Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    barbara
    Gast

    Re: Nebenwirkungen

    Anzeige
    Hallo Christina,
    ja die erste Zeit ging es mir auch so.Ich hatte zwar durch die Medis weniger Schmerzen,kämpfte dafür überwiegend mit den Nebenwirkungen.Schwindel,Übelkeit,ständige Müdigkeit etc.waren meine täglichen Begleiter.Es wurde besser,als ich Sulfasalazin nicht mehr als Azulfidine sondern als Pleon einnahm.Ist der gleiche Wirkstoff,nur ein anderes Präparat.Jetzt,nach etwa 6 Monaten geht es mir besser.
    Ich hatte auch bei jeder Tabletteneinnahme einen Kampf mit mir auszufechten.So allmählich wo es mir immer besser gelingt,zu akzeptieren dass ich krank bin,komme ich auch besser mit den Medis zurecht.
    Jeder Tag ist dennoch immer neu anzugehen, ganz gleich geht es mir nie.Und wenn mal garnichts geht,dann ist es eben so,dagegen kämpfe ich nicht mehr an.
    Ich wünsche Dir den Mut und die Kraft durchzuhalten und weiterzumachen,es gibt auch für Dich einen Weg.Alles Liebe wünsche ich Dir
    Gruß Barbara

  2. #2
    Angie
    Gast

    Re: Nebenwirkungen

    Hallo Christina,
    hab zwar auch Psoriasis aber keine Pso-Arthritis, sondern cP. Natürlich waren anfangs auch erst einmal alle möglichen Schmerzmittel angesagt, die bei mir ähnliches auslösten wie bei Dir. Ich fühlte mich, als hätte ich einen Vorhang zwischen mir und der Welt. Zur Zeit geht es mir wieder so, weil ich wegen einer anderen Sache starke Schmerzmittel nehme.
    Bei mir hatte sich der Allgemeinzustand erst wieder gebessert, nachdem eine Cortison-Therapie begonnen worden war. Seitdem brauchte ich wegen der cP auch keine Schmerzmittel mehr.
    Allerdings hat auch Cortison ab einer gewissen Dosis (ab 5 mg tgl. dauerhaft) ziemliche Nebenwirkungen, so dass mir jetzt an einer vernünftigen Basis-Medikation gelegen ist. Eine hab ich schon hinter mir - die hatte außer täglicher Übelkeit und Sehproblemen nix bebracht ...
    Anfangs wirst Du wohl immer kämpfen, das sollte aber nach drei, vier Wochen ausgestanden sein. Überwiegen irgendwann die unangenehmen Nebenwirkungen gegenüber den erwünschten Wirkungen, bekommst Du sicher das falsche Mittel.
    Bedauerlicherweise müssen wir alle erst einmal testen, um über die Zeit festzustellen, was uns hilft und was hilft. Da wird Dir auch keiner ein Patentrezept liefern können, weil jeder Mensch anders reagiert.
    Viel Glück bei der Einstellung und guten Erfolg wünscht Dir aus Tirol
    Angie, die auch noch auf Suche ist (werde jetzt wohl MTX per Spritze kriegen)

  3. #3
    Angie
    Gast

    Re: Nebenwirkungen

    Ähm sorry,
    ist z.T. ein bisserl konfus - jaja, dieser Schmerzmittelvorhang! Sei net bös!
    Liebe Grüße von Angie

  4. Anzeige
  5. #4
    gisela
    Gast

    Re: Nebenwirkungen

    Hallo Christina,
    bei mir wurde vor 3 1/2 Jahren Psoriasisarthrtitis diagnostiziert. Ich habe allerdings als Basismedikament MTX, zusätzlich Cortison und als Schmerzmittel Ibuprofen. Ich hatte am Anfang auch einige Schwierigkeiten (Schwindelgefühl, furchtbare Kopfschmerzen, als wenn man irgendwie neben einem steht). Allerdings vergingen diese Probleme nach ca. 4 - 6 Wochen.
    Allerdings habe ich am Anfang der Therapie auch leicht euphorische Zustände erlebt, da ich teilweise schon vor dem MTX bei einer Cortison-Therapie das erste Mal seit Jahren keinerlei Schmerzen mehr verspürte.

    Also ich will damit sagen, Dein Körper muß sich auch erst an die starken Medikamente gewöhnen. Allerdings wenn dieser Zustand länger anhält, kann es vielleicht sein, das man die Wahl des
    Basismedikaments überdenken muß. Aber das mußt Du mit Deiner Ärztin bereden.

    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen.

    Viele Grüße aus Nürnberg
    gisela
    Viele

  6. #5
    Christina
    Gast

    Re: Nebenwirkungen

    Hallo,

    vielen Dank. es tut schon gut, das nochmal von Betroffenen zu hören.

    Was unterscheidet Pleon von Azulfidine? Ich hab zwar meinen Beipackzettel nochmal gelesen, aber weder das eine noch das andere Wort gefunden.

    Herzlichen Dank. Christina

  7. #6
    Helmut
    Gast

    Re: Nebenwirkungen

    Hi Christiane
    Alzufidine Filmtabletten kommen von der Firma Pharmacia und Pleon Filmtabletten von der Firma Henning . Sonst dasselbe.
    Iboprofen geht mächtig über den Magen und Sulfasalazin macht in der ersten Zeit müde und man denkt manchmal "Steine im Bauch" zu haben.
    Die Müdigkeit bleibt ungefähr bis zu 6 Wochen, dann sollte auch eine Bessserung der Schmerzen eintreten. Nach der Einnahme sollte inerhalb der ersten 4 Wochen die Verträglichkeit kontrolliert werden, dann in Absprache mit dem Arzt. Diese Stimmungslage kenne ich auch, man wird "leicht agressiv". Auf jeden Fall mit dem Dog reden, ehe man die Wut an anderem ausläßt.
    Also meist hilft nur abwarten oder sich mal was schönes gönnen!
    Dementsprechend gute Besserung und alles Gute Helmut

  8. #7
    Christina
    Gast

    Re: Nebenwirkungen

    Anzeige
    Hallo Helmut,

    das hat mich jetzt beruhigt. Ich dachte schon allmählich, ich würde langsam wahnsinnig. Werd meine Doc darauf ansprechen, sehe sie ja morgen.

    Meine Tabletten heißen Sulfasalazin medac. Daher konnte ich wohl nichts mit den Namen anfangen.

    Herzliche Grüße Christina

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •