Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    karin
    Gast

    Erfahrung mit Aloevera

    Anzeige
    Halllo,

    wollte mal nachfragen ob jemand von euch Rhemaleuten Erfahrung
    mit Alovera hat?Soll ja ein echtes Wundermittel sein, auch bei
    Rheuma?

  2. #2
    Werner
    Gast

    Re: Erfahrung mit Aloevera

    Hallo Karin,
    da bin ich ja auch mal gespannt.
    Ich habe viel im Internet darüber gelesen. Hauptsächlich über die vielen Wirkstoffe von Aloe Vera. Erwiesen scheint zu sein, daß Aloe Vera das Kollagen für den Zellaufbau liefert - oder so.

    Mal sehen, wer schon Erfahrung damit hat.

    Viele Grüße

    Werner

  3. #3
    VerenaHH
    Gast

    Re: Erfahrung mit Aloevera

    hallo ihr beiden,
    wenn ihr im forum ein bisschen weiter zurück geht, findet ihr bereits ein paar infos darüber.
    Gruß

  4. Anzeige
  5. #4
    baba
    Gast

    Re: Erfahrung mit Aloevera

    Hallo ihr Lieben

    Ich habe mir im November von Lanzarote Aloe Vera Gel mit gebracht um es mal auszuprobieren.
    also ich muß sagen, wenn ich mal Schmerzen habe und das betroffenen Gelenk damit dick einreibe und einen Verband drum mache, habe ich etwas Linderung. Allerdings denke ich das es mit dem kühlenden Effekt des Gels zu tun hat.
    Na wie dem auch sei, etwas lindert es die Schmerzen, bei starken lässt die Wirkung aber auch zu wünschen übrig.

    Ich kenne jemanden der Aloe Vera trinkt und damit wohl gute Erfolge hat. Nimmt keine Medis mehr seit dem...naja, jeder ist anders.
    Eine Patientin von mir trinkt auch diesen Noni-Saft und es geht ihr damit auch besser.
    Ich finde man kann alles ausprobieren solange es einem nicht zu teuer erscheint. Man muß da seinen Weg finden und ich denek, ein Allheilmittel gibt es nicht.
    Viel Spaß beim ausprobieren))

    liebe Grüße von baba

  6. #5
    Nutella
    Gast

    Re: Erfahrung mit Aloevera

    hallo ihr lieben,

    mein zukünftiger Schwiegervater, hat das bei Fliege gesehen, das aloe Vera hilft bei Durchblutungsstörungen.
    Naja gut. seine Frau und ich haben uns dann aufgemacht um das zu suchen. sind dann im Reformhaus gelandet.

    da kosten 500 ml reiner Aloe Vera saft rein biologisch ca 13 €
    und für das das es noch nicht mal sicher ist das es hilft.
    war es mir zu teuer.

    und 500 ml reichen soviel ich weiss nur max. 1 woche.

    aber wer damit erfahrung hat und dem hilfts. freut es mich. mir hilft mein cortison auch recht gut.

    gruss
    Natascha

  7. #6
    Jörg
    Gast

    Re: Erfahrung mit Aloevera

    Hi alle,
    hm, ich hab´ mal in einem Buch über Aloe Vera-Präparate geblättert. Da hieß es, es stimuliere das Immunsystem. Wäre das bei rheumatischen Erkrankungen nicht gerade der falsche Weg? Zumindest bei Lupus u.ä.?
    Jörg *wink*

  8. #7
    karin
    Gast

    Re: Erfahrung mit Aloevera

    Hallo Ihr lieben,

    bin ganz neu auf dieser Seite und habe mich
    ganz riesig über eure Antworten gefreut.
    Selbst habe ich seit 5 Jahren nicht "serologische chronische
    Polyarthrits" und bin ständig auf der Such nach neuen Wegen.
    Cortison hat mir auch wunderbar geholfen (habe es fast 2 Jahre
    genommen) aber ich möchte trotz Schmerzen versuchen ohne auszu-
    kommen obwohl es Tage gibt die Ihr alle kennt wo man denkt es
    geht so nicht mehr weiter.
    Habe angefangen Aloe-vera oral zu nehemen, aber das mit dem
    Immunsystem macht mir auch Gedanken.

    Schönen Sonntag noch wünscht Euch

    Karin

  9. #8
    nofre
    Gast

    Re: Erfahrung mit Aloevera

    Vor der Euphorie sollte man sich auch mal an anderer Stelle als nur an denen der Verkäufer informieren, für was haben wir denn Internet ?

    http://www.tee.org/cgi-bin/BHSD-Server?dateiname=Aloe.html

    nofre, die es wieder mal nicht lassen kann, obwohl es gar nicht ihr Geld ist ...

  10. #9
    Melli
    Gast

    Re: Erfahrung mit Aloevera

    Anzeige
    Hallo Ihr Lieben,

    ich selbst habe mit Aloe mäßige Erfahrungen gemacht. Der Trunk lindert bei mir leichte bis mäßige Schmerzen - vielleicht liegt es am Schnaps *grins*?

    Für die, die es gern selbst ausprobieren wollen, das Rezept von meiner Schwiegermutter, die Apothekerin ist:

    Zutaten:
    - 300 g Aloe Vera (1-2 Blätter je nach Größe)
    - 500 g Honig (bevorzugt echten flüssigen Naturhonig)
    - 4 Eßlöffel Zuckerrohrschnaps

    Zubereitung:
    Blätter gut waschen, Ränder mit den Stacheln abschneiden und in größere Stückchen schneiden. Stücke mit dem Honig und dem Schnaps in einen Mixer geben, pürieren. Masse in eine Flasche füllen und kühl stellen.

    Anwendung
    3x1 Eßlöffel

    Bei stärksten Schmerzen wirkt er bei mir persönlich nur so, daß der Schmerz etwas "gekappt" wird. Mein Kortison habe ich durch ihn nicht senken können.

    Viele Grüße, Melli

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •