Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1
    chrisi
    Gast

    gleichzeitig auftretende krankheiten

    Anzeige
    hallo ihr lieben
    ich bins mal wieder.bin derzeit etwas verunsichert denn nach meinem krankenhausaufenthalt kam heraus das ich pcp habe (kein medikament erforderlich) ja und zusätzlich habe ich hashimoto und als ich mir diese internetseite aufrief steht da das hashimoto und pcp oft gleichzeitig auftreten. jetzt meine frage wer hat auch beide krankheiten? und wo bin ich jetzt richtig im rheumaforum oder bei schilddrüsenerkrankungen oder ist es üblich das man mehrere autoimunerkrankungen gleichzeitig hat?
    schilddrüse hatte ich vor einigen jahren eine entzündung aber damals stellten sie nur rheuma fest und schoben es auf das.
    mein glück ist nur das ich bei beiden krankheiten noch keine medikamente brauche. und daher suche ich auch etwas vorbeugendes was ich jetzt schon machen kann,da bei mir ab und zu entzündungen auftreten.
    Vorbeugend: tipps zur richtigen ernährung,naturheilmittel usw.
    danke euch allen für eure hilfe und hoffe ich kann auch mal tipps geben. aber bin selbst noch unsicher. liebe grüsse an euch alle chrisi

  2. #2
    Tanja
    Gast

    Re: gleichzeitig auftretende krankheiten

    Hallo Chrisi,

    ich habe auch Probleme mit der Schilddrüse bzw. autoimmunerkrankungen. Seit 1982 habe ich Diabetes mellitus, seit 1993 Thyioditis Basedow und seit 1999 cP.

    Die Schilddrüse betreffend wurde ich 1994 operiert, die Schilddrüse wurde fast vollständig entfernt.Danach habe ich Schilddrüsenhormone bekommen. Momentan muckt die Schilddrüse wider auf und ich nehme aufgrund der leichten Überfunktion keine Tabletten mehr.

    Was die Autoimmunerkrankungen betrifft, so bin ich gespannt was ich noch so bekomme. Naja, das ist mein schwarzer humor ....

    Grüße Tanja

  3. #3
    Angie
    Gast

    Re: gleichzeitig auftretende krankheiten

    Hi Chrisi,
    hab auch mehrere Erkrankungen gleichzeitig, aber kein Hashimoto. Auf Deine Frage, wo Du jetzt besser aufgehoben bist, kann ich Dir nur sagen: hier und gleichzeitig in einem Forum, über das Du Dich über Hashimoto austauschen kannst. Teilweise kannst Du das sicher auch hier, weil diese Kombination tatsächlich nicht selten vorkommt.
    Bitte bleib uns erhalten! Grüßle aus Tirol
    von Angie (monsti im Chat)

  4. Anzeige
  5. #4
    Maria
    Gast

    Re: gleichzeitig auftretende krankheiten

    Hallo Chrisi,
    ich habe seit ca 1988 Probleme mit der SD und wurde lange Zeit gegen Unterfunktion behandelt. Eigentlich funktioniert meine SD aber mal zu doll und mal zu wenig und meine Gefühle und Beschwerden wechseln häufig hin + her. Und wenn dann frische Laborergebnisse da sind, sind die Beschwerden wieder anders. Im letzten Jahr wurde dann cP festgestellt. Ich nehme also seit Jahren SD-Hormone in wechselnden Stärken und seit 1 Jahr Prednisolon und15 mg MTX wöchentlich. Vor ca 3 Monaten hab ich den Radiologen gezielt nach Hashimoto gefragt, aber auf dem Szinti war seiner Meinung nach nix zu sehen, Antikörper wurde nur einer untersucht und der war negativ. Aber mein cP ist auch nur leicht seropositiv...
    Freu Dich, dass Du ohne Medikamente auskommst! Mir macht das ganze doch oft Kopfzerbrechen, weil ich so viel einnehmen muss. Aber wenns hilft!?! Und ich bin außer bei hashimoto-thyreoidits.de auch manchmal bei schilddruesenselbsthilfe.de oder beim net-doktor.de
    Alles Gute für Dich
    Ciao Maria

  6. #5
    Sia
    Gast

    Re: gleichzeitig auftretende krankheiten

    Hallo Chrisi!

    Auch ich habe einige Autoimmunerkrankungen. Die Schilddrüse hat 1986 begonnen, 1994 dann Diabetes und seit 1998 CP. Außerdem steht in einem neuerlichen Gutachte, dass möglicherweise auch noch Verdacht auf MB besteht.

    Tja und wer weiß was die noch alles finden, wenn sie nur genug suchen. Ich hab so viele Autoimmunerkrankungen, dass meine Hausärztin schon gemeint hat ob mein Körper sich mit aller Gewalt selbst zerstören will?

    Ich bin in sehr vielen Foren, aber eines kann ich dir sagen, so ein tolles wie hier findest du selten. Die meisten sind nicht so gut besucht und wenn du was wissen willst wird das ein Lotteriespiel.

    Also wäre wirklich schade, wenn du nicht mehr kommen würdest.
    Viele Grüße und schmerzfreie Zeiten wünscht
    Sia

  7. #6
    Elke
    Gast

    Re: gleichzeitig auftretende krankheiten

    Hallo Chrisi,

    ich habe auch mehrere Erkrankungen,es fing mit 8Jahren an: Knie-schmerzen positiver rheumafaktor, 10jahre herzmuskelentzündung, ab da immer wieder herzkreislauf probleme, ab ca. 12lebensjahr nierenprobleme immer wieder entzündungen der nieren bis hin zur nierenbeckenentzündung und nierenstaus, dann immer wieder rückenschmerzen, sehenscheidenentzündungen aber nach der pubertät rheumafaktor negativ, immer wieder brustbeinentzüngungen schmerzen, schmerzen, schmerzen, dann magen-darm entzündung und darm geschwür, lähmungen durch migräne, und seit ende 97 hashimoto, herzrhytmusstörungen, blutgerinnungs krankheit, immer schmerzende gelenke diagnose ende 99 cp, seit anfang 02 diagnose achsenskelett befall heißt Wirbelsäulen-und weichteilrheuma und seit okt.01 borreliose, und seit neusten untersuchungen osteoporose, arthrosen in knie und rücken und schulter.
    ich denke du bist bei uns hier gut aufgehoben und wir versuchen uns immer gegenseitig zu helfen und uns aufzumuntern, was den chattern und forum teilnehmern hier bei mir auch immer wieder gelingt *freu*
    also bleib ruhig auch bei uns und schau auch mal bei den anderen foren rein das mahc ich auch und komm mal in den chat, es macht echt riesen spaß dort.

    also bis bald und lass dich nicht unterkriegen
    elke

  8. #7
    Steffi
    Gast

    Re: gleichzeitig auftretende krankheiten

    Hallo Chrisi,

    auch ich habe Arthritis und Hashimoto, außerdem noch Vitiligo und Schuppenflechte (daher Psoriasisarthritis) sowie APS und sekundären Hyperparathyreodismus. Ich fürchte auch fast, hat man erst einmal eine Autoimmunerkrankung ist man anfälliger für eine weitere. Trotzdem bringt es nichts, den Kopf hängen zu lassen, obwohl einem schon manchmal danach zu Mute ist.

    Ich denke, Du solltest vielleicht das Interessanteste für Dich aus allen Foren herausholen. Ich schaue auch ab und zu mal bei den anderen nach, bin aber hauptsächlich hier bei den Rheumis.

    Alles Liebe und Kopf hoch,

    Steffi

  9. #8
    chrisi
    Gast

    Re: gleichzeitig auftretende krankheiten

    danke danke hab gar nicht mit so vielen antworten gerechnet. erst mal muss ich sagen keine angst ihr bringt mich nicht mehr so schnell los*gg
    wegen meiner frage zu naturheilmittel kann ich nur folgendes sagen: mein hausarzt (schulmediziner aber auch sehr auf naturheilmittel aus) macht mir grosse hoffnungen. er befasst sich sehr mit autoimunerkrankungen und hat mir gesagt, das gerade untersucht wird ob alle autoimunerkrankungen von bakterien ausgehen. ja und er meinte wenn das der fall ist kann sein das ich alles weg bringe.ja und jetzt bin ich gespannt.
    also ich melde mich sicher mal im chat (hab ja bald urlaub)
    ich wünsch euch alles gute und bis bald :-)) lg christa

  10. #9
    Angie
    Gast

    Re: gleichzeitig auftretende krankheiten

    Hi Christa,
    also denn: Genieße erst einmal Deinen Urlaub!!! Und danach sehen wir uns hier wieder ))))
    Grüßle von Angie

  11. #10
    Mecki
    Gast

    Re: gleichzeitig auftretende krankheiten

    Hi,

    jetzt muß ich erst mal Luft holen. Was so ne Hashimoto noch alles verursachen kann, habe ich net gewußt. Will mich auch net hineinsteigern, bringt ja nix, oder? Bin auch mit dieser Krankheit behaftet. Hab aufgrund der Hinweise auch mal den Link von Hashimoto aufgerufen und was da noch dabei rauskommen kann, war mir bisher ganz fremd. Die Augenbeschwerden kenne ich teils (Sehstörungen etc.). Vom Neurologen wurde angenommen, daß ich wahrscheinlich eine Augenmigräne habe. Die kann ich jetzt mit 80 % ausschließen.

    Ich muß mich jetzt mal in aller Ruhe damit beschäftigen.

    Aber trozdem einmal eine Frage an alle Rheumis: Wer von Euch hat die besage Hashimoto und kann mir mit Sicherheit sagen, daß bei Euch die cP nach der Basistherapie (z.B. MTX mit Decortin) nach 1 - 3 Jahren zum Stillstand kam?

    Bin für alle Hinweise sehr dankbar.

    Ganz liebe Grüße Mecki - Mechthilde

  12. #11
    Barbara
    Gast

    Re: gleichzeitig auftretende krankheiten

    Habe auch mehrer Autoimmunerkrankungen und bin zusätzlich in behandlung bei einer heilpraktikerin, die macht mir ebenfalls hoffnungen das ganze sehr gut in den griff zu bekommen. bin beim cortison schon auf 3mg runter, dank ihrer zusätzlichen homöopathischen mittel - würde sagen das muss jeder einfach ausprobieren ob naturheilkunde hilft - auf jedenfall schadet es nicht! ;-)

  13. #12
    deleyne
    Gast

    Re: gleichzeitig auftretende krankheiten

    Hi
    Ich habe seit 19 Jahren Hashimoto (Behandlung mit Schilddrüsenhormonen) und seit 9 Jahren Morbus Still. Zwischendurch mal 6 1/2 Jahre Remission. seit 1 1/2 Jahren wieder aktiv.
    Es ist bekannt, dass Hashimoto weitere Autoimunkrankheiten auslösen kann. Vorallem auch Kollagenosen und Mixödem.
    Alles Gute und liebe Grüsse
    Deleyne

  14. #13
    chrisi
    Gast

    Re: gleichzeitig auftretende krankheiten

    ein herzliches hallo an euch alle
    also ich muss wirklich sagen ihr seid so spitze,ein grosses lob und dank an euch alle.
    mit so vielen antworten habe ich gar nicht gerechnet.
    bin total überwältigt. tipps kann ich auf die fragen die noch aufgetaucht sind leider keine geben. bin selbst noch dabei mir schön langsam alles zusammenzutragen.
    ich wünsch euch allen einen tollen sommer. und ich schau natürlich immer wieder hier vorbei. lg christa

  15. #14
    aussie
    Gast

    Re: gleichzeitig auftretende krankheiten

    Mein Gott, wer hat Dir den so einen MIst erzaehlt. Das darf doch wirklich nicht wahr sein!!!!!! Da kann ich nur den Kopf schuetteln........

  16. #15
    aussie
    Gast

    Re: gleichzeitig auftretende krankheiten

    Anzeige
    Sorry, die Antwort war an Nofre gerichtet!!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •