Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Karlheinz
    Gast

    Ist Restless-Legs-Syndrom eine eigenständige Krankheit oder nur Begleitung von anderen Kankheiten?

    Anzeige
    Ist Restless-Legs-Syndrom eine eigenständige Krankheit oder nur Begleitung von anderen Kankheiten?
    Wer kennt sich aus?

  2. #2
    Uschi
    Gast

    Re: Ist Restless-Legs-Syndrom eine eigenständige Krankheit oder nur Begleitung von anderen Kankheite

    Morgen,

    klapper mal auf der Hauptseite die linken Einträge ab - Rheuma. Da findest du viele interessante Hinweise und Erklärungen zu den einzelnen Variationen.

    Auch im Mittelteil unten, wo einzeln gestellte Fragen von Patienten im Internet beantwortet werden, kannst du vieles nachlesen.

    Irgendwo da drinnen habe ich letzte Woche gerade diesen Punkt gelesen, kann aber nicht mehr sagen, ob links, rechts oder unten in der Mitte. Einfach mal durchklicken und lesen.

    Viel Glück.

    Uschi

  3. #3
    Werner
    Gast

    Re: Ist Restless-Legs-Syndrom eine eigenständige Krankheit oder nur Begleitung von anderen Kankheite

    Hallo Karl Heinz,
    RLS ist schon eine eigenständige Krankheit und es gibt auch ein Medikament dagegen. das findest Du auch sehr schnell im Internet.
    Aber oft ist es auch so, daß ein Rheumi durch die Krankheit und die Medis einfach anfängt, mit den Beinen zu zucken. Das passiert mir auch ab und zu. Ob es nun an den Medikamenten liegt oder der teilweisen Unterversorgung mit Mineralstoffen ? Wer weiss.
    Normalerweise kann das mit Calcium, Magnesium oder auch Eisen weggehen. Ich würde das einfach mal ausprobieren. Vielleicht sogar ein Gläschen Roten oder ein Bier am Abend zur Entspannung.
    Wenn das alles nichts hilft, kann es das echte RLS sein, das dann entsprechend behandelt werden muss.

    Wahrscheinlich konnte ich nicht viel helfen, aber überprüf doch erst mal den Mineralstoffhaushalt.

    Alles Gute und viele Grüße

    Werner

  4. Anzeige
  5. #4
    Angie
    Gast

    Re: Ist Restless-Legs-Syndrom eine eigenständige Krankheit oder nur Begleitung von anderen Kankheite

    Hallo Karlheinz,
    ich selber leide seit rd. 25 Jahren sehr stark unter RLS. Nach Recherchen meinerseits scheint sich die Tendenz abzuzeichnen, dass dieses Syndrom tatsächlich sehr häufig bei Rheumatikern vorkommt. Es ist meiner Ansicht nach dennoch eine eigenständig Krankheit. Ich bitte diese Vermutung mit Vorsicht zu genießen. Neben mir leiden noch zwei meiner Schwestern und meine Mutter darunter. Beide Schwestern haben wie ich auch eine rheumatische Erkrankung (cP und Lupus). Meine Mutter nicht. Meine Großmutter müttlerlicherseits hatte ebenfalls cP und RLS. Mag Zufall sein, keine Ahnung.
    Übrigens habe ich jetzt 4 Jahre lang Madopar 100/25 dagegen eingenommen. Anfangs hatte mir dieses Mittel aus der L-Doba-Reihe sehr geholfen, aber seit Ende vorigen Jahren schien sich eine Art paradoxe Wirkung abzuzeichnen: Mein RLS wurde täglich schlimmer, und das Einschlafen war jeden Abend DIE Tortur schlechthin. Vor vier Wochen (Beginn der Basis-Medi gegen cP) habe ich das Medikament von einem Tag zum anderen abgesetzt, und siehe da: Das RLS plagt mich kaum mehr. Mag sein, dass es wiederkommt, aber im Moment genieße ich es, völlig komplikationslos einschlafen zu können.
    Hoffe, konnte Dir mit meiner Erfahrung ein bisserl weiterhelfen.
    Liebe Grüße aus Tirol von
    Angie

  6. #5
    Angie
    Gast

    Re: Ist Restless-Legs-Syndrom eine eigenständige Krankheit oder nur Begleitung von anderen Kankheite

    Sorry, ich nochmal:

    Ausführliche Infos findest Du im Net z.B. unter:
    www.restless-Legs.org

    Grüßle von Angie

  7. #6
    Karlheinz
    Gast

    Re: Ist Restless-Legs-Syndrom eine eigenständige Krankheit oder nur Begleitung von anderen Kankheite

    Anzeige
    Vielen Dank für die Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •