungen (Asthma, Knorpelschaden im Knie und Allergien beites einen GdB von 30 zuerkannt bekommen. 1999 wurde die Fib festgestellt.
    Ich bin Beamtin auf Probe und das ist mein Problem, denn ich werde vom Arbeitsamt nicht gleichgestellt.
    Ich soll nun ( mit 27) nicht in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit übernommen werden wegen meiner gesundheitlichen Situation und den daraus resultierenden Fehlzeiten ( 30 bis 45 Tage/Jahr).
    Von Schwerbehinderten wird aber nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt und ich würde übernommen.
    Ich habe deshalb im März einen neuen Antrag gestellt.
    Die Fib und einen Blasenentleerungsstörung wurden auch anerkannt, aber der GdB wurde nicht erhöht.
    Ich habe vorsorglich schon mal Widerspruch eingelegt.
    Was soll ich in der Begründung schreiben? WErkannm ir helfen und habe ich irgendwie eien Chance auf die 50 %?

    Vielen Dank im Voraus

    Eure Jessi

  2. #2
    Regina
    Gast

    Re: Gdb bei Fibro?Widerspruchsausichten

    Hallo Jessi!!!


    Das ist schon mal gut, das du Widerspruch eingelegt hast. Aber ich würde dir raten, das du beim VDK Mitglied wirst. Die können dich beraten und kümmern sich um alles, und verteidigen dich auch vor dem Sozialgericht. Mir haben sie unheimlich geholfen.
    Das ist nur mal ein Tipp von mir.
    Ich wünsch dir weiterhin alles gute und viel Glück.


    Mit freundlichen Grüßen

    Regina

  3. #3
    Tanja
    Gast

    Re: Gdb bei Fibro?Widerspruchsausichten

    Hallo Jessi,

    habe auch Fibro und eine Blasenentleerungsstörung, außerdem chronische Entzündungen der Sehnen und Nerven an beiden Armen und eine rezidivierende (wiederkehrende) Depressive Störung. ICh habe seit Ende letzten Jahres 60 %. Musste aber auch sehr darum kämpfen. Also, leg Widerspruch ein, und begründe es auch damit, dass du durch die Blasenentleerungsstörung eingeschränkt bist (keine langen außendiensttermine, da du auf regelmäßiges Blasenentleeren angewiesen bist z. Bsp.). ICh bin auch im ÖD, aber als Angestellte. MAil mir doch mal, hab noch ein paar "Tipps", die ich hier so nicht schreiben möchte, weil sie auch mit meinen Erkrankungen zu tun haben. Wichtig ist auch, dass die Ärzte entsprechend deinen Angaben diese bestätigen können.

    ICh mail Dir mal meine Email, dann kannst du mir antworten.

    Gruß

    Tanja

  4. Anzeige
  5. #4
    Kiki
    Gast

    Re: Gdb bei Fibro?Widerspruchsausichten

    Anzeige
    Guten Morgen Jessi,

    Ohne eine Hilfe, sei es VDK, Reichsbund oder Rechtschutzversicherung gegen das Versorgungsamt zu klagen ist verdammt hart.
    Ich klage seit letztem Jahr August gegen das Versorgungsamt um von meinen 20% auf 50% zu kommen.
    Ich habe 20% auf Fibro und WS-Syndrom bekommen.Ist aber schon einige Jährchen her. Aufgrund meiner Beruflichen Situation ist mir mit 50% sehr viel mehr geholfen, da ich voraussichtlich damit auch meinen Job behalten kann.
    Letztes Jahr sind noch einige andere Diagnosen dazu gekommen, die aber leider genau so schwer wie die Fibro zu bvewerten sind ( CFS, MCS, RLS).

    Mittlerweile bin ich heilfroh, das ich die Rechtschutzversicherung abegeschlossen habe und einen superklasse Arzt gefunden habe, der mich in allen Belangen sehr unterstützt. Er ist selber Gutachter.
    Nach dem letzten Gutachten, durch einen unabhängigen Doc, der mir vom Gericht gestellt worden ist, ist ein Widerspruch gelegt worden.
    Jetzt ist der Antrag auf ein Gutachten , auf den Arzt meiner Wahl beantragt worden.
    Das Problem dabei ist, das ich die 3000.-Euro selber erst vorstrecken muß. Da ich aber zum Glück in der RV bin, tragen sie die Vorkosten. Somit hoffe ich, das das Gutachten meines Doc´s beachtet und auch zur Beurteilung durch die Richterin mit dazu beiträgt, das die endlose Warterei endlich ein Ende hat.

    Ohne fremde Hilfe würde ich diesen Weg nie wieder machen wollen. Es zehrt zu sehr an den Nerven.

    Jetzt zu deinem Problem. Aus eigenen Fehlern weis ich , das selbst bei der selbstgeschrieben Begründung des Widerspruches auch Formfehler auftreten und dein Schreiben zwar gelesen wird aber eigentlich nur was für die Ablage P ist. Sie zu das du dir HIlfe holst. Hast du keine RV, dann ab zum Reichsbund oder VDK.
    Bei einer RV hast du leider erst 3 Monate Wartezeit, bis die einen FAll fü dich übernehmen und alles was du vor Vertragsunterzeichnung angefangen hast, zählt nicht, das werden sie nicht übernehmen.
    Ich habe eine RV mit Selbstbeteilung von 100 Euro, die es aaber allemal wert ist zu zahlen, wenn man jetzt sieht was für Kosten da auf einen zu kommen können.

    Ein Tipp kann ich dir noch geben:
    Schaue mal unter http://www.selbsthilfe-fibromyalgie.net/

    *MERKBLATT ZUR Rente*
    Dort sind einige interessante Formulierungsbeispiele

    Auch unter dem Button * Arztbericht* ist ein interessanter Bericht ( Dies ist übrigens der Doc, bei dem ich in Behandlung bin)

    Ich wünsche dir für diesen WEg viel Glück und ganz viel Kraft,

    Liebe Grüße
    Kiki

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •