Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    tiffy
    Gast

    Fasten/entgiften

    Anzeige
    Hallo Zusammen,

    hat irgendjemand von Euch Erfahrung mit Fasten-/Entgiftungskuren gemacht? Ich habe in den letzten soviele Medikamente genommen, dass ich schon gar nicht mehr weiss ob es mir deswegen so schlecht geht oder immer noch...

    Ich setze gerade alle Medikamente ab bis auf MTX und Folsäure, da das anscheinend wirklich hilft und keine Probleme bereitet. Eine Bekannte riet mir dazu mal zu Fasten, um den Körper mal ein wenig "rundzuerneuern". Hat irgendjemand damit Erfahrung oder kann mir einene Arzt im Raum Hamburg empfehlen? Ich möchte das ungern ohne ärztliche Aufsicht machen.

    Vielen Dank für Eure Erfahrungen,

    Tiffy

  2. #2
    Silvia
    Gast

    Re: Fasten/entgiften

    Hallo Tiffy

    Mit dem Fasten musst du mehr als nur vorsichtig sein! Das würde ich nur unter strenger ärztlicher/heilpraktischer Aufsicht, oder in einer Klinik machen, da Fasten einen unglaublichen Schub auslösen kann.

    Ich bin in naturheilkundlicher Behandlung (habe cP) und mir hat mein HP dringend davon abgeraten, bzw. er würde es bei mir nur machen, wenn ich stationär in einer Klinik wäre.
    Beim Fasten werden soviele Giftstoffe im Körper gelöst, da hat schon ein Gesunder mit einigen Nebenwirkungen bzw. körperlichen Problemen zu rechnen, einem Rheumi kanns glatt flachlegen.

    Es gibt ja noch andere Möglichkeiten den Körper zu entgiften, ohne Fasten. Wende dich an einen Ganzheitsmediziner oder Heilpraktiker, die stellen dir dann individuell zusammen was gut für DICH ist.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen.

    Grüsse - Silvia

  3. #3
    Werner
    Gast

    Re: mach das nicht

    Hallo Tiffy,
    durch das Rheuma und die Medikamente verbraucht Dein Körper sehr viele Mineralstoffe und Vitamine. Die mußt Du unbedingt wieder zuführen. Versuche es doch lieber mal mit Lebensmitteln ohne Zusatzstoffe, frischem Gemüse und öfter mal Rindfleisch.
    Dein Eisen, Calcium, Magnesium und Vitaminspiegel wird am Boden sein. Kraft und Muskeln bibt es nicht von Müsli und Salat. Da muß schon etwas anständiges her.
    Zucker und Fett sollte man allerdings in jeder Form meiden. Dann schmeckt es auch viel besser, wenn man sich mal etwas davon gönnt, grins.
    Dann nimmt man automatisch ab und entgiftet den Körper auch.

    Alles Gute und viele Grüße

    Werner

  4. Anzeige
  5. #4
    Angie
    Gast

    Re: mach das nicht

    Hallo tiffy,
    bin genau der gleichen Ansicht wie Werner. Versuche mal, Dich so natürlich wie nur irgend möglich zu ernähren. Vergiss für eine Zeit all die Tiefkühlkost, Fertigprodukte (und wenn es nur Brühwürfel sind) und auch Schweinefleisch, um Dir statt dessen ein gutes Buch über Naturheilkunde, Heilpflanzen, Wildkräuter oder ähnliches entweder aus der Bücherei zu holen oder auch zu kaufen (Habe selbst: Hollerbach, E. und K.: Kraut und Unkraut zum Kochen und Heilen, München 1998). Ernähre Dich ausgewogen und möglichst naturbelassen, damit tust Du Deinem Körper das Beste an, was geht. Kannst mal einen Fastentag einlegen, um nur selbst zubereitete Gemüse-, Kräuter- und Obstsäfte zu Dir zu nehmen. Aber echtes Fasten (Nulldiät) halte ich für uns Rheumatiker für ziemlichen Blödsinn.
    Solltest Du übergewichtig sein, sorge für eine langsame Gewichtsreduktion, aber bitte nicht nur durch Diät, sondern vor allem durch Abhärtung und tägliche Bewegung.
    Bezüglich des Wildgemüses, der Wildsalate und -gewürze bin ich wirklich auf den Geschmack gekommen. Allerdings ist es sehr wichtig, dass Du die Möglichkeit hast, all die wunderbaren und schmackhaften Naturprodukte in halbwegs ungestörter Natur zu finden. Ich, mitten in Tirol, habe diese Chance. Außerdem ist vorab durchaus ein bisserl botanisches Wissen erforderlich. Aber, wem es wirklich wichtig ist, der kann sich das schnell in Eigenregie aneignen.
    Alles Liebe von Angie (monsti im Chat)

  6. #5
    Uschi
    Gast

    Re: mach das nicht

    Hallo tiffy,

    ich muss mich meinen Vorrednern anschliessen. Eine Arbeitskollegin von mir hat das vor Jahren fast das Leben gekostet. Der Kreislauf brach total zusammen, Darm und Magen hatten über Wochen noch Probleme - natürliche gesunde Kost und unter ärztlicher Anweisung mal ein Wochenende mit weniger im Magen, dafür mit viel angereicherten Getränken und - das mache ich manchmal - einem wirklich guten Abführmittel aus dem Krankenhaus (wie zur Oberbauch-OP), das harmlos aber höllisch wirksam reinigt, geht es dir auch gut.

    Wir Rheumis mit unseren Medis brauchen Kraft und Saft, keine Claudia-Schiffer-Masse, nur einfach eine gesunde Rückhaltefunktion. Denk mal darüber nach! Krank bist du doch schon genug, oder ? Also, Finger weg von diesen Heilfastenkuren.

    Iss gesund und leb fröhlich - das wünsche ich dir.

    Pumpkin

  7. #6
    Neidschel
    Gast

    Re: mach das nicht

    Hallo Tiffy,

    in meinem Beitrag im Forum vom 17.07. habe ich kurz meine Erfahrungen mit Fasten beschrieben. Mir ging es beim Fasten überhaupt nicht ums Abnehmen. Ich treibe sehr viel Sport (habe die Probleme bisher nur in den Fingern und eigentlich auch nur morgens Schmerzen) und habe keine Gewichtsprobleme. Das Fasten habe ich gemacht, weil ich gelesen habe, welche Heilwirkungen dadurch ausgelöst werden können. Und tatsächlich war ich 2 Monate völlig Beschwerdefrei und bin es eigentlich immer noch. Ich habe auch schon vorher mehrmal die Medikamente abgesetzt mit dem Erfolg, daß noch keine 2 Tage später eine deutliche Verschlechterung eintrat.
    Meine Ernährung würde ich als äußerst Gesund und abwechslungsreich bezeichnen Ich habe es auch schon mit Diät probiert, aber das hat nicht zu einer Veränderung geführt.
    Deshalb war ich sehr von der Besserung überrascht.
    Eine Woche Heilfasten kann ein gesunder Mensch ohne ärztliche Begleitung durchführen, wenn er sich an die Vorgaben hält und auf eventuelle Warnsignale richtig zu reagieren weiß.
    Dazu sollte man sich intensiv mit dem Thema befassen und sich mit Personen unterhalten, die das bereits gemacht haben.
    Ich weiß nicht, ob es ein Risiko für DIch darstellt zu fasten.
    Mir hat es anscheinend erst mal geholfen.

    ich wünsche Dir viel Erfolg

    Neidschel

  8. #7
    tiffy
    Gast

    Fasten/entgiften

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure Infos. Ich habe zwar keine Modelfigur, aber eine Diät wollte ich eigentlich eh nicht machen. Ich bin seit einiger Zeit dabei meine Ernährung ein wenig umzustellen. Auch das gehe ich bewusst langsam an. Ich will meinen Körper nicht noch zusätzlich übermässig stressen. Es geht mir zur Zeit eh schlecht genug. Ich suche nur verzweifelt nach Möglichkeiten mich auch allgemein etwas besser zu fühlen.

    Ich werde mich auch noch ein wenig damit beschäftigen und dann entscheiden wie ich weitermache. Ich werde sicherlich auch erst mit ein paar Tagen oder einzelnen Tagen Fasten beginnen. Auch gibt es ja unterschiedliche Möglichkeiten zu fasten.

    Ich werde Euch meine Erfahrungen wissen lassen.

    Gruss Tiffy

  9. #8
    Alexathea
    Gast

    Re: Fasten/entgiften

    Anzeige
    Hallo Tiffy,

    das interessiert mich auch. Ich habe früher hin- und wieder mal zwei bis drei Wochen gefastet. Da war ich allerdings noch gesund, habe es sehr gut vertragen und war immer begeistert über die innere und äußere Veränderung.

    Heute wäre ich mir zu unsicher, wie z.B. der Magen oder Kreislauf darauf reagiert, da die Rheuma-Medikamente ja eigentlich keine Bonbons sind, sondern ganz hübsch Nebenwirkungen haben können. Außerdem bin ich im Zweifel, ob das Fasten nicht eine zu große zusätzliche Belastung darstellt. Denn schon als gesunder Mensch muss täglich auf zusätzliche Ruhephasen geachtet werden. Es wird empfohlen, das Fasten in den Urlaub zu legen u.s.w... Bitte übernimm dich nicht.

    In dem Fastenbuch von Helmut Lützel (oder so ähnlich) sind ganz hinten Adressen von fastenerfahrenen Ärzten, nach Postleitzahlen geordnet. Vielleicht findest du da einen Mediziner, der dich beraten und ggfs. unterstützen kann.

    Gruß

    Alexathea

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •