Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Michaela
    Gast

    Rheuma trotz fehlender Blutwerte ?

    Anzeige
    Hallo Leute
    Ich bin 30 Jahre und habe seit ca. 5 Jahren folgende Probleme. Geschwollene Gelenke, Entzündungen der Haut ( vor allem Gesicht).
    Mehrere Thrombosen und sog. chronische Pleura- und Perikardergüsse.
    Da mein Hausarzt eine Kollagenose vermutete hat hat er verschiedene Laborwerte abgenommen. Alle waren normal, bis auf die Anti-phosphlipid-Ak und die Entzündugsparameter ( BSG 1.Wert 130 / 2.Wert nicht mehr meßbar ; CRP 75 ).
    Trotzdem schickte er mich in die Rheuma-Ambulanz einer Uniklinik. Der dortige Arzt hielt meine Beschwerden nicht für besonders schlimm. Meinte aber, daß ich mich nicht so sehr darauf konzentrieren sollte. Kurz gesagt, ich bin anscheinend etwas hypchondrisch seiner Meinung veranlagt. Dabei mache ich eigentlich einen großen Bogen um weiße Kittel. Mein Hausarzt ist natürlich jetzt genau wie ich ein wenig verunsichert.
    Kennt jemand einen Arzt oder eine Klinik im Ruhrgebiet die sich eventuell der Sache ein wenig mehr annimmt ? Ich möcht nämlich mal von diesem blöden Marcumar weg, was ich wegen der häufigen Thrombosen nehmen muß.
    Vielen Dank und alles Liebe.
    Michaela

  2. #2
    Heidi
    Gast

    Re: Rheuma trotz fehlender Blutwerte ?

    Hallo Michaela...

    Es ist leider möglich, dass man Rheuma hat ohne die Werte im Blut nachweisen zu können.
    MAn nennt die Krankheit dann "seronegativ", mit dem Nachweis im Blut heißt sie dann "seropositiv".
    Ich leide unter anderem an seronegative PCP und seronegative Spondarthritis.
    Lese einmal in Rheuma Online unter Rheuma von A-Z, unter seronegativ nach.

    mfg
    Heidi

  3. #3
    Werner
    Gast

    Re: Rheuma trotz fehlender Blutwerte ?

    Hallo Michaela,
    der CRP Wert ist bei Dir aber hoch (c-reaktives Protein).
    Der Normalwert liegt bei kleiner oder bis 5.
    Das müßte doch Deinen Arzt stutzig machen. Sprich doch nochmal mit ihm darüber.
    Ich habe auch cP und ständig erhöhte CRP Werte.
    Wenn Du willst, kannst Du mir ja mal schreiben.
    Erst einmal alles Gute und Gruß

    Werner

  4. Anzeige
  5. #4
    Steffi
    Gast

    Re: Rheuma trotz fehlender Blutwerte ?

    Hallo Michaela,

    habe auch eine seronegative cP und wiederkehrende Thrombosen aufgrund der Anti-phosphlipid-Ak. Würde mich gerne mit Dir aus-
    tauschen, denn auch bei mir hat es sehr lange gedauert, bis ich eine vernünftige Diagnose hatte und endlich behandelt wurde.
    Wenn Du magst, melde Dich doch mal direkt bei mir.

    Liebe Grüsse, Steffi

  6. #5
    Bernhard Hellmich
    Gast

    Re: Rheuma trotz fehlender Blutwerte ?

    Hallo Michaela,

    eine beschleunigte BSG kann sehr wohl Ausdruck einer entzündlich rheumatischen Erkrankung sein. Der Nachweis von Antikardiolipinantikörpern (ACLA) kann auf ein eigenständiges Krankheitsbild hindeuten (primäres ACLA-Syndrom) oder als Manifestation einer anderen rheumatischen Erkrankung, z.B. einer Kollagenose vorkommen.

    Eine Vorstellung bei einem Rheumatolgen wäre sehr wichtig. Dies wäre auch in unserer Ambulanz möglich.

    Viele Grüße und alles Gute,

    Dr. med. Bernhard Hellmich
    Rheumatologische Ambulanz
    Universitätsklinik Bergmannsheil
    44789 Bochum

  7. #6
    Karin
    Gast

    Re: Rheuma trotz fehlender Blutwerte ?

    Hallo Michaela,
    bin sleber seit ca. 6 Jahren Sjörgensyndrompatient- Geschwollene Gelenkhat uns rote unkte auf der Haut- diagnostiziert hat das das Willibord- Krankenhaus in Emmerich (bei der niederländischen Grenze)- zwar ein "einfaches Krnakenhaus" aber mit einer super Rheumaabteilung usn sehr netten Ärzten. Werde immer vom Chefarzt betreut ober ich ganz normal versichert bin. vorher war in in der Uni-Klini Essen- die haben es aber nicht geschafft die krankheut festzustellen- lt denen hatte ich nämlich "Krebs"- aber ich weiß bis heute nicht wo und was- dorhin bekommt mich

  8. #7
    Karin
    Gast

    Re: Rheuma trotz fehlender Blutwerte ?

    Anzeige
    ... weiter gehts im Text- (bin gerade abgestürzt)-
    --- keiner mehr. Laß dir ruhig dort einen Termin geben bei einem Herrn Dr. Fischer (Chefarzt). Gruß Karin und alles Gute

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •