Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Korak Tanja
    Gast

    traditionelle chinesische Medizin

    Anzeige
    Wer hat schon Erfahrung mit traditioneller chinesischer Medizin in Bezug auf chronische Polyarthritis gemacht und berichtet mir darüber.Liebe Grüße Tanja

  2. #2
    gisela
    Gast

    Re: traditionelle chinesische Medizin

    Hallo Tanja,
    ich kann Dir zwar mit TCM-Medizin nicht weiterhelfen, aber les mal weiter hinten den Beitrag von der Gagi über TCM-Medizin.

    Viele Grüße
    gisela

  3. #3
    betty
    Gast

    Re: traditionelle chinesische Medizin

    Hallo Tanja,

    also ich habe Lupus und Morbus bechti und meine Rheumaärztin wollte schon loslegen bei mir, da habe ich mir erstmal eine Ostopathie-Behandlung gesucht.
    Die stammt auch von der TCM und soll die Störfelder im Körper aufspüren,die die Schmerzen auslösen und alles wieder zum Fliessen bringen. Hauptsächlich hingegangen bin ich, weil ich schon eine saftige Herzklappen-Entzündung hatte, die mich wirklich beunruhigt hatte.
    Nach der ersten etwa 45 Minuten dauernden Sitzung hat sie mir die wegmassiert und ich mußte in einem bestimmten Rhythmus atmen. Nach der behandlung verschlimmern sich jedes mal die symthome, denn das Fließen muss sich erstmal herstellen und der Körper kämpft, aber ich habe große Hoffnung, dass das auch gegen Rheuma hilft.
    Meine häufigen Blasenentzündungen hat sie auch gleich mitbehandelt. Auch alles okay bisher und ich hab gleich gemerkt, dass es besser wird, denn ich mußte nicht mehr alle fünf Minuten auf die toilet rennen...
    Also schon dafür bin ich dankbar!
    Werde die Behandlung (normaler Weise sind es 3 Sitzungen, aber bei mir werden es wohl 4 oder 5) auf jeden Fall zu Ende machen.
    Und dann mal sehen. Bin erstmal zuversichtlich nach den beiden erfolgen.

    Kennst Du oder jemand im Forum Rheumis, denen ein CHI-Trainer geholfen hat? Habe davon letztens im Fernsehen gehört und gesehen. Würde mir auch so ein Ding kaufen, denn ich will nichts unversucht lassen.

    Viele Grüße, betty

  4. Anzeige
  5. #4
    Gagi
    Gast

    Re: traditionelle chinesische Medizin

    Liebe Tanja,
    wie Gisela schon geschrieben hat, habe ich versucht über meine Erfahrungen weiter unten zu berichten.
    Ich denke, es ist einen Versuch wert. Du kannst mich aber auch direkt anmailen. Meine E-Mail-Adresse findest du, wenn du meinen Namen anklickst.
    Liebe Grüße
    Karin

  6. #5
    Pedi
    Gast

    Re: traditionelle chinesische Medizin

    Hallo Tanja
    Ich habe es ca. 4 Jahre lang mit der TCM probiert.Ich habe seit 15 Jahren Pso-Arthritis.Sie hat mich genadelt,gespritzt mit allem möglich, und etliche Kügelchen verordnet,Moxibustion (das mit der heissen "Zigarre") und schröpfen.Alles so ziehmlich die ganze Palette.
    In dieser Zeit hab ich den Rheumatlogen links liegen gelassen.Heute bin ich wieder beim Rheumadoc,
    Mein Fazit nach 4 Jahren:Ich denke , dass sie mir nur die Schmerzen genommen hat.Das hat manchmal super gewirkt,Aber nach diesen 4 Jahren gings mir halt so schlecht,dass ich wieder zur Schulmedizin zurückgekehrt bin.
    Im Nachhinein bin ich mir nicht sicher,ob sie ein Zerstören der Knochen verhindern kann.
    Die TCM kann ganz sicher etliches bewirken.Davon bin fest überzeugt.Für Schnupfen,Blasenentzündung uvm ist es sicher ein guter Weg.Aber für mein Rheuma seh ich da keine Chance.
    Dies ist halt MEINE Erfahrung und muss ja nicht für jeden zutreffen....
    Übrigens sollte man sich meiner Meinung nach in fachkundige Hände begeben.Ich hab schon von Leuten gehört, die mit den Akupunkturnadel nach Hause geschickt wurden mit dem Spruch :"die können sie sich in einer Stunde selber rausziehen "
    Das ist es wohl nicht gerade.
    Dir viel Erfolg , wenn du es machen solltest
    Pedi

  7. #6
    Korak Tanja
    Gast

    Re: traditionelle chinesische Medizin

    Vielen Dank voerst für eure Antworten.Ihr habt mir wieder ein Stück weiter geholfen!
    Liebe Grüße Tanja

  8. #7
    betty
    Gast

    Re: traditionelle chinesische Medizin

    Anzeige
    Hallo Pedi,

    ich hätte gern mal gewußt,warum Du zur Schulmedizin zurückgekehrt bist, nach immerhin 4 Jahren.
    Es liest sich so, dass Deine Schmerzen zwar weg waren durch TCM, aber Du dennoch Schaden genommen hast?
    Würde mich freuen, wenn Du antwortest.

    Viele Grüße von Betty

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •