Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Arava

  1. #1
    Ingrid Rinkenbach
    Gast

    Arava

    Anzeige
    Hallo,
    ich leide an einer chronischen Polyarthritis, Fibromyalgie und bin insulinpflichtige Diabetikerin. Im August 2000 bekam ich von meinem Rheumatologen MTX 15 mg. Diese nahm ich bis vor etwa 8 Wochen. Ich hatte sie nicht mehr vertragen(Übelkeit, Schwindel, Erbrechen). Anschließend bekam ich Arava 20 mg/Tag.
    Wer kann mir über seine Erfahrungen mit Arava berichten. Ich habe Angst, daß alles wieder von vorne beginnt.
    Ich danke für die Hilfe.

    Gruß Ingrid

  2. #2
    Renate
    Gast

    Re: Arava

    Hallo Ingrid,

    ich wurde ca. 7 Monate lang behandelt mit Arava behandelt
    und habe es von den Nebenwirkungen her gut vertragen und die
    Beschwerden besserten sich relativ schell.
    Leider habe ich aber eine Leukopenie entwickwelt und die
    Therapie mit Arava mußte beendet werden. Die gleichen Probleme hatte ich auch mit Azulfidine,meinem ersten Basistherapieversuch.
    Nach jedem Therapieabbruch hat sich meine RA stark verschlimmert.
    Jetzt bekomme ich MTX und Remicade. MTX oral habe ich übrigens auch nicht vertragen, aber seit ich es gespritzt bekomme gibt es
    kaum noch Probleme. Ich vertrage beide Medikamente gut und das
    Beschwerdebild und die Lebensqualität haben sich deutlich gebessert.
    Arava ist sicher ein hochwirksames Medikament, nur mußt du darauf
    achten, dass dein Arzt die Laborwerte regelmäßig kontrolliert.
    Bei mir wurde damals alle vier Wochen das Blut untersucht.
    Viel Erfolg und gute Besserung
    Renate

  3. #3
    Susanne Müller
    Gast

    Re: Arava

    Liebe Ingrid,

    ich nehme Arava seit November 2000. Seit dieser Zeit habe ich
    kaum noch Schmerzen, aber gravierende Nebenwirkungen wie:
    Hoher Blutdruck (der höchste Wert 200:120) aus diesem Grund muß
    ich Blutdrucksenker und Betablocker einnehmen. Durchfall seit
    Monaten (ich kann mich nur noch in der Nähe einer Toilette aufhalten und nächste Woche wollen wir mit dem Motorrad in Urlaub. Ich habe jetzt schon Panik und warte jetzt auf einen Rückruf von meinem Rheumatologen. Hoffentlich gibt es ein wirksames Medikament. Und das war noch nicht alles. Haarausfall habe ich jetzt auch noch. Ich finde das ist ein sehr hoher Preis, den ich bezahlen muß und einigermaßen Schmerzfrei zu sein. Ich leide seit ca. 14 Jahren an chron. Poly. und habe auch schon fast alles versucht. Wenn ich merke es schleicht sich wieder ein Schub an, nehme ich zusätzlich noch Cortison. Ich berichte weiter und hoffe meine Probleme sind bald in den Griff zu bekommen.

    Es grüßt eine Leidensgenossin.

    Susanne Müller

  4. Anzeige
  5. #4
    Kerstin Schulze
    Gast

    Re: Arava

    Anzeige
    Ich habe 3/4 Jahr Arava 20 mg genommen.Es hat mir nicht ganz so gut geholfen.Auch ich hatte sehr starken Durchfall und Haarausfall.Zum Schluss waren meine Blutwerte soschlecht,dass ich es wieder absetzen musste.Da ich vor Arava,Azuffidine genommen habe,bleibt mir jetzt nur noch MTX. Mit MTX habe ich vor einer Woche angefangen und zur Zeit geht es mir nicht so gut.
    Bevor ich meine Behandlung mit Arava beendet habe,habe ich es mit einer wechselnden Einnahme von 10 mg oder 20 mg Arava tägl.probiert.Die Nebenwirkungen haben nachgelassen,aber die Wirkung auch.Den Tip hat ich aus dem Forum und hab es einfach mal probiert,weil die Ärzte sich mit dem neuen Medikament ja auch noch nicht so auskennen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •