Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Angst

  1. #1
    Neli
    Gast

    Re: Angst

    Anzeige
    Liebe Alexandra,

    also es kann wirklich sein, daß im Labor Fehler gemacht wurden, das ist bei mir auch schon vorgekommen, aber da würde ich den Arzt doch bitten, noch einmal Blut einzuschicken.

    Das ist unbedingt nötig, schon allein, um dir die Sorgen zu nehmen. Und wenn das Labor wirklich Fehler gemacht hat, dann muß es die 2. Untersuchung deines Blutes sicher kostenlos machen.

    Liebe Grüße
    Neli

  2. #2
    Nutella
    Gast

    Re: Angst

    hallo Alexandra,

    stelle mich auch mal kurz vor. bin 24 noch ledig und habe mctd das ist die abkürzung für Mixed connective tissue disease. eine mischkollagenose ist ned genau ob sharp, oder doch eher cp oder lupus, dafür habe ich leider zuviele wehwehchen.

    hatte auch schon 2 konisationen und eine pe. wegen pap3d

    habe meiner diagnose seit 5/99 habe mit mtx und cortison keine beschwerden mehr, aus eigenem wunsch habe ich die dann im feb.2000 aufgehört, weil ich schwanger werden wollte und mit mtx sollte man ja ned. naja habe dann im okt. 2000 deswegen wieder mit quensyl begonnen habe es leider ned vertragen. und seit märz 2001 nehme ich wieder mtx habe es aber mittlerweile ausgeschlichen, weil wir unbedingt ein Kind wollen allein, wegen der pap-sache.

    also das mit den erhöhten werten habe ich auch ab und zu, und ich glaube ihm meistens wenn er sagt das es probs im labor gab. weil wenn er meinte das wär wirklich so hätte er schon noch mal blutabgenommen. das macht zumindest mein rheumadoc.

    aber das mit den fragen aufschreiben mache ic hauch immer, meiner ist schon genervt, wenn ich den zettel auspacke

    gruss
    Nutella

  3. #3
    Winnie
    Gast

    Re: Angst

    Hallo Alexandra,
    keine Angst, es kommt öfter mal vor, daßß bestimmte Laborwerten nicht dem Krankheitsverlauf entsprechen. Es sind sehr sensitive Untersuchungen. Darüberhinaus können sich gerade bei rheumaoiden oder Autoimmunerkrankungen die Laborwerte durch die Behandlung zum positiven oder negativen verändern. Sollte dein Arzt die Ergebnisse auf das Labor schieben, muß er sie wiederholen oder das Labor wechseln. Es scheint so zu sein, daß du gut auf die
    Behandlung ansprichst und vielleicht nur eine milde Ausprägung hast. Wenn nicht, suche dir einen Arzt, mit dem du zufrieden bist. Kopiere dir jedoch alle Laborergebnisse, falls du woanders Rat suchst, damit die Übersicht auf keinen Fall verloren geht.
    Grüße, Winnie

  4. Anzeige
  5. #4
    kukana
    Gast

    Re: Angst

    hallo alexandra
    laborwerte können manchmal sehr unterschiedlich ausfallen, selbst wenn sie innerhalb weniger tage gemacht werden.

    ich habe mir immer eine kopie geben lassen und die werte in eine excel tabelle eingetragen, somit hatte ich das gefühl mein rheuma zu kontrollieren und nicht anders herum, dass das rheuma mich kontrolliert. ist zwar in wirklichkeit nur rein psychologisch, funktionierte aber gut. weil ich selbst gesehen habe dass schwankungen waren. sobald eine entzündung weg war, waren auch die werte wieder ok. somit habe ich mich nicht mehr so furchtbar verrückt gemacht wie am anfang.
    frag deinen arzt doch ob er zu eigener sicherheit das labor wiederholt. und erzähl ihm von deiner angst.

    ich drück dir die daumen, lieben gruss kuki

  6. #5
    Tanja
    Gast

    Laborfehler

    Hallo Du,

    bei mir hat das Labor auch mal Mist gebaut. Zuerst hatte ich Yersinien, bei der Kontrolluntersuchung nicht mehr, und als ein anderer Arzt durch Zufall ohne mein Wissen in etwa dem gleichen Zeitraum wie bei der Kontrolle (gleiche Woche) die Yersinien kontrollierte, waren doch welche da ...

    Aber wenn Du so verunsichert bist, ruf nochmals bei dem Arzt an, oder lass dir einen Termin geben, und sprech ihn gezielt darauf an. Rede auch über deine Ängste mit ihm.

    Ich drücke dir alle Däumchen die ich hab.

    Liebe Grüße

    Tanja

  7. #6
    VerenaHH
    Gast

    Re: Laborfehler An Tanja

    Hallo Tanja,
    was Du über die Yersenien schreibst, war kein Laborfehler. Man ist zeitweilig negativ und dann wieder positiv. Die kleinen Dingerchen versammeln sich meist in der Leber und erst wenn eine gewisse Menge zusammen ist, scheidest Du welche über den Darm aus, bis die Anzahl wieder ganz gering ist. Dann beginnt die Versammlung in der Leber wieder.
    Darum ist man erst wirklich negativ, wenn drei Stuhlproben, in Abstand, hintereinander negativ waren.
    Gruß

  8. #7
    Tanja
    Gast

    Re: Laborfehler An Tanja

    Hallo Verena,

    bei mir wurden die aber im Blut gestestet. Und zw. beiden Blutuntersuchungen lag gerade mal ein Tag (Mo. und Mi.) Kann das trotzdem sein ?

  9. #8
    VerenaHH
    Gast

    Re: Laborfehler An Tanja + Alexandra

    Anzeige
    Hallo Tanja, ich weiß das zwar nicht sicher, aber meine Logik meint, es könnte sich mit dem Blut ähnlich verhalten wie mit dem Stuhl. Frag doch einfach mal in einem Forum gezielt danach. Ich gebe in solchen Fällen einfach das Wort als Suchbegriff bei Google ein und werde eigentlich immer fündig.
    Ansonsten geb ich Dir für zukünftige Arztbesuche den Tipp eines Spickzettels. Ich schreib mir schon immer Tage vorher die Fragen auf, die ich geklärt haben möchte. Sonst sitz ich da und hab wieder die Hälfte vergessen zu fragen. Außerdem notier ich mir auf dem Spickzettel auch einen Teil der Antworten. Die meisten Ärzte können damit umgehen.
    Noch was Alexandra, in dem Chat hier kannst Du auch alle Fragen stellen und bekommst ne Antwort. Und wenn Du unsicher bist oder schlecht drauf, haben auch alle ein offenes Ohr und ne Schulter.

    Gruß

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •