Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    bea
    Gast

    Ginsengextrakt

    Anzeige
    Hallo,
    ich bin neu hier im Rheuma-Forum, bin aber schon seit letzten Herbst öfter hier als "Gast". Ich finde dieses Forum sehr gut für einen Austausch von Betroffenen und bin immer wieder positiv überrascht von dem guten Miteinander und der guten Beratung.
    Ich habe mich hier bei vielen Symptomen wiedergefunden. Ob ich Rheuma habe weiss ich noch nicht, ich habe jetzt endgültig einen Termin bei einem internist. Rheumatologen. Oft bin ich davon überzeugt, dass ich eine Fibromegalie habe(?). Ich habe schon seit meiner Kindheit multiple Beschwerden und auch Depressionen.
    Daher vermischen sich die Symptome oft und ich weiss auch, dass ich sehr stark psychosomatisch auf Probleme, Ängste und Druck reagiere. Trotzdem möchte ich nicht alles auf die Psyche schieben, denn es gibt auch Beschwerden, die nicht psychisch bedingt sind. Seit Jahren ist eine Untersuchung bei einem Rheumatologen fällig, habe mich bisher aber nie getraut, weil ich Angst hatte als "Psychoheini" abgestempelt und nicht ernst genommen zu werden (ihr kennt das ja auch zur Genüge). Ich war in den letzten Jahren aber auch nicht besonders gut zu mir und habe nur für andere und über meine Grenzen gelebt. Ich fange jetzt erst an etwas daran zu ändern-ich bin mittlerwile 37 Jahre.
    Ich habe jetzt eine Frage an euch, die vielleicht nicht unbedingt mit Rheuma zu tun hat, sondern eher mit Stärkung des Immunsystems, Steigerung der Lebensenergie nach völliger Erschöpfung und Burn-out. Hat jemand von euch Erfahrungen gemacht mit Ginsengpulver oder -tee in seiner reinsten Form, also keine Ginsengtonika oder Ginsengkapseln mit irgendwelchen Beimengungen. Wäre nett, wenn ihr mir vielleicht zurückmailen könntet.
    Vielen Dank und einen schönen Feiertag,
    Bea.

  2. #2
    bea
    Gast

    Ginsengextrakt

    Hallo,
    ich bin neu hier im Rheuma-Forum, bin aber schon seit letzten Herbst öfter hier als "Gast". Ich finde dieses Forum sehr gut für einen Austausch von Betroffenen und bin immer wieder positiv überrascht von dem guten Miteinander und der guten Beratung.
    Ich habe mich hier bei vielen Symptomen wiedergefunden. Ob ich Rheuma habe weiss ich noch nicht, ich habe jetzt endgültig einen Termin bei einem internist. Rheumatologen. Oft bin ich davon überzeugt, dass ich eine Fibromyalgie habe(?). Ich habe schon seit meiner Kindheit multiple Beschwerden und auch Depressionen.
    Daher vermischen sich die Symptome oft und ich weiss auch, dass ich sehr stark psychosomatisch auf Probleme, Ängste und Druck reagiere. Trotzdem möchte ich nicht alles auf die Psyche schieben, denn es gibt auch Beschwerden, die nicht psychisch bedingt sind. Seit Jahren ist eine Untersuchung bei einem Rheumatologen fällig, habe mich bisher aber nie getraut, weil ich Angst hatte als "Psychoheini" abgestempelt und nicht ernst genommen zu werden (ihr kennt das ja auch zur Genüge). Ich war in den letzten Jahren aber auch nicht besonders gut zu mir und habe nur für andere und über meine Grenzen gelebt. Ich fange jetzt erst an etwas daran zu ändern-ich bin mittlerwile 37 Jahre.
    Ich habe jetzt eine Frage an euch, die vielleicht nicht unbedingt mit Rheuma zu tun hat, sondern eher mit Stärkung des Immunsystems, Steigerung der Lebensenergie nach völliger Erschöpfung und Burn-out. Hat jemand von euch Erfahrungen gemacht mit Ginsengpulver oder -tee in seiner reinsten Form, also keine Ginsengtonika oder Ginsengkapseln mit irgendwelchen Beimengungen. Wäre nett, wenn ihr mir vielleicht zurückmailen könntet.
    Vielen Dank und einen schönen Feiertag,
    Bea.

  3. #3
    bea
    Gast

    Re: Ginsengextrakt

    Sorry, habe mich bei "Fibromyalgie" vertippt, sollte vielleicht jetzt besser ins Bett gehen. Also, gute Nacht, Bea.

  4. Anzeige
  5. #4
    Uschi
    Gast

    Re: Ginsengextrakt

    Liebe Bea,

    ich habe fst 1 Jahr in Südkorea gelebt und kenne daher die Ginsengwurzel, allerdings naturbelassen dort aufgezogen. Sie hat mir vielfach geholfen, mein Immunsystem zu stärken - allerdings ist es sicherlich keine Hilfe für so massive Krankheiten, wie du sie hier im Forum findest.

    Meine chron. Poly habe ich trotz aller "Natur" bekommen. Es ist sicherlich nie verkehrt, dem Körper natürliche Stoffe zur Krafterhaltung und Unterstützung zuzuführen.

    Aber gerade bei Ginseng in reiner Form solltest du dir bei einem Fachmann - studiertem med. Homöopathen - Rat und Anweisung holen. Ginseng ist nicht in unseren natürlichen Resorcen vorhanden und wir sind es auch nicht gewohnt. Das kann schon mal problematisch werden - wenn Dosis und Dauer nicht stimmen.

    Ich wünsche dir viel Erfolg.

    Liebe Grüsse
    Uschi Ch.

  6. #5
    bea
    Gast

    Re: Ginsengextrakt

    Liebe Uschi,
    habe mich sehr über deine Mail gefreut, da bin ich ja direkt an eine Fachfrau geraten. Ich erhoffe mir natürlich nicht, dass davon meine rheumatischen(?) Beschwerden und Schmerzen verschwinden, sondern ich sehe es eher als Rekonvalezensmittel nach extremer körperlichen, seelischen und geistigen Erschöpfung
    an, sozusagen als Begleittherapie. Ich habe mich bisher nur in der Apotheke erkundigt; dort ist es recht teuer (12g=39,-€). Und dann habe ich es zufällig im Asia-Markt gesehen. Es gibt dort den roten koreanischen Ginseng als Pulver mit einem Minilöffel dabei zum Dosieren. Wie mir die Verkäuferin erklärt hat ist es reiner Ginseng, ich weiss halt nur nicht, ob dies auch seriös ist und irgendwelchen deutschen Arzneibestimmungen entspricht.
    Aber er ist dort wesentlich billiger. Na ja, ich werde mal sehen, was die Untersuchung beim Rheumatologen ergibt, vielleicht muss ich dann ganz andere Prioritäten setzen. Jedenfalls danke ich dir ganz herzlich für deine gute Information.
    Liebe Grüße, Bea.

  7. #6
    Nora
    Gast

    Re: Ginsengextrakt

    Anzeige
    Hallo Rheumis, Lupis und alle anderen

    Ich habe Lupus und Fibro. Nun weiss ich vom Lupus, dass das eine Autoimmunsystem-Erkrankung ist. Ist das auch bei allen anderen Rheuma-Erkrankungen der Fall? Wenn ja, macht es dann überhaupt Sinn sein Immunsystem zu stärken?

    Dies ist wohl eher eine allgemeine Frage, die mir aber schön öfters begegnet ist und speziell jetzt wieder im Zusammenhang mit Ginseng.

    Allen ein schmerzfreies Wochenende und liebe Grüsse
    Nora

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •