Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Düsi
    Gast

    Erwerbsunfähigkeitsrente

    Anzeige
    Hi Leute,
    ich muß zum Orthopäden und mochte euch mal fragen ob für mich eventuell das Thema Rente in Betracht kommt.Es sind ja einige von euch auch berentet.
    Wie war es bei euch ?
    Ich habe Verdacht auf "Polyarthritis," Fibromyalgie-(bestätigt) ,nach Bandscheibenop.L5/ S1 erneuter Vorfall L5/ S1, HWS von C4-C8-Spondylose, Osteochondrose, Uncarthose und zwei Bandscheibenvorfälle C5/c6 und C6/C7.keine hochgradige Spinalkanalstenose (aber es ist eine da.)
    Spondylarthrosen entlang der gesamten Wirbelsäule.
    Rechtes Knie deutliche Chondropathie Patella und Chondromalazie Stadium III.Leichte Chondropathie des Patellagleitlagers.
    Wurde schon zweimal operiert.
    Linkes Knie sieht nicht besser aus.
    Zu den Augen:Sicca Syndrom und eine erhebliche Schwachsichtigkeit auf dem linken Auge.
    Laut Szintigramm an den ganzen Gelenken Entzündungen.
    Schmerten ohne Ende.Kann seit Wochen ohne Krücken groß gar nicht laufen.
    Und stehe vor lauter Krankheiten kurz vor einem Nervenzusammenbruch.

    Würde mich über die eine oder andere Antwort rießig freuen
    Eure Manuela

  2. #2
    Uschi
    Gast

    Re: Erwerbsunfähigkeitsrente

    Liebe Manuela,

    erstmal möchte ich dir sagen, daß es mir sehr leid tut, was du da alles ertragen musst. Ich denke, für dich ist es an der Zeit, den Rentenantrag zu stellen - das kannst du auch ganz alleine machen, in dem du bei der BfA anrufst und dir einen Antrag zusenden läst.

    Wenn du Langzeitkrank und demzufolge auch langzeitkrankgeschrieben bist, wird die KK das eigentlich von sich aus tun.

    Wenn du arbeitslos gemeldet bist, dann wird das AA das auch tun, sobald du nicht mehr AU bist.

    Aufgrund der vielen Behinderung denke ich, bist du schon ein Aspirant auf Rente - ich bekam diese in einem akuten Schub, habe cP, und es ist immer gut zum Gutachter zu kommen, wenn es einem richtig schlecht geht.

    Also, ran an die Buletten. Kopf hoch, klappt schon!!!!!!!!!!!

    Liebe Grüsse
    Uschi Ch. / Pumpkin

  3. #3
    helga
    Gast

    Re: Erwerbsunfähigkeitsrente

    Hallo Manuela!
    Schau Dich mal hier um, und wende Dich gegebenenfalls an ihm.
    Internet: www.rentenburo.de

    Ich habe wegen cP auch Rente beantragt, aber abgelehnt. Die probieren immer erst mit 6h Arbeit.
    Ich habe mich sofort an diesen Rentenberater gewand und er überprüft alles weitere. Viel Glück wünsch ich Dir!
    Liebe Grüsse Helga

  4. Anzeige
  5. #4
    gudrun balden
    Gast

    Re: Erwerbsunfähigkeitsrente

    Liebe Manuela

    Ich habe im letzten November Rente beantragt, die auch erst abgelehnt wurde mit der Begründung, ich könne 6h arbeiten. Ich bin Krankenschwester und so schlug man mir vor, in einer Arztpraxis zu arbeiten.
    Ich fragte meinen Hausarzt, der mich ja recht gut kennt, ob er mich einstellen würde. Er sagte, er fände mich echt nett und glaubte auch, daß ich wohl recht zuverlässig wäre, aber das würde doch nur eine "Kostenverschiebung" bedeuten.
    Er schrieb mir ein Attest, wo er meine ganzen chron. Krankheiten aufzählte und mich für dauerhaft arbeitsunfähig hielt. Diesen schickte ich mit einem Widerspruch ein und eine Woche später war die Rente durch: 100% und bis zum 65.Lebensjahr.

    Also: Wenn man Deine Rente ablehnt, leg auf jeden Fall Widerspruch ein und laß Dir von Deinem Arzt ein Attest schreiben!

    Es gibt übrigens in jeder Stadt "Versichertenälteste", die können beim Rentenantrag helfen und wissen auch sonstige Tricks und Tipps.

  6. #5
    Jürgen
    Gast

    Re: Erwerbsunfähigkeitsrente

    Hi Gudrun

    Wenn man wie ich mit M. B. als schwerkranker Krüppel seit 4 Jahren von seiner Versicherung verarscht wird liest sich das schnelle durchgehen deines Rentenantrags wie Science Fiction. Da kann man nur gratulieren.

    mfg Juergen

  7. #6
    Alien
    Gast

    Re: Erwerbsunfähigkeitsrente

    Hallo Düsi,
    habe ein ähnliches Krankheitsbild wie du, außerdem noch Asthma
    und Depressionen. War im Oktober zur Reha, als krank entlassen
    und habe im November einen EU-Antrag gestellt. Nach 4 Wochen
    kam die Ablehnung und ich erhob Widerspruch über den VdK.
    Im Mai musste ich zum Pysi.-Gutachten, im Juni zum Ortop.-Gutachten, und jetzt im Juli zum Gutachten bei der LVA.
    Jetzt warte ich mal wieder. Hoffentlich hast du schon Prozente
    vom Versorgungsamt und ich denke, dass Du krankgeschrieben bist.
    Ich selbst habe sehr gute Erfahrungen mit dem VdK gemacht.
    Stell auf jeden Fall einen Antrag, es dauert wie du siehst sehr
    lange. In dieser Zeit kann sich dein Zustand ja noch mehr ver-
    schlechtern und dann wirst du dich ärgern.
    Es ist ein harter und langer Kampf, viel Glück und natürlich
    keine Verschlechterung.
    Werde mich melden, wenn ich Bescheid habe.

    Alles Gute,
    Alien

  8. #7
    gudrun balden
    Gast

    Re: Erwerbsunfähigkeitsrente

    Anzeige
    Hallo Jürgen

    Du hast recht, ich wußte selbst nicht wirklich, wie mir geschah, für mich ist es ein Wunder. Ich hatte ehrlischgesagt nicht damit gerechnet.

    Gruß Gudrun

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •