Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Betsi
    Gast

    Kostenübernahme

    Anzeige
    Hi,
    habe von meinem Doc eine Einweisung für die TCM-Klinik Kötzting erhalten. Da das ja eine Privalklinik ist, benötige ich vor der Anmeldung dort eine Kostenübernahmebestätigung der Krankenkasse. Bramer in meinem Fall. Hab Angst, daß die das ablehnen.
    Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht bei solch speziellen Anträgen? Vielleicht kann mir auch jemand etwas über diese Klinik sagen?
    Danke schon mal + eine möglichst schmerzfreie Zeit
    Betsi

  2. #2
    Angie
    Gast

    Re: Kostenübernahme

    Hallo Betsi,
    zu Deinem speziellen Fall kann ich Dir leider nix sagen, auch zu der von Dir genannten Klinik nicht.
    Normalerweise ist es so, dass die einzelnen Krankenkassen Vertragspartner von verschiedenen, teilweise auch privaten Kliniken sind, so dass Du nicht unbedingt mit einer Ablehnung rechnen muss. Meine Erfahrung ist, dass die Kulanz von Krankenkassen auch oft von einzelnen Mitarbeiter(innen) und deren Engagement abhängt.
    Viel Glück wünscht Dir
    Angie

  3. #3
    scarlett 1002
    Gast

    Re: Kostenübernahme

    Hey Betsi,
    sieh mal im Internet unter tcmklinik.de, da wird die Klinik beschrieben. Ich finde diese Art von Behandlung sehr interessant. Falls es die Krankenkasse bei dir übernimmt, wäre es toll, wenn du uns mal auf dem Laufenden halten würdest.

    Wünsche dir bei deiner Kostenübernahme viel Glück.

    Scarlett

  4. Anzeige
  5. #4
    Gaby
    Gast

    Re: Kostenübernahme

    hallo betsi,
    ich bin BEK-Mitglied und habe negative Erfahrungen in der Form gemacht, dass wie Angie schreibt, nur
    Kostenzusagen für Vertrags-Krankenhäuser getätigt werden.
    Ich bin an Morbus Behcet und rheumatoider Arthritis erkrankt. Die Schulmedizin war ratlos, somit war ich
    5 Jahre lang in der HUFELAND-KLinik, Bad Mergentheim (ganzheitliche Immunbiologische Klinik)
    bei voller Kostenübernahme der BEK. Im 6. Jahr keine Kostenübernahme mehr.
    Also, erst schriftliche Kostenübernahme einholen.

    Wie oben beschrieben leide ich an 2 Autoimmunerkrankungen. Die Schulmedizin weiß nicht weiter und ich benötige dringend Apherese-Behandlungen (besondere Form der Blutwäsche). Diese Behandlung wird mir von
    der BEK verweigert. Erhalte ich diese Therapie nicht, muß ich sterben.

    Da sich die Fälle häufen, wie bei Dir auch, wo keine Kostenübernahme stattfindet, haben wir eine Selbsthilfegruppe ins Leben gerufen. Mit dieser Gruppe und vielen anderen, z.B. auch durch schlechte medizinisvhe und medikamentöse Betreuung betroffene Patienten aus ganz Deutschland, treffen wir uns am
    27. Juni 2002 vor dem Reichstag in Berlin zu einer Patienten Demo.
    Wir können noch jede Menge Teilnehmer brauchen.

    Einen entsprechenden Aufruf werde ich als Thema in diese Forum stellen.

    Infos können auch bei mir unter rehagaha@web.de eingeholt werden.


    Viel Erfolg

    Gaby

  6. #5
    Gagi
    Gast

    Re: Kostenübernahme

    Anzeige
    Hallo Betsi,
    Schau mal unter dieser Internetadresse nach. Da steht alles drin, was du wissen mußt.
    http://www.tcm-klinik-koetzting.de/

    "Gemäß Versorgungsvertrag mit den gesetzlichen Krankenkassen werden die Kosten für die stationäre Behandlung in der TCM-Klinik in einem Doppelzimmer voll übernommen.
    Voraussetzung für eine stationäre Aufnahme ist die Verordnung einer medizinisch notwendigen Krankenhausbehandlung (Krankenhauseinweisungsschein, der von Ihrem behandelnden Arzt ausgestellt wird). "
    Ich bin auch in TCM-Behandlung (ambulant)und kann dir eigentlich nur raten es auszuprobieren. Mir hat es sehr geholfen.
    Wäre schön, wenn du von der Behandlung berichten würdest.
    Karin

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •