Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    E.B.
    Gast

    Psoriasis-Arthritis

    Anzeige
    Hallo zusammen,

    habe seit 2,5 Jahren Psoriasis-Arthritis. Habe 1,5 Jahre MTX genommen, dann aber absolut nicht mehr vertragen. Seit 3 Monaten geht´s bergab (auch die Psoriasis ist verstärkt), nachdem ich vorher einigermaßen fit war. Habe jetzt umgestellt auf Ciclosporin (Sandimmun optoral) - dauert natürlich bis es greift. Wer kann Angaben zu den bei der Psoriasis-Arthritis vorkommenden "Schüben" machen? Gibt es zusätzlich empfehlenswerte Mittel gegen die Psoriasis (Kopfhaut)?
    Danke
    und Grüße,
    E.B.

  2. #2
    heike
    Gast

    Re: Psoriasis-Arthritis

    hallo E.B.,
    habe seit sieben jahren pso-arthr. allerdings habe ich die pustolöse art ( fuß- und handflächen )ich bekomme seit märz ´01
    enbrel. vorher war meine pso. fast weg, wieso auch immer??
    seitdem ich enbrel nehme ist es leider wieder etwas mehr geworden. aber ich bin da so ein ausnahmefall, denn normalerweise
    haben ganz viele, die enbrel nehmen, gar keine pso-schübe mehr. ich muß leider ab und zu cortison creme nehmen, um das ganze in den griff zu bekommen. ich habe bei mir gemerkt, dass, wenn ich
    mal traurig bin oder ich mir mal wieder ziemliche sorgen mache oder ähnliches, dann bekomme ich sehr schnell einen neuen schub.
    ich versuche, so ausgeglichen wie möglich zu sein ( geht nur nicht immer ;-) aber dann geht es mir mit der pso wirklich besser.
    im sommer, wenn ich das glück habe, im meer baden zu können,
    ist die pso fast ganz weg. deshalb habe ich mir so eine creme
    für zwischendurch gekauft, die enthält salz aus dem toten meer
    und ganz viel feuchtigkeit, damit kann ich einigermaßen diesen
    schrecklichen juckreiz unterbinden.
    ich weiß nicht, ob ich dir jetzt helfen konnte,
    wünsche dir alles gute
    heike

  3. #3
    Vanessa
    Gast

    Re: Psoriasis-Arthritis

    Hallo, R.B.,
    ich habe ebenfalls Pso.arth.. Meine tiefsitzenden Rückenschmerzen begannen vor ca. 4 Jahren. Ich bin aber erst spät zum Orth. gegangen, der mir Schmerzmittel und Behandlungen verordnete. Die Übungen machte ich weiterhin zu hause und trieb auch mehr Sport, was mir sehr gut tat. Erst im nov. 2001 wurde Pso.arth. festgestellt. Zur Zeit nehme ich gar nichts (Diclofenac kann ich nicht mehr nehmen und die Ibuprofen wirkt nicht). Ich versuche so klar zu kommen, so lange wie es geht. Die meisten Beschwerden (Lendenwirbel, Brust- u. Halswirbel, Handgelenke, Hüften u. neuerdings Füsse)habe ich in den kalten Jahreszeiten. Bisher hatte ich im Sommer fast gar nichts. Die Haut ist bei mir nicht betroffen. Vor Jahren hatte ich arge Hautprobleme, die aber nach ca. 8 Jahren Behandlung verschwanden. Vielleicht hilft Dir das etwas. Ich wünsche Dir eine schmerzfreie Zeit.
    Vanessa

  4. Anzeige
  5. #4
    Andy
    Gast

    Re: Psoriasis-Arthritis

    Hallo,

    zur Psoriasis Arthritis kann ich das neue Medikament hox alpha empfehlen. Hox aplpha ist rein pflanzlich (völlig nebenwirkungsfrei!) und wirkt nach zwei Wochen sehr gut als TNF-alpha blocker. Muss man nur leider selber bezahlen. Siehe auch www.aerzte-zeitung.de

    Zur Kopfhaut empfehle ich eine Kombinationstherapie aus UVA-Bestrahlung mit einem speziellen UVA-Lichtkamm und die sogenannte Minutentherapie (Cignolin). Cignolin ist altbekannt, wird aber von Dermatologen nur sehr ungern rezeptiert, weil es eine hohe Patienten-Complience erfordert. Die Minutentherapie mit Cignolin funktioniert folgendermaßen. Man trägt das Cignolin auf die Kopfhaut lässt es einwirken und wäscht es anschließend ab. Man steigert die Anwendung von 10 auf 20 Minuten täglich. Das Cignolin löst - praktisch nebenwirkunsfrei, wenn es nur auf die betroffenen Stellen aufgetragen wird - eine Art künstlichen Sonnenbrand auf der Psoriasis aus bis sie schließlich verschwindet. Ein alter Dermatologensatz zum Cignolin lautet: Die Psoriasis verbrennt im Feuer! Cignolin gibt es übrigens nicht fertig in der Apotheke zu kaufen - der Dermatologe verschreibt es immer mit einer auf deinen Hauttyp abgestimmten Stärke. Es zwar sehr aufwendig, aber es hilft. Fachartikel dazu siehe auch www.aerzte-zeitung.de

    Grüße

    A.

  6. #5
    Otfried
    Gast

    Re: Psoriasis-Arthritis

    Anzeige
    hallo,

    zu den schüben muß ich sagen das die mich total umhauen.
    abgeschlagenheit, konzentrationsprobleme, vermehrt schmerzen in den hand und fußgelencken auch im rechten arm, starkes schwitzen, bewegungseinschränkungen, kraftlosigkeit, tw. bettlägerig, depression,stare wärme empfinden und dann wieder friere.
    diese schweren schübe kommen alle paar wochen und gehen über 3-4 wochen.
    leichtere schübe treten in der woche 1-3 mal auf.
    sehr stark sind die schmerzen im fersen bereich bis zur mitte des fußes.

    gruß

    otfried

    www.schmerz-marquardtherdecke.de

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •