Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Maria W.
    Gast

    Arthrodese und Sudeck

    Anzeige
    Hallo zusammen! Ich bin neu hier. Habe euch bei meiner Suche nach Sudeck gefunden. Ich finde dieses Forum sehr nett und vor allem informatiev. Ich bin mir nur nicht sicher, ob ich hier richtig bin. Ich suche nur ganz dringend Menschen die auch tag täglich an scherzen leiden und wissen was es bedeutet, 2 Kinder großzuziehen (und nicht nur irgendwie) und voll zu funktionieren, obwohl man sich manchmal am liebsten die Kugel geben würde. Es gibt wenig Menschen die wissen, was es bedeutet, jede Sekunde in seinem Leben Schmerzen zu haben, und noch wenigere haben dann Verständnis für einen.
    Bei mir wurde vor 4 Jahren ein gutartiger Tumor im re. Sprunggelenk diagnostiziert. Nach der 2. OP 2000 hatte meine Ärztin zum erstemal den Verdacht, das ich Sudeck haben könnte.Im Juli 2001 wurde der Tumor aggresiever und mein ganzer Talus wurde entfernt und mein Gelenk versteift. Nun ist der Knochen endllich zusammengewachsen und ich soll wieder gehen, doch Schmerzen habe ich nach wie vor.Schmerzen die mich fast um den Verstand bringen. Schon allein wegen der Schmerzmittel.
    Ich freue mich über alle Antworten jeglicher Art. Gern auch unter meiner E-Mail:maria.weber@harald-koenig.com

    Liebe Grüße,Maria

  2. #2
    Angie
    Gast

    Re: Arthrodese und Sudeck

    Liebe Maria,
    ich selbst habe cP, auch ziemlich schmerzhaft und allgemein lähmend. Ich denke, Du bist hier goldrichtig. Es ist ein supertolles Forum!
    Was Schmerzen, ich meine richtig ätzende, schlafraubende, tränentreibende, bedeuten wissen die meisten hier, einschließlich mir. Vielleicht kommst Du auch mal in den Chat. Da kriegst Du garantiert Antworten auf besonders brennende Fragen. Mir hilft das immer sehr! Und keine Scheu, irgendwann war ich auch neu im Chat, und alle waren sehr bemüht, mich einzuführen (hatte viel gelacht an jenem Abend!).
    Alles Liebe für Dich aus Tirol
    von Angie

  3. #3
    Maria W.
    Gast

    Re: Arthrodese und Sudeck

    Hallo Angie!
    Vielen dank für deine Antwort! Leider habe ich keine Ahnung was cp ist. Es würde mich sehr interressieren. Wenn du Lust hast, würde ich mich freuen, wenn du mir ein bisschen von dir erzählst!
    Hast du auch Kinder? Wie alt bist du? Ich bin 26 und habe 2 Kinder im Alter von 4 jahren und 20 Monaten. Zwar bin ich nicht verheiratet, lebe aber in einer festen Beziehung.
    An Medikamenten nehne ich Celebrex und Tillidin.

    Grüße, Maria

  4. Anzeige
  5. #4
    Petra St. (Engel)
    Gast

    Re: Arthrodese und Sudeck

    Hallo Maria

    auch ich habe einen Sudeck, im linken Knie.
    Schmerzen da kann ich ein Lied von singen.
    Ich war auch deswegen im Krankenhaus, jetzt habe ich wenigstens
    wieder eine normale Form, von meinem Knie

    gruß
    Petra

  6. #5
    Christa
    Gast

    Re: Arthrodese und Sudeck

    Hallo Maria,
    auch ich habe seit einen Jahr einen Sudeck in der linken Hand.Zur Zeit habe ich wieder wahnsinnige Schmerzen.Ich bin 48 Jahre alt.Bin Altenpflegerin im Nachtdienst.Nach einer Reha bin ich nach einem dreiviertel Jahr wieder angefangen zu arbeiten.
    Letze Dienstwoche habe ich mit wahrsinnigen Schmerzen und mit den
    Vviox 25 Tabl.mehr schlecht meine Arbeitswoche dank meiner 2 netten Kolleginnen überstanden.Ich glaube das es nicht nur der Sudeck ist der die Schmerzen verursacht.Oft habe ich Wochenlang Ruhe,dann wieder aus heiterem Himmel wahrsinnige Schmerzen.Auf dauer kann man es kaum ertragen.Wie ist es mit deinem Sudeck?
    Ich will diese Woche zum Arzt und eine Überweisung zum Rheumatologen(herne) holen.
    Gruß christa

  7. #6
    Maria W.
    Gast

    Re: Arthrodese und Sudeck

    Anzeige
    Hallo!
    Vielen Dank für eure Berichte!
    Bei mir sind die Schmerzen immer da. Tag und Nacht. Sie sind sowohl Wetter als auch Zyklus abhängig. Das heisst, wenn ich meine Tage bekomme, komme ich fast um vor Schmerzen. Da kann ich Valium nehmen was ich will, das hilft alles nix.
    Momentan habe ich auch das Gefühl, das es auch mit meiner Psyche zusammen hängt. Ich bin ziemlich schlecht drauf und mit meiner gesamt Situation unzufrieden. Jeder Schritt ist die reinste Qual. Sogar in Ruhe kann ich mich vor Schmerzen nicht ruhig halten. Klar habe ich Angst von dem ganzem Zeug abhängig zu werden, aber was soll ich machen?
    Meine Reha ist gerade abgelehnt worden. Jetzt dauert es nochmal solange, bis etwas passiert. Es kotzt mich an, das kann ich euch sagen.Ich beneide jeden um seine Gesundheit.
    Ich gibt soviel Dinge, die ich nie wieder machen kann. Wie soll man da optimistisch werden?
    Mein Lebensgefährte plant ja nicht mal das gemeinsame Auto so, das ich es auch nutzen kann!
    Hat irgendjemand Informationen über behinderten gerechte Autos?
    Grüße, Maria

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •