Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    C.S.
    Gast

    Schlangengift / sonstiger Ratschlag

    Anzeige
    Hallo Julia, (betr. Deine Mail vom 03.09.01 zu Schlangengift)
    Hallo an alle anderen Leidensgenossinnen bzw. -genossen,

    ich habe chronischen Rheuma mit Befall des Kreuzdarmbeines, Halswirbelsäule und Fußgelenk. Des weiteren habe ich große Muskelschmerzen, die mit Fibromyalgie erklärt werden. Hinzu kommen Schwindel, Bewusstseinseinschränkungen, Sehstörungen, Kraftlosigkeit, teilweise Atembeklemmungen... Vermutlich zum akuten Ausbruch durch die Geburt meines Sohnes im Sept. 2000 gekommen. Auf jeden Fall bin ich mit ihm und den Schmerzen nach Hause gekommen. Ich habe von anderer Seite von einer Schlangengifttherapie gehört und hierzu nun Deine Mail gelesen. Ich möchte jetzt ganz kurzfristig eine Naturheilpraxis oder ähnliches finden, der diese Behandlungsart anwendet (soweit es mir finanziell möglich ist). Ich habe von meiner Bekannten eine Adresse in Wunstorf bekommen. Könntest Du mir bitte mitteilen an welcher Art Rheuma Du leidest. Außerdem würde mich brennend interessieren, ob Du nun nach gut einem 1/2 Jahr immer noch schmerzfrei bist? Und ob Du nun wirklich nur alle 1/2 Jahre eine "Auffrischung" brauchst um schmerzfrei zu bleiben. Weißt Du auch wie Dein Schlangengift genau heißt bzw. von welcher Schlange das Gift entnommen ist? Wie ist es Dir im letztem halben Jahr ergangen mit dem Schlangengift in Deinem Körper - hast Du vielleicht irgendwelche Nebenwirkungen akzeptieren müssen? Ich sage jetzt schon "Danke" für Deine Antworten zu meinen vielen Fragen.

    C.S. (34 Jahre)

    P.S.: Z. Zt. befinde ich mich bei einem Allgemeinmediziner in Peine, der auf Naturheilverfahren praktiziert. Sein Verfahren ist reine Laserakupunktur. Ich habe bisher schon ein paar Tausend Mark (bzw. Euro) dort gelassen. Auch noch viel Geld für ein Gerät, das ich unbedingt kaufen sollte, bezahlt. Und auf sein Anraten im Dezember 2001 alle meine Amalganfüllungen herausnehmen lassen. Ich habe also schon "Heilpraktiker"-Erfahrungen, doch kann ich diesem Arzt kaum noch Vertrauen aufbringen, da die einem ganzen unrealistische Erklärungen zu ihrer Behandlungsart auftischen, und auch dazu das ich noch nicht geheilt bin. Denn der Arzt hat mir persönlich gesagt, dass er bisher jeden seiner Patienten gesund bekommen hat. Jeder meiner weiteren Ärzte (Zahnarzt, Schmerztherapeut, Rheumatologen usw.) finden diese Aussage allerhand und würden dies niemals von sich behaupten können, da das keiner kann - "Jeden" zu heilen. Also ich bin da bei einem "Heilpraktiker" gelandet, der wohl zu der Kategorie "Gott in weiß" gehört. Für mich ist es nur sehr schwer den Absprung dort zu finden, da man ja immernoch hofft das seine Aussage mit jeder weiteren Laserakunpunktur eintrifft; des weiteren hat man so viel Geld schon investiert.

  2. #2
    Hulda
    Gast

    Re: Schlangengift / sonstiger Ratschlag

    hallo
    ich habe deinen beitrag gelesen und bin erstaunt das dein artzt gesagt hat er könne alle patienten heilen
    ich würde dir empfehlen damit aufzuhören wenn die akupunktur nach ein paar wochen nicht hilft ist sie nicht geeignet oder der arzt hat nicht die richtigen stellen gestochen heilungen gibt es nicht durch akupunktur nur linderung


    zu schlangen hift spritzen kann ich sagen ist ein versuch wert aber auch keine heilung und lasse erst testen ab du keine alergie hast da die meister eine alergiche reaktion auf die spritzen haben
    versuchs erst mal mit salbe
    wenn du noch fragen hast dan schreib viele Grüße Hulda

  3. #3
    Deleyne
    Gast

    Re: Schlangengift / sonstiger Ratschlag

    Anzeige
    Hallo C.S.
    Mir hat die chinesische Akupunktur geholfen, den Medikamentenverbrauch zu senken. Es muss aber ein Spezialist sein. Am besten Ein gelernter Arzt mit entsprechender Weiterbildung, sonst kann er gerade bei Arthritis mehr schaden.
    Ein Heilpraktiker, der Dich anweist alle Amalganfüllungen aufeinmal auszuwechseln ist sowieso nicht glaubhaft. Beim Auswechseln wird Dein Körper mit Quecksilberrückständen geradezu bombardiert. Echt vergiftet. Also höchstens 2 - 3 Blomben, verteilt auf ein Jahr.
    Ich wünsch Dir alles Gute bei der Suche nach einem guten Arzt
    und eine möglichst schmerzfreie Zeit.
    Liebe Grüsse Deleyne

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •