Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Nikki
    Gast

    kann es rheuma sein???

    Anzeige
    Hallo liebe Forumsteilnehmer,
    ich schreib hier für eine liebe Kollegin, die nicht mehr weiter weiß und -kann.
    Seit einiger Zeit hat sie entsetzliche Schmerzen in der Muskulatur, vor allem im Brustwirbelbereich und Gelenken (Handgelenke, Finger).Arme und Beine sind oft geschwollen, kann sie manchmal kaum bewegen.Sie hat das schon länger, immer Schubweise, doch zurzeit hört es gar nicht mehr auf.Der Arzt hätte sie schon auf Rheuma getestet, doch irgendwie hat sei ein wenig Pech mit der Wahl ihrer Ärzte, die sie nicht für voll nehmen.
    Das schlimmst ist, sie hat jeden Tag so Attacken, wo sie keine Luft mehr bekommt, sich fühlt, als ob im Bereich der Brustwirbelsäule die Nerven eingeklemmt sind.
    An dieser Stelle ist die Haut auch ganz empfindlich, eine leichte Berührung löst starken Schmerz aus. Auch fühlt sich die Haut manchmal wie brennend an beim drüberfahren.
    Herzrasen und Schmerzen hat sie auch. Halsschmerzen, und ihre Stimme wird oft ganz belegt.
    Sie bekommt gerade Akkupunktur, was bisher wenig nützt, der Doc meinte heute, er könne die Nadeln kaum setzen, da sei alles verspannt/entzündet??? Und er sagte eben was von Weichteilrheumatismus, Fibromyalgie. Aber das will er jetzt noch nicht testen, erst wenn alles andere nix mehr bringt. Doch wie lange soll sie denn noch so leiden, ohne zu wissen, was mit ihr geschieht?
    Wie wird Weichteilrheuma, insbesondere Fibro ausgetestet? Was für Blutwerte müssen genommen werden?
    Vielen Dank für die Geduld mit dem langen Text, ich hoffe ihr könnt irgendwie weiterhelfen
    Liebe Grüße
    Nikki

  2. #2
    ameise
    Gast

    Re: kann es rheuma sein???

    ni nikki

    sie soll sich am besten sofort zu einem arzt begeben der sich mit fibro auskennt.... denn wenn ein doc so an die sache ran geht dann wird eine mögliche fibromyalgie höchstens als "verlegenheits diagnose" gestellt!
    es ist zwar richtig das man alles andere erst ausschließen sollte aber es gibt auch diagnose möglichkeiten (zb. die tenderpoints) die viele untersuchungen abkürzen können.
    da die fibro nicht duch "normale" untersuchungen , wie röhntgen, blut untersuchungen etc. festgestellt werden kann, kommt es zum größten teil auf die kompetenz und erfahrung des arztes an.
    wo kommt sie denn her??? vielleicht kann ich oder andere hier im forum ja eine empfehlung geben!

    cu elmar

    ps: ich habe das gerade auch meiner frau (sie hat fibro) vorgelesen und sie meinte sofort das sich das wie fibro anhört!

  3. #3
    Nikki
    Gast

    Re: kann es rheuma sein???

    hallo elmar,
    vielen, vielen dank für die antwort schon mal
    sie kommt aus dem großraum stuttgart. sindelfingen, herrenberg, tübingen so diese richtung wär klasse. wenn ihr da einen arzt kennt, der sich damit auskennt wär das ja superklasse.
    es ist so furchtbar anstrengend, sich immer wieder sagen lassen zu müssen *sie sind gesund, wir finden nichts" und es kann einen ganz schön auf den nullpunkt bringen, immer wieder darum zu kämpfen, dass man ernst genommen wird.
    erfolgt die diagnose mehr nach dem ausschlussverfahren, oder wie geht das vonstatten? und was sind die tenderpoints?
    dieser wegbleibende atem und das herzrasen, können das auch symptome für fibro sein?
    liebe grüße
    nikki

  4. Anzeige
  5. #4
    nati
    Gast

    Re: kann es rheuma sein???

    hallo, nikki

    ja, auch der wegbleibende atem, das herzrasen und noch eine ganze menge andere symptome gehören zur fibro. so insgesamt können an die 144 verschiedene symptome auftreten. die fibro ist auch nicht bei jedem gleich.
    die tender-points sind sensible druckpunkte an verschiedenen stellen des körpers und zwar an den muskel-sehnen-übergängen. im brustbereich sind sie für sehr unangenehme schmerzen verantwortlich und können mit einem herzinfarkt verwechselt werden.
    geh mal auf die seite der deutschen fibromyalgie vereinigung: www.fibromyalgie-fms.de . da findest du auch eine liste von kompetenten ärzten und alles was man so von der fibro wissen muß. außerdem kann ich dir die seite von dr.weiss noch empfehlen. www.weiss.de . er hat auch einige bücher zu diesem thema geschrieben.
    wenn ihr einen termin bei einem facharzt ausmacht, müßt ihr allerdings mit einer wartezeit von bis zu 3 monaten rechnen. aber vielleicht kann ja der hausarzt dort anrufen und die situation schildern und dann geht es evtl. schneller.
    ganz viel kraft und wenig schmerzen
    wünscht nati


    ps: bin übrigens die bessere hälfte von ameise

  6. #5
    Nikki
    Gast

    Re: kann es rheuma sein???

    hallo nati
    vielen vielen dank für die raschen und kompetenten anworten
    das macht einem doch schon ne ganze menge mut, wenn man weiß auf welchem weg man sich begeben kann
    foren wie dieses hier sind wirklich gold wert und helfen einem so sehr weiter
    bin selber eine geplagte (hashimoto thyreoidotis )und weiß daher wieviel kraft und mut einem die menschen geben können,die sich auf so einem forum tummeln
    alles gute auch dir
    viel kraft, viel glück und viele gute zeiten wünsche ich
    lg Nikki

  7. #6
    Nikki
    Gast

    Re: kann es rheuma sein???

    Anzeige
    hallo nati
    vielen vielen dank für die raschen und kompetenten anworten
    das macht einem doch schon ne ganze menge mut, wenn man weiß auf welchem weg man sich begeben kann
    foren wie dieses hier sind wirklich gold wert und helfen einem so sehr weiter
    bin selber eine geplagte (hashimoto thyreoidotis )und weiß daher wieviel kraft und mut einem die menschen geben können,die sich auf so einem forum tummeln
    alles gute auch dir
    viel kraft, viel glück und viele gute zeiten wünsche ich
    lg Nikki

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •