Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: cp / Angst

  1. #1
    Suse
    Gast

    cp / Angst

    Anzeige
    Hi ihr Lieben!
    Ich verfolge schon seit einiger Zeit dieses Forum hier und irgendwie denke ich mir, es könnte nicht schaden, wenn ich mich auch mal "auslasse". Denn mir geht es in letzter Zeit stetig schlechter. Ich bin jetzt 24, habe cP seit ich 15 bin. Anfangs kaum Probleme, Finger taten ab und an mal weh. Seit 2 Jahren wird es immer schlimmer: Finger, Hände, Schultern, Hüfte, Knie, Füße, Zehen... Rücken (gut, das könnte auch einfach falsche Haltung sein...). Morgens kann ich die Finger nicht bewegen, ebenso die Zehen. Nach ca. 1 Stunde wird es ein wenig besser, aber Schmerzen habe ich 24 Stunden am Tag. Ich kann nicht mehr ordentlich schreiben, nicht länger wie 2 Stunden auf den Beinen sein... oder Auto fahren... schön wärs! ES KOTZT MICH AN!!! Eigentlich studiere ich auf Lehramt... Kunst! Aber in der letzten Zeit habe ich nichts produktives mehr hinbekommen. Mein Traum war es, Bildhauerin zu werden, darüber kann ich jetzt nur noch müde lächeln. Mitlerweile bin ich auch zum 2 Fingersuchsystem beim tippen zurückgekehrt. Ich bin sofort KO, wenn ich mich anstrengen muß, sei es geistig oder körperlich. Dazu kommt Schwindel und seit neustem Stechen in der linken Brust... manchmal frag ich mich echt, wie alt ich bin! 24 und keine 80!!! Wißt ihr, ich habe noch nie gejammert, auch beim Arzt nicht. Auch bei meinem Freund nicht. Ich spiele ein wenig die Starke, aber so langsam geht das nicht mehr. Denn irgendwann werd ich auch mal arbeiten müssen (die Verbeamtung hab ich abgeschrieben, ich versuche mein Examen zu machen und such mir nen Job, und wenn es bei Aldi ist). Nennt es "Zukunftsangst" wenn ihr wollt. Ja, ich würde es so nennen. Wenn mein Freund davon spricht, dass wir uns später ne schöne Wohnung leisten können, da wir beide mal gut verdienen (ich als Lehrerin und er als IT Fachmann), dreht sich mir der Magen um. Ich werde das vergessen können. Mag sich für euch so anhören, als würde ich nur an das finanzielle denken... ja, denn ohne Geld läuft nix, das ist das Problem. Was mach ich denn, wenn ich vielleicht bald nix mehr arbeiten kann (Gott bewahre!!!), ich bin ja willig, räume als Nebenjob Regale im Supermarkt ein. Nur ich merke es doch selbst... es geht so nicht weiter, ich schaffe es nicht 8 Stunden am Tag 5 Tage die Woche zu arbeiten... hahaha. Ich glaubte anfangs noch, das könnte ich, so schlimm würds schon nicht werden... von wegen... aus meinem gutbezahlten Nebenjob in den Semesterferien, wo ich den ganzen Tag arbeiten war, wurden jetzt gerade 6 Stunden die Woche!!! Ach Scheiße! Und um auf die Schmerzen zu kommen, nix nützt dagegen. Ich gehe 1 mal die Woche schwimmen... Klasse! Bringt nicht sehr viel, denke ich. Ernährung habe ich umgestellt (und das war gewiss nicht leicht), Tabletten geschluckt, Kortisonsalbe genommen, Phlogenzyme probiert... alles für die Katz!

    Mmh... jetzt habe ich mal gejammert... vielleicht hat ja der ein oder andere nen Tip, wie ich das "Tief" überwinde und bessere Laune kriege und vorallem, was ich tun soll in Bezug auf die immer schlimmer werdenden Scmerzen.

    in diesem Sinne euch einen schönen Tag noch

  2. #2
    Uschi
    Gast

    Re: cp / Angst

    Liebe Suse,

    es ist traurig, wenn junge Menschen schon so eine Sch...krankheit haben. Du scheinst es richtig gut erwischt zu haben, aber sag mal, wirst du auch richtig behandelt? Ich meine, was du da so beschreibst ist sehr beunruhigend.

    Ich bin 52, habe cP und bis 1998 gearbeitet. Dann riss mich die Krankheit aus dem Mittelpunkt und heute bin ich einigermassen wieder da, aber arbeiten im alten Sinne ist nicht mehr - nie mehr.

    Wenn zu allen gesundheitlichen Problemen auch die finanziellen kommen, dann mußt du auf deine Psyche achten. Also, ich finde, du bist nicht in richtigen ärztlichen Händen - denn jedes Sympton der Krankheit kann behandelt werden. Komm mal in den Chat abends - da werden dir viele antworten und Tipps geben.

    Was soll man sagen? Luftworte bringen nichts, deine Lage ist echt besch...... / du solltest erstmal versuchen, so richtig auf die Beine zu kommen und dann dir Gedanken um die Zukunft machen. Umgekehrt bringt nicht viel.

    Also, ich gehe jetzt schlafen. Wir waren im Chat bis eben - ich wünsche dir alles Gute und vielleicht auch bald mehr Gesundheit.

    Uschi Ch.

  3. #3
    nati
    Gast

    Re: cp / Angst

    hallo, suse

    beim lesen deines briefes,stellt sich mir auch die frage, ob du überhaupt richtig behandelt wirst.
    welcher arzt betreut dich und was für medikamente nimmst du regelmässig ein?? das wäre schon wichtig zu wissen, bevor wir dir weiterhelfen können. denn so gibt man dir evtl. ratschläge, die du vielleicht schon lange beherzigst oder die dir sowieso nicht geholfen haben.
    selbst eine tausend kilometer lange reise, beginnt mit dem ersten schritt und den hast du absolviert, indem du dich hier gemeldelt hast.

    also bis später
    cu nati

  4. Anzeige
  5. #4
    Sabinerin
    Gast

    Re: cp / Angst

    Hallo Suse,
    schön, daß Du hierher gefunden hast. Dies ist einer der ersten Schritte "in ein neues Leben". Du hast den Mut gefunden, mal alles von der Seele zu schreiben. Nein, Du hast nicht gejammert, Du hast lediglich mal einfach Luft gemacht und dies ist einfach von Zeit zu Zeit notwendig. Das macht jeder von uns mal!!

    Du hast in jungen Jahren bereits auf einiges verzichten müssen, Schmerzen begleiten, ja bestimmen Dein Leben.
    Die erste Frage, die sich mir stellte war, ob Du in ärztlicher Behandlung bist. Wer hat die Diagnose gestellt? Bekommst Du Medikamente, wird Dein Blut überprüft? Warst Du schon mal in einer Rheumaklinik (wovon ich nach 15 Jahre Erkrankung eigentlich ausgehe)?
    Wie stehen Deine Eltern und Dein Freund zu Deiner Erkrankung? Und Deine Freunde? Bekommst Du Unterstützung und Hilfe, wenn Du sie benötigst?

    Ich kann Deine Angst verstehen. Du hast noch keine abgeschlossene Ausbildung und da schnürt sich diese Angst tief in Dein Herz. Wie lange brauchst Du noch bis zum Abschluß? Wenn Du Medikamente bekommst, wirst Du Deinen Abschluß schaffen. Er wird natürlich mehr kraft fordern, wie bei den anderen Kommilitonen, aber Du wirst es schaffen, liebe Suse.

    Wäre es möglich, daß Du einfach mal 3 Wochen in ein Krankenhaus gehst, daß Du für die Kraft schöpfst und mal zur Ruhe kommst?

    Ich kann Dir keinen weiteren Tipp geben, ausser den obengenannten. Ich denke, daß eine gute Medikation Dir helfen wird, Deinen nahen Ziele zu erreichen und dann wirst Du auch die Kraft haben, über Deine weitere Zukunft nachdenken zu können.

    Ich wünsche Dir von Herzen alle Kraft der Welt.
    Viele Grüsse
    Sabinerin

  6. #5
    SuMiKo
    Gast

    Re: cp / Angst

    Hallo Suse,

    Ich bin jetzt 34, hab seit ca. 14jahren cP und seit knapp ein jahr fibro dazu. Ich hab aufgrund meiner cp nie eine lehre zuende machen können, gehe seit fast 5 jahre nicht mehr arbeiten und warte jetzt auf meine rente! Da ich wie du ein kreativer mensch bin und gerne zeichne und male weis ich wie wichtig die hände sind. Brauche auch die kreativität um mich psychisch besser zu fühlen, und wenn dann unteranderem die hände nicht mitspielen, oh mannnnnnnnnn.
    Ich hab echt lange gebraucht um mich an den gedanken zu gewöhnen das ich bald rentnerin bin, haben dann das gefühl das man mich noch nicht einmal mehr zu arbeiten braucht. Ja man hat ja dann so viel zeit da kann man sich ja auf seine hobby konzentrieren und dadurch vielleicht nebenbei etwas verdienen ( rente wird ja nicht so dolle sein ), ja @!#$, wenn die hände dann nicht mitspielen..................???????
    Da ich jetzt aber mit medikamenten gut eingestelt bin (Mtx, Enbrel und noch cortison), beherrscht die cp nicht mehr so mein leben, ich bin zwar nicht „geheilt“ und habe auch hier und da mal schmerzen aber ich habe wieder mehr lebensqualität. Deshalb ist es echt wichtig das man unteranderem die richtigen medis bekommt. Welch bekommst du denn? Kann man aus deinem posting nicht erkennen! Wenn du mal in den chat kommst da wirst du endliche nette leute kennenlernen. Ich war auch schon so oft körperlich und psychisch am ende und meistens haben mir die rheuma-online juser, im forum oder chat, geholfen. Man(n)/Frau kann sich dort ausheulen, rat suchen, auch mal einfach nur „rumstöhnen“ und was ganz wichtig ist SPASS haben. Also eine recht gute mischung! Schau doch einfach mal rein, es ist eigentlich immer jemand da.
    Ich wünsch dir alles gute und lass den kopf nicht hängen, es kommen auch besser zeiten.
    Viele grüße von Susanne / SuMiKo

  7. #6
    elmar (ameise)
    Gast

    Re: cp / Angst

    hi suse

    herzlich wilkomen hier!
    ansonsten kannich mich meinen vorrednern nur anschließen!

    cu elmar

  8. #7
    Elke
    Gast

    Re: cp / Angst

    Hallo Suse,

    auch von mir ein herzliches Willkommen !!!!!!!!!!!!

    Ansonsten hätte ich die selben Fragen wie die anderen gestellt, wie welche Medis und und und

    Kreativ bin ich auch malen, basteln, windowcolor halt alles was mir so spaß macht, aber wie sumiko schon sagt wenn die Hände nicht so wollen ist es voll Sche.....!!!!!!!!!!!!!

    Ich habe auch CP und nun noch Wirbelsäulen- und Weichteilrheuma, die anderen zum Teil durch das Rheuma bedingten Probleme zähl ich jetzt nicht auf und ich bin 37 Jahre, mein Rentenantrag läuft.

    Suse, komm mal zu uns in den Chat, es wird dir bestimmt gut tun, ich hatte schon so oft ein Tief und alle waren und sind immer so lieb und bauen einem auf, geben tolle Tips und sie verstehen dich ohne das man alles Haarklein erklären muss !!!!!!

    Allso bis bald im Chat oder auch hier im Forum

    Elke
    die dir von Herzen alles Gute wünscht !!

  9. #8
    Sylvia
    Gast

    Re: cp / Angst

    Anzeige
    Hallo Suse!

    Auch ich frage dich: Wo bist du in Behandlung???
    Welch Medikamente nimmst du???

    Geh auf jeden Fall in eine gute Rheumaklinik!!!

    Du brauchst einen Arzt, dem du vertraust!!!

    DANN WIRD SICHER ALLES BESSER

    Den ersten Schritt hast du bereits getan.

    Alles Gute wünscht dir
    Sylvia

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •