Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Cerazette ?

  1. #1
    Claudia
    Gast

    Cerazette ?

    Anzeige
    Hallo ihr Lieben!
    Also erstmal wollte ich sagen, daß ich mich seit einigen Wochen richtig gut fühle. Der Lupus läßt mich aufatmen.Wir haben Waffenstillstand. Ich habe aber mal ne Frage. Meine Frauenärztin rät mir, zur Schwangerschaftsverhütung die Cerazette. Ich kenne diese Pille nicht und möchte wissen ob eine von euch damit schon Erfahrungen gemacht hat. Sie hat auch Implanon oder 3-Monats-Spritze vorgeschlagen. Da ich ja keine Östrogene mehr nehmen soll.Ich bin etwas unsicher, denn von der Cerazette habe ich noch nichts gehört. Die Infos aus dem Internet sind auch nicht so aufschlußreich. Also, wenn mir jemand helfen kann, dann meldet euch bei mir.
    Bis bald
    Claudia

  2. #2
    Düsi
    Gast

    Re: Cerazette ?

    Hallo Claudia,
    hoffe das dir diese info ein bißchen hilft.
    Cerazette® - die neue Minipille
    Cerazette® ist eine neue Minipille, welche das bekannte Gestagen "Desogestrel" enthält und als erste Minipille auch den Eisprung unterdrückt. Damit entsteht ein doppelter Wirkungsmechanismus und eine verbesserte Sicherheit: das Gestagen verdickt den Muttermundschleim und macht ihn für Spermien undurchdringbar; zudem wird auch der Eisprung verhindert. Cerazette® muss nicht mehr auf die Stunde genau geschluckt werden, sondern kann ohne Verlust an Sicherheit mit bis zu 12 Stunden(1) Verspätung eingenommen werden. Da Cerazette® kein künstliches Östrogen enthält, entfallen die teils gefährlichen, östrogenbedingten Nebenwirkungen der normalen Antibabypille. Cerazette® kann dazu verwendet werden, die Verträglichkeit von Implanon zu testen, da Cerazette® und Implanon das gleiche Gesatgen enthalten.

    (1) In der Schweiz wird im Packungsprospekt 12 Stunden angegeben, was mit internationalen Studien übereinstimmt. In einigen Ländern wird aus mir unerklärlichen Gründen lediglich eine Sicherheit für eine Verspätung von bis zu 3 Stunden angegeben.

    Vorteile von Cerazette® :

    enthält kein künstliches Östrogen, damit weniger Nebenwirkungen
    hohe Sicherheit, vergleichbar zu den kombinierten Antibabypillen (Pearl-Index 0,14)
    kann mit bis zu 12 Stunden Verspätung eingenommen werden
    Für wen ist Cerazette® besonders geeignet?

    Stillende Mütter
    Frauen mit erhöhtem Thromboserisiko
    Raucherinnen, besonders ab 35 Jahren
    Frauen mit östrogenbedingten Nebenwirkungen unter der normalen Antibabypille
    Frauen mit häufigen Kopfschmerzen (besonders falls die Kopfschmerzen während einer Schwangerschaft stark nachgelassen haben). Kopfschmerzern können sich aber auch selten verstärken.
    Potentielle Anwenderinnen von Implanon® , zum testen von eventuellen Nebenwirkungen
    Frauen mit Periodenproblemen, welche eine schwächere Menstruation wünschen
    Mögliche Nebenwirkungen:

    Unregelmässige Blutungen, insbesondere Zwischen- und Schmierblutungen (10-20%)
    Aknebildung (4-5%), wobei bei vielen Frauen die Aknebildung bessert
    Brustspannen (3-4%)
    Übelkeit (3-4%)
    Stimmungsschwankungen und Libidoverlust (aus eigener Erfahrung weniger als 5%)
    Das Gestagen "Desogestrel" ist seit vielen Jahren erprobt und ist in den sehr häufig verschriebenen Antibabypillen Marvelon® und Mercilon® enthalten.

    Wir empfehlen potentiellen Anwenderinnen von Implanon, zuerst für 2-3 Monate Cerazette® zu verwenden, um die Veträglichkeit einer rein gestagenhaltigen Verhütungsmethode zu testen.

    Cerazette® ist für die verantwortungsbewustste Frau eine weitere Alternative zur sicheren Schwangerschaftsverhütung. Gerne besprechen wir mit Ihnen auch andere Möglichkeiten.

    Gruß Düsi/Manuela

  3. #3
    Eva
    Gast

    Re: Cerazette ?

    Hallo Claudia,
    ich habe die Cerazette bereits einmal drei Monate genommen. Ich habe sie sehr sehr gut vertragen. Hatte zwar Schmierblutungen, die mich aber nicht weiter gestört haben. Werde mir in zwei Wochen Implanon einsetzen lassen, damit das ewige Pille-schlucken endlich vorbei ist und ich meinen Körper nicht mehr mit Östrogene belasten muß.

    Grüße Eva

  4. Anzeige
  5. #4
    Myrine
    Gast

    Re: Cerazette ?

    Hallo ihr alle!

    Ich habe da mal ne generelle Verhütungsfrage:

    Soweit ich weiß verträgt sich die normale Pille, oder auch Minipillen mit etlichen Schmerzzmedis nicht, d.h. der Pillenwirkstoff wird nicht resorbiert und die empfängnisverhütende Wirkung wird herabgesetzt!

    Ich nehme zur Zeit Alzufidine, Celebrex, ab und an Diclofenac und mag mich auch gar nicht darauf verlassen, daß der Arzt mir eine Drei-Monatsspritze verpasst hat! Wie kann man mit diesen ganzen verschiedenen Medikombinationen wirksam verhüten?

    Myrine

  6. #5
    Sia
    Gast

    Re: Cerazette ?

    Hallo!

    Weiß jemand ob es die Cerazette auch in Österreich gibt?
    Würde mich wirklich interessieren.

    Gruß Sia

  7. #6
    Düsi
    Gast

    Re: Cerazette ?

    Hallo Sia,
    habe gerade einen langen Bericht gélesen
    Cerazette gibt es in Österreich.


    Alte Gästebucheinträge bis Ende 2000
    ... Leider leben meine Frau und ich in Österreich, weshalb ich ... Beschaffenheit der Gebärmutterschleimhaut
    abzuklären und zunächst die neue Minipille "Cerazette ...


    Dr. Villars schreibt nämlich das er seinen Patientinnen die Pille verschreibt.
    Grüßle Düsi / manuela

  8. #7
    Sia
    Gast

    Re: Cerazette ?

    Hallo Düsi!

    Danke für die prompte Antwort. Hat mir wirklich sehr geholfen.

    Viele Grüße Sia

  9. #8
    Monique
    Gast

    Re: Cerazette ?

    Hallo an alle,
    ich nehm die Cerazette seit März ausschließlich wegen schwerster Migräne- leider bisher noch keine wirkliche Besserung, allerdings hab ich noch häufige Blutungen die ganz aufhören sollten, weswegen ich sie nochmals über drei Zyklen einnehme...Mit Celebrex etc. hat sie sich vertragen, nur die enorme Gewichtszunahme macht mir zu schaffen...Gute Besserung Euch allen!Danke für den Hinweis mit 12 Stunden!! Wenn ich das gewusst hätte...hab sie zweimal vergessen...

  10. #9
    Tanja
    Gast

    Re: Cerazette ?

    Hallo,

    ich habe mir vor einigen Monaten ein Hormoninplantag legen lassen und ich bn begeistert.

    Nebenwirkungen kann ich keine feststellen. Ich habe meine Blutung zum normalen Termin bekommen und mit jedem Monat wird sie schwächer. Lt. Meinem Doc soll sie in vielen Fällen ganz aufhören, was ich persönlich gut finde.

    Positiv an dem Inplantat finde ich, dass man 3 Jahre Ruhe hat und nicht noch täglich an die Pille denken muß.

    Grüße Tanja

  11. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von gisipb
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.228
    Blog-Einträge
    2

    Antwort

    Anzeige
    Hallo,
    die Pille kannst Du auch Online bestellen.
    Und man bekommt Sie vom Frauen Dok. auf Rezept,
    für Lupus Patienen ist es wirklich so, frage nach.

    LG Gisi

    PS sag mir bescheid ob es Sie bei Euch gibt habe gerade eine Nachfrage

    info@lupus-rheuma.de

    www.lupus-rheuma.de Forum

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •