Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Blutbild

  1. #1
    Maria
    Gast

    Blutbild

    Anzeige
    Ich bin ein bißchen verunsichert. Bei meinem Blutbild sind die Rheumafaktoren erhöht (BSG2 = 24). Kann mir jemand sagen, was das bedeutet?
    Danke im voraus. Maria

  2. #2
    Düsi
    Gast

    Re: Blutbild

    Hallo Maria,
    meine BSG liegt bei 26+.
    Frage doch mal deinen Doc. Er gibt dir sicher Auskunft.
    Eine leichte Erhöhung bedeutet unter Umständen das die eine Entzündung im Körper hast, welcher Art muß dein Doc entscheiden.
    Grüßle Manuela

  3. #3
    baba
    Gast

    Re: Blutbild

    Hallo Maria

    BSG ist kein Rheumawert!
    Wenn die BSG(Blutsenkungsgeschwindigkeit) erhöht ist heisst das nur das eine Entzündung in deinem Körper ist. Das allein lässt nicht auf Rheuma schliessen.
    Dazu sollten auch noch andere Sachen dazu kommen,
    z.B. (unter anderem): ASL-Wert, CRP-Wert und der Rheumafaktor. Aber auch der Rheumafaktor muß nicht unbedingt erhöht sein.

    Bei mir war auch nur die BSG und der ASL erhöht und ich hatte typische Schmerzen. Nach einigen Ärzten und langem Suchen (drei Jahre) hat man dann bei mir die chronische Polyarthritis festgestellt, die bis heute (nach 7 Jahren) immer noch seronegativ (ohen auffällige Blutwerte!) ist.

    Was sagen denn diene anderen Blutwerte? Sprich noch mal mit deinem Arzt darüber.

    Liebe Grüße
    Baba

  4. Anzeige
  5. #4
    Angie
    Gast

    Re: Blutbild

    Anzeige
    Hi Maria,
    sorry, es könnte sein, dass das jetzt eine Wiederholung ist, weil ich die anderen beiden Postings mangels Zeit nicht gelesen habe.
    BSG ist die Abkürzung für Blutsenkungsgeschwindigkeit und hat erst mal mit Rheuma oder dem Rheumafaktor nix zu tun. Die BSG ist nahezu immer beschleunigt, wenn der Körper mit Entzündungen bzw. Infektionen kämpft, d.h. auch bei einem banalen grippalen Infekt. Ein anderer Wert ist das CRP (normal < 0,5), der ebenfalls auf Entzündungen im Körper hinweisen kann.
    Der Rheumafaktor (RF) sagt erst einmal nicht sonderlich viel aus, weil er auch bei völlig gesunden Menschen erhöht sein kann (vor allem bei älteren). Ebenso kann ein Mensch trotz deutlicher Zeichen einer rheumatoider Arthritis seronegativ sein; d.h. im Blut finden sich keinerlei Rheumafaktoren (wie bei mir bis vor einem halben Jahr).
    Hast Du denn Gelenkbeschwerden?
    Liebe Grüße von Angie

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •