Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Angie
    Gast

    Übelkeit unter Quensyl

    Anzeige
    Hallo Ihr Lieben,
    seit knapp 3 Monaten nehme ich 400 mg bzw. 200 mg Quensyl tgl. (neben 6,25 mg Cortison). Zu Beginn der Behandlung hatte ich einen ständigen Druck in der Magengegend. Das ging aber nach ungefähr einer Woche vorüber.
    Seit gut zwei Wochen scheint das Medikament Wirkung zu zeigen, denn die Morgensteifigkeit ist deutlich kürzer und auch mein Kopf wieder ein bisserl klarer. Gleichzeitig aber ist mir fast ständig übel, muss mich oft übergeben, habe gleichzeitig Verdauungsstörungen (Durchfall/Verstopfung im Wechsel), wenig Appetit (bei ständigem Hunger) und Kreislaufprobs. Hab schon 3 Kilo abgenommen, was mir angesichts meines Fliegengewichts überhaupt nicht passt. Was kann ich tun, um diese Nebenwirkungen zu lindern?
    Danke vorab für Eure Tipps und liebe Grüße
    von Angie (monsti)

  2. #2
    neli
    Gast

    Re: Übelkeit unter Quensyl

    Liebe Angie,

    wir haben ja neulich schon im Chat über deine Übelkeit gesprochen, und ich glaube, du hast gesagt, daß du alle 3 wochen Blutuntersuchung gemacht bekommst.

    Kennst du Aristochol-Tropfen? Das ist ein pflanzliches Gallenwegs-Magen-Therapeutikum, das mir ein Arzt schon vor 30-40 Jahren empfohlen hat. Ich habe es morgens jahrelang mit Wasser eingenommen und hatte keine Schwierigkeit mehr mit meinen Verdauungswegen. Inhaltsstoffe sind Schöllkraut, Schafgarbenkraut, Löwenzahn und Ruhrkrautblüten. Da ich weiß, daß du auch für Naturheilmittel bist, probiere es doch mal.
    Ich hoffe, daß es dir bald wieder besser geht.

  3. #3
    Betti
    Gast

    Re: Übelkeit unter Quensyl

    Hallo Angie,
    ich habe das gleiche Problem wie Du,seit April nehme ich 400 mg Quensyl und 10 mg Prednisolon. Ich habe ständigen Magendruck und mußte mich auch oft übergeben,ich bekam dann Omep 40 und MCP Tr. das half leider garnicht und so mußte ich dann auf drängen meines Hausarztes zur Gastroskopie. Der Gastrologe konnte aber nichts finden und stempelte mich als Essgestörte ab,weil ich wegen der ständigen Beschwerden nur noch wenig esse und 5 Kg abgenommen habe. Ich bekam dann noch Gastrosil ret. mit die ich 2xtägl. nehmen soll was mir dann etwas half,ich mußte mich nicht mehr so oft übergeben.
    Ich habe mit meiner Rheumatologien gsprochen weil ich denke das es am Quensyl liegt und ich bei meinem Körpergewicht (48 Kg)zuviel davon nehme. Die sagte mir aber ,das hätte sie noch nie gehört das man vom Quensyl solche Probleme bekommtund ich soll 6 mal am Tag am Mahlzeiten zu mir nehmen dann würde ich auch wieder zunehmen. Toller Vorschlag!!!! Wenn ich essen könnte würde ich es auch machen. Ich hoffe jetzt das es sich irgendwann mal wieder einpendelt mit meinem Magen ansonsten habe ich mich bald in Luft aufgelöst. Mich würde interessieren ob Deine Ärzte annehmen das die Beschwerden vom Quensyl kommen. Ich renne echt gegen Wände und habe das Gefühl mir glaubt keiner.

    Viele grüsse und noch einen schönen Sonntag

  4. Anzeige
  5. #4
    Uschi
    Gast

    Re: Übelkeit unter Quensyl

    Guten Morgen, euch allen.

    Wenn ich eure Berichte lese, die Unfähigkeit eurer Ärzte dazu, dann weiss ich wieder, daß meine Entscheidung "keine Basis" mehr zu machen, die richtige war, ist und bleiben wird.

    Ich habe das alles hinter mir und mich eines Tage dazu entschlossen, daß ich lieber die Unstimmigkeiten des cP- Daseins hinnehme, aber mich wohl fühle, essen und trinken kann, und gegen die cP mich wunderbar auf mein Cortison eingestellt habe.

    Ich habe weder zu- noch abgenommen durch Korti, ich habe keine Hautveränderungen, ich bin nicht aufgeschwemmt und mein Blutbild ist jedesmal so toll, daß meine Ärzte meinen, ich hätte doch die unsichtbare Form des Rheumas (lächel).

    FÜR MICH gilt diese Entscheidung und wenn es zu arg ist, nehm ich halt vorm zu Bett gehen eine 140mg Retarkapsel Voltaren und stehe morgens schmerzfrei, beweglich und topfit auf.

    Das wünsche ich euch auch!!

    Eure Uschi Ch.

  6. #5
    Angie
    Gast

    Re: Übelkeit unter Quensyl

    Hallo Betti,
    ich bin ganz sicher, dass meine Probleme mit Quensyl zusammenhängen. Außerdem lässt sich diese Nebenwirkung ja auch in der Gebrauchsinfo nachlesen ...
    Auch ich wiege inzwischen nur noch 48 Kilo und versuche tatsächlich, täglich viele kleine Mahlzeiten zu mir zu nehmen - u.a. frisches Kraut aus meinem Garten. Außerdem trinke ich sehr viel mehr als üblich. Damit scheint alles ein wenig besser zu werden. Aber so richtig gut geht es mir halt fast nie.
    Mit meinem Rheumatologen hab ich bisher noch nicht darüber gesprochen. Der sitzt in Innsbruck an der Uni-Klinik (jedes Mal eine TagesreiseTTtttt (Kätzchen will unbedingt auch tippen ...) und ich kriege dort im Schnitt nur drei Termine pro Jahr. Werd aber kommende Woche mit meinem Hausdoc darüber reden. Vielleicht hat der noch einen guten Tipp für uns.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    von Angie

  7. #6
    Marie
    Gast

    Re: Übelkeit unter Quensyl

    Hallo Angie ,

    ich kann mich nur meinen "Vorschreibern" anschließen. Ich hatte später dann sogar eine chronische Magenschleimhautentzündung, die ich gerst nach Absetzen von Quensyl in den Griff bekam. Mittlerweile nehme ich Imurek, was ich komischerweise viel besser vertrage. Ich hoffe, es bleibt so.

    Ich würde unbedingt Deinen Arzt auf eine eventuellen Umstellung des Medis anspechen, sonst machst Du Dir Deinen Magen völlig kaputt. Ich habe jetzt bereits wieder 9 kg zugenommen. ZUm Schluß war ich dann auch auf 48 kg bei einer Größe von 1.72 cm. Da hat man überhaupt nichts mehr zuzusetzen.

    Gruß
    Marie

  8. #7
    llona
    Gast

    Re: Übelkeit unter Quensyl

    Hallo Angie,

    ich sollte mal zu meinen anderen Medis ( Cortison, Azamedac, usw.) noch Quensyl zusätzlich nehmen.
    Bin im Krankenhaus eingestellt worden und nach einer Woche
    wieder heim.
    Komischerweise ging es von da an rapide schlechter.
    Mir ar nur noch übel. Ich konnte nichts aber auch gar nochts mehr machen.
    Die Klinik fühlte sich nicht mehr zusatändig.
    Nach DREI ganzen Wochen entdeckte meine Hausärztin endlich
    das sich das Quensyl bei mir nicht mehr abbaut.
    Ich hatte einen dermaßen hohen Wert das es schon nicht mehr spaßig war.
    Laß das mal testen.
    Viele Grüße
    Ilona

  9. #8
    Angie
    Gast

    Re: Übelkeit unter Quensyl

    Anzeige
    Hallo Ihr Lieben,
    habt Dank für Eure Antworten. Ja, Ilona, ich werde das wohl testen lassen, denn die Übelkeit wird trotz der vielen kleinen Häppchen, die ich von früh bis spät zu mir nehme, jetzt wieder schlimmer. Es macht einfach keinen Spaß. Diese Woche geh ich noch zu meinem Hausdoc und rede mit ihm über dieses Problem. So jedenfalls kann es nicht weitergehen ...
    Liebe Grüße und alles Gute für Euch
    von Angie

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •