Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Ulrike
    Gast

    MTX und Kinderwunsch

    Anzeige


    Hallo an alle,

    ich muß jetzt mal Dampf ablassen. Ich bin echt traurig, dass hier im Forum alles auf die Waagschale gelegt wird.
    Warum wird man hier angeklagt, wenn man seine Meinung preisgibt?
    Manchmal traut man sich gar nichts mehr sagen, weil man weiß, dass man dann gleich wieder angegriffen wird.
    Jeder Mensch hat eine individuelle Meinung zu einem Thema.
    Ich verstehe nicht, warum hier Frauen angeklagt werden, die sich ein Baby wünschen.
    Wer hat das Recht darüber zu urteilen, ob sie mit dem Rheuma überhaupt in der Lage sind, ein Kind zu erziehen?
    Ich glaube, die Rheumis, die schon Kinder haben, tun sich leichter....ist doch auch klar!
    Es gibt soviele arme Kinder auf dieser Welt, die zwar "gesunde" Eltern haben, aber absolut keine Liebe und keine Zuwendung bekommen. Das ist doch viel schlimmer, als wenn ein Kind eine liebevolle Rheuma-Mama hat. Wer sagt denn, dass man als Rheumi kein Kind erziehen kann oder dem Kind keine Liebe schenken kann?
    Es ist ja auch noch der Ehemann da.......
    Ich finde das hier alles sehr traurig und hätte auf mehr Verständnis gehofft.
    Und Uschi, dir will ich auch noch was sagen. Ich habe etliche Beiträge von dir gelesen und habe wirklich das Gefühl, dass du auf das Wort "Kinder" sehr aggressiv reagierst. Und das in mehreren Beiträgen.
    Du bist über 40 und klagst in deinem Alter deine Mutter an, dass du durch sie zum Rheuma gekommen bist! Also das ist wohl echt........
    Da fehlen mir einfach die Worte.
    Und an Elmar, du bist zwar auch nicht soooo extrem dafür, aber ich konnte deine Meinung verstehen und akzeptiere sie auch, aber ich glaube, wir sind da sowieso auf der gleichen Welle.
    Jetzt habt ihr was zum Grübeln, schönen Abend noch, Ulrike

  2. #2
    Tricia
    Gast

    Re: MTX und Kinderwunsch

    Hi Silvia und Ulrike,
    warum diesen agressiven Ton Uschi gegenüber ?
    Ihr habt eure Meinung und Uschi die ihre. Jedem seine Meinung. Ein Forum dient meiner Meinung nach, dass man verschiedene (!!!) Meinungen austauscht und sich diese überlegt. Keiner ist gezwungen, einen anderen Lebensstil anzunehmen.
    Jedem das seine, hauptsache ist, sich tolerant zu benehmen.
    Schönen Tag an Euch.
    Tricia

  3. #3
    Silvia
    Gast

    Re: MTX und Kinderwunsch

    Das gilt aber doch bereits schon für Elmar, Uschi & Co.
    Wer ist die Henne und wer das Ei?

    Grüsse

  4. Anzeige
  5. #4
    Ulrike
    Gast

    @Tricia

    Hallo Tricia,

    es stimmt schon, jeder Mensch hat seine Meinung.
    Aber genau wie du sagst, man soll sich tolerant benehmen.
    Hat das Uschi wirklich getan? Les doch mal ihre Beiträge, dann erklärt sich doch alles von selbst.
    @Silvia, auch du hast mir aus der Seele gesprochen,
    schöne Grüße, Ulrike

  6. #5
    elmar (ameise)
    Gast

    Re: MTX und Kinderwunsch

    tach auch

    mag ja sein, das man mich falsch versteht... mag auch sein das man uschi falsch versteht.

    ABER

    >>>ich muß jetzt mal Dampf ablassen. Ich bin echt traurig, dass hier im Forum alles auf die Waagschale gelegt wird.
    Warum wird man hier angeklagt, wenn man seine Meinung preisgibt?
    Manchmal traut man sich gar nichts mehr sagen, weil man weiß, dass man dann gleich wieder angegriffen wird.<<<

    hat ulrike doch vorhinn gesagt!

    also egal wer jetzt pro oder contra ist, akzeptiert doch auch mal die meinung des anderen!

    ich kann das von uschi (hass auf die eltern) vielleicht verstehen... aber ich kenne nicht genug aus ihrer familien geschichte. ich denke das sie in ihrem alter nicht einfach so aus jux diese meinung hat und ich weiß das viele väter und mütter nicht so sind wie sie sein sollten!

    wenn ihr (alle frauen die trotz rheuma noch kinder bekommen wollen) nach einer meinug fragt, dann müßt ihr doch auch akzeptieren das andere leute andere meinungen haben.
    wenn ich nach einer meinung frage, erwarte ich das man mir ehrlich antwortet und überlege dann, ob die person recht oder unrecht hat. ich fange vieleicht an mit der anderen person darüber zu diskutieren aber ich GIFFTE IHN NICHT AN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    wozu "FRAGE" ich? um eine absolution zu erhalten? das wenn alles schief geht nen schuldigen zu haben?

    jeder soll seine eigene entscheidungen treffen!

    mal direkt an silvia gerichtet: was sagst du wenn dein kind 50 ist und nen herzinfarkt hat und stirbt? und was sagst du (zu deinem kind) wenn es mit 3 oder 10 rheuma bekommt?
    schrei mich jetzt bitte nicht an sondern sage mir: "ich werde es ihm/ihr schon erklären"

    cu elmar

  7. #6
    Ulrike
    Gast

    Re: MTX und Kinderwunsch


    Lieber Elmar,

    mir ist schon klar, was du sagen willst. Mir geht es nur darum, dass Uschi nicht den richtigen Ton trifft.
    Das Posting an Gabriele war ja echt extrem und total ohne Mitgefühl.
    Darüber rege ich mich auf und das sag ich ihr auch. Ich fand den Ton arrogant und herablassend und das ist nicht okay. Sowas muß nicht sein.
    Ihre Einstellung bezüglich der Vererbung von ihrer Mutter kann ich absolut nicht nachvollziehen.......darf ich das nicht sagen?
    Ich wollte ihr nur sagen, dass sie ihren Ton ändern soll, weil man Menschen damit sehr verletzen kann. Vielleicht versteht sie auf meine "heftige" Reaktion hin, was ich meine.
    Schönen Abend noch, Ulrike

  8. #7
    Britta
    Gast

    Re: MTX und Kinderwunsch

    Anzeige
    Hallo,ihr Lieben!Dieses Thema scheint ja ein wirklich sensibles zu sein und löst offenbar heftige Gefühle aus.Ich denke,es ist weder gemeint,dass Mütter mit Rheuma die schlechteren Mütter sind,noch dass sie besser erst gar keine Kinder bekommen sollten.Es ist,wie schon mehrfach geschrieben wurde eine ganz persönliche Entscheidung und genauso persönliche Meinungen sind hier kundgetan worden!Und wenn jemand seine Gefühle offen darlegt,egal ob positiv oder negativ,sollte man auch damit respektvoll umgehen.Dies sollte natürlich für alle gelten!Letztendlich finde ich es müßig dieses Thema weiter zu diskutieren,da,wie gesagt,durch die emotionale Komponente sowieso kein "Ergebnis erzielt" werden kann,welches allen gerecht würde.Deshalb mein Beitrag dazu:Lasst uns einfach mit einem anderen Thema nochmal "von vorn" anfangen!
    Einen friedlichen Abend wünscht Britta

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •