Wolf im Schafspelz
Bis zu 60.000 Menschen infizieren sich jährlich in Deutschland mit dem Erreger der Lyme-Borreliose. Die Infektion kann chronische Erkrankungen auslösen, die vor allem die Gelenke, das Zentrale Nervensystem und die Haut betreffen. Der Jenaer Infektionsbiologe Dr. Peter Zipfel und seine Frankfurter Kollegen PD Dr. Peter Kraiczy und Prof. Dr. Volker Brade entdeckten nun, wie sich der Borreliose-Erreger im menschlichen Körper tarnt. Die Borrelien täuschen das Immunsystem, indem sie auf ihrer Oberfläche so genannte Komplementregulatoren binden. Dies sind bestimmte Eiweiße, mit denen der Körper seine eigenen Zellen vor der Immunabwehr schützt.

Da auch andere Krankheitserreger wie die Auslöser von Scharlach und Lungenentzündung sowie der Hautpilz Candida albicans diese Maskerade einsetzen, erhoffen sich die Forscher auf Basis ihrer Erkenntnisse neue, schonender Behandlungsmethoden für eine Reihe von Krankheiten.
Tarnung durchschaut:

www.hki-jena.de , www.immunobiology.de , www.zeckenbiss-borreliose.de