Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    thomas
    Gast

    c.p. und Arbeit

    Anzeige
    hallo
    ich bin das erste mal auf dieser Seite und mache mir im Moment ein bißchen Sorge um meinen Job.
    Ich arbeite auf dem Bau und habe seit ca. einem halben Jahr c.P.
    Im Moment komme ich mit Medikamenten einigermaßen über die Runden, aber was bringt der Winter? Augen zu und durch oder kann ich meinen Job vergessen? Hat jemand eine Meinung oder einen Tipp?
    Thomas

  2. #2
    Bärbel
    Gast

    Re: c.p. und Arbeit

    Hallo Thomas,

    ich kann mich Uschi nur anschließen, mit solch einer Erkrankung ist nicht zu spaßen.
    Ich habe zwar keine cP, aber Lupus und auch manchmal schlimme
    Schmerzen in den Gelenken und den Knochen, dann kann ich nur unter Schmerzmitteln arbeiten.
    Bin von Beruf Friedhofsgärtnerin und kenne harte körperliche Arbeit, ich kann Dir nur sagen, daß mir von den Ärzten geraten wurde, den Beruf zu wechseln, denn durch die Nässe, Kälte und die
    körperliche Anstrengung wurde alles nur schlimmer.
    Ich bin zu meinem Chef und wir haben überlegt, was die Lösung sein kann, denn er wollte mich nicht verlieren, also hat er mir einen anderen Arbeitsbereich eingerichtet und die körperliche Arbeit fiel weg, zusätzlich habe ich mich mit dem Arbeitsamt in
    Verbindung gesetzt und bekomme einen PC-Arbeitsplatz einger-
    ichtet.Vielleicht kommt für Dich auch ne Umschulung in Frage, es
    gibt beim Versorgungsamt einen Integrationsdienst für Schwerbehinderte, die sich mit solchen Fällen auskennen. Hast Du
    einen Schwerbehindertenausweis beantragt?

    Versuch, Dich zu informieren, vielleicht beim Arbeitsamt, oder
    bei deinem Rentenversicherungsträger, welche Möglichkeiten Du hast.
    Aber wenns Dir nicht gut geht, laß Dich krankschreiben und mach Dich nicht verrückt, irgendeine Lösung wirds schon geben.
    Das ist alles, was ich Dir raten kann, es gibt sicherlich noch einige hier, die Dir genauere Ratschläge geben können.

    Viel Glück
    Bärbel

  3. #3
    an Melli
    Gast

    Re: c.p. und Arbeit

    Hallo Thomas!

    Zuerste einmal " Herzlich Willkomen in unserer Runde".
    Ich habe auch cp , schon 8 Jahre und konnte bis Januar 2001 meinen Beruf noch ausüben ( Verkäuferin). Zwei Jahre schmerzen, drei Jahre Stillstand und nun haben die schmerzen wieder angefangen. Ich bin seit 3.12.01 krank und habe ,wie es Uschi schon erwähnt hat, eine Kur beantragt und auch bekommen und eine Umschulung beantragt. Im Moment ist der Stand der Dinge..........ich darf nur noch 2- unter 6 Std. in meinem Beruf arbeiten. Leider habe ich nicht den einsichtigen Arbeitgeber dafür, so das ich eine Absage bekam. Und nun muß ich wohl warten. Denke auch schon über einen Rentenantrag nach. Es ist alles nicht so einfach. Man überlegt und bankt und kann es doch nicht ändern. Nur nicht quälen oder denken, das muß ich aushalten. Ich habe auch noch mit schmerzen gearbeitet und habe gemerkt, das es so nicht funktioniert.
    Ich wünsche dir alles Gute und denk an DICH. Auch wenn du ein Mann bist, die Schmerzen sind wohl die selben.

    Viele Grüße Biggi

  4. Anzeige
  5. #4
    Biggi
    Gast

    Re: c.p. und Arbeit

    sollte natürlich an Thomas sein und nicht an Melli!!!

    Biggi...:-))))

  6. #5
    thomas
    Gast

    Re: c.p. und Arbeit

    Anzeige
    Vielen Dank für Eure Antworten
    ein Austausch mit " Gleichgesinnten" kann ich im Moment glaube ich gut gebrauchen und ich werde mich bestimmt auch mal im Chat melden
    thomas B aus K

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •