Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Rosine
    Gast

    Ist das Rheuma?

    Hallo,



    ich hoffe, Ihr könnt mir hier weiter helfen.



    Also, meine Probleme fingen ca. im Februar, im letzten Drittel meiner Schwangerschaft, an. Plötzlich bemerkte ich morgens, nach dem Aufwachen, Schmerzen im linken Handgelenk, die im Laufe des Tages wieder nachliessen. Hinzukam, dass die Sehne bei Bewegung des Daumens hin und her sprang. Die Schmerzen und das Springen wurden allmählich stärker. Ich tat es zunächst als Zipperlein der Schwangerschaft ab. Als die Schmerzen auch nach der Geburt im Mai nicht nachliessen, sondern stärker wurden, ging ich zu einem Chirurgen. Der diagnostizierte eine chronische Sehnen-scheidenentzündung, die operiert werden musste. Seltsam war nur, wo ich das her haben sollte, da ich in der Schwangerschaft viel liegen musste und die Hand überhaupt nicht belastete.

    Nach dieser OP waren zwar die Schmerzen nicht weg, aber immerhin das Sehnenspringen. Auch eine lokale Cortisongabe brachte nichts gegen die Schmerzen. Ich beliess es zunächst dabei, weil ich so sehr mit unserer Tochter beschäftigt war.

    Als vor einigen Wochen plötzlich das rechte Handgelenk mit genau den gleichen Symptomen (Schmerzen und Sehnenspringen morgens) anfing, musste ich etwas unternehmen. Durch Zufall bin ich auf das Thema Rheuma gekommen. Ich bin nun bei einem Rheumatologen in Behandlung. Der stellte fest, dass die Symptome mit meiner Jahre zurückliegenden Schuppenflechte zusammenhängen. Jedoch sind die Röntgenbilder, sowie das Blut (keine Entzündungs-bzw. Rheumafaktoren, Immunsystem ok) ohne Befund, so dass er Rheuma ausschliesst. Es handele sich lediglich um eine Reizung der Sehnenansätze, was absolut harmlos sei. Nun suchen wir nach geeigneten Schmerztabletten. Bisher habe ich Voltaren (Diclofenac), Rantudil (Acemetacin) und Beofenac (Aceclofenac) ausprobiert, jedoch keines hatte irgendeine Wirkung und die Schmerzen werden immer stärker.

    Nachdem ich nun seit zwei Tagen plötzlich dieses Sehnenspringen in der rechten Hüfte habe, zweifle ich an einer simplen Reizung, sondern denke doch eher an Rheuma, besonders nachdem was ich hier so alles darüber gelesen habe.



    Kennt jemand die Symptome? Könnte es Rheuma sein? Gibt es im Kreis Mülheim/Essen/Duisburg/Düsseldorf eine Rheumaklinik, an die ich mich wenden könnte. Im Internet habe ich eine in Meerbusch und Aachen gefunden. Hat jemand Erfahrung mit diesen Kliniken gemacht?



    Ich würde mich sehr über Antworten freuen, denn ich habe grosse Angst, dass es mit der Hüfte so weiter geht wie mit den Handgelenken und ich bald wegen der Schmerzen Probleme beim Laufen habe.

    Gruss,



    Nina

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von merre
    Registriert seit
    04 2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.821

    Diagnose

    Hi Rosine
    Ja eigentlich ist ein internistischer Rheumatologe hier richtig. Es besteht durchaus die Möglichkeit einer Erkrankung des rheumatischen Formenkreises auch ohne entsprechende Merkmale im Blut, nennt sich seronegativ.
    Die beschriebenen Schmerzen , Sehnen und Sehnenansatzprobleme können durchaus mit einer Schuppenflechte zusammenhängen. Oft beginnen hier rheumatische Probleme später als diese Hautprobleme.
    Eigentlich gibt es Erfahrungen bezüglich der Medikamente.
    Ich werde morgen mal meinen Arzt dazu befragen, mal sehen was er meint.
    Melde mich dann wieder.
    Eine angenehme Woche trotzdem "merre"
    Gewiss ist es fast noch wichtiger, wie der Mensch sein Schicksal nimmt, als wie sein Schicksal ist.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    11 2004
    Beiträge
    51

    Ist das Rheuma?

    Anzeige
    Hallo Rosine,
    bei mir fing das Rheuma ähnlich wie bei dir in der Schwangerschaft an. Hab dann in etlichen medizinische Fachbüchern nachgelesen und kam zu den Schluss, dass es vielleicht die Sehnenscheiden oder eine Fibro sein könnte. Da die Beschwerden immer häufiger auftraten, ging ich zum Hausarzt, der meite auch dass es keine cP-typischen Beschwerden sind. Im Blutbild zeigte sich dann aber ein positiver Rheumafaktor. Da im Verlauf dann auch Gelenkschwellungen dazukamen und die Entzündungswerte leicht positiv waren gab es keinen Zweifel mehr.
    Hoffe du kommst ungeschoren davon, aber gerade bei Psoriasisarthritis ist der Rheumafaktor negativ und die Entzündungswerte im Blut können OK sein.
    Rheuma beginnt manchmal mit Sehnenscheidenentzündungen.
    Da du noch nicht solange Beschwerden hast, ist es auch nicht ungewöhnlich. dass im Röntgenbild keine Schäden zu sehen sind.
    An der medizinischen Hochschule in Hanover soll es eine gute Rheumatologie geben. Falls es für dich nicht zu weit ist, lass dich dort mal untersuchen.

    Wünsche dir nochmals das es kein Rheuma ist und drücke dir ganz fest die Daumen.
    Alles liebe Curie

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •