Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Angie
    Gast

    Haariges Damenproblem unter Cortison!!!

    Anzeige
    Hi Ihr Lieben,
    da ich ziemlich viele Haare an den Beinen habe, muss ich sie regelmäßig rasieren. Vor allem jetzt wird das wieder akut. Mein Problem ist, dass durch das Cortison, das ich seit August nehme, meine Haut viel dünner und empfindlicher geworden ist. Eine Rasur hat regelmäßig blutüberströmte Beine zur Folge. Das sieht natürlich nicht so toll aus. Ich habe alles probiert: Nassrasur, Trockenrasierer und dummerweise auch mal ein Epiliergerät (nach der Behandlung mit letzerem lief mir das Blut nur so die Beine runter). Habt Ihr einen guten Tipp für mich?
    Muss dazu sagen, dass ich dunkelhaarig bin und auch sehr dicke Haare habe. Es ist einfach affenmäßig aus, wenn ich sie stehen lasse :-(((.
    Hinzu kommt noch, dass die Haare seit der Cortison-Therapie noch viel üppiger wachsen als vorher schon *heul*.
    Auf viele gute Tipps wartet Angie, die sonst soooo schöne Beine hat, wenn nur dieser Gorilla-Touch net wär! Danke schon mal )

  2. #2
    Ulrike
    Gast

    Re: Haariges Damenproblem unter Cortison!!!

    Liebe Angie,

    hast du es schon mal mit einer Enthaarungscreme probiert?
    Du kannst dir die Beinhaare aber auch bei einer Kosmetikerin durch Heißwax "wegbrennen" lassen. Tut nicht weh.
    Hey, von wo in Österreich bist du denn?
    Liebe Grüße, Ulrike

  3. #3
    Angie
    Gast

    Re: Haariges Damenproblem unter Cortison!!!

    Hallo Ulrike,
    hab ich auch schon versucht, mit ähnlichem Ergebnis wie beim Epililieren. Die Kosmetikerin meinte zu mir, das sei nix für mich, ich solle besser rasieren. Ja, Enthaarungscreme, das ist das einzige, was ich jetzt noch versuchen könnte, wobei ich bei den meisten Mitteln allergisch reagiere. Das Problem ist auch, dass ich das tatsächlich alle zwei bis drei Tage machen müsste, und das ist ein teurer Spaß, zumal ich meine Beine tatsächlich von oben bis unten bearbeiten muss :-((( (weil überall gorillamäßig ...)
    Übrigens wohne ich in der Nordostecke des Tiroler Unterlandes: St. Ulrich am Pillersee, am Fuß der Loferer Steinberge. Kennst Du das? Woher bist Du?
    Neugieriges Grüßle von Angie

  4. Anzeige
  5. #4
    Emma
    Gast

    Re: Haariges Damenproblem unter Cortison!!!

    Hi Angie!

    Bei den Enthaarungscremes hast Du den Vorteil, dass das Haar gründlicher als bei der Rasur entfernt wird. Du brauchst nicht so schnell nachrasieren.
    Es gibt mittlerweile auch Sensitive-Produkte. Vielleicht kannst Du die Hersteller anmailen, dass sie Dir eine Probe zusenden, die Du dann an unauffälliger Stelle auf der Haut erst mal austesten kannst.


    Liebe Grüsse
    Emma

  6. #5
    Ina
    Gast

    Re: Haariges Damenproblem unter Cortison!!!

    Liebe Angi,

    die Probleme kann ich nachvollziehen, bei mir ist die Verwandschaf zum Schimpansen auch deutlich :-)))))))))

    Also, was tun....... Enthaarungscremes sind bei dunklen, kräftigen Haaren rausgeworfenes Geld, meist sieht man dann doch noch dunkle Pünktchen. Also bleibt nur rasieren, und da kann man doch einiges versuchen, eine wirklich gute Rasierseife mit Salbei, verschiedene Klingen und viiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeel Zeit und Ruhe beim Rasieren.

    Sorgfältig einschäumen, und gaaaaaaaaaanz vorsichtig abnehmen.

    Wenn sich da nach viel rumprobieren nix tut, hilft eigentlich nur noch über eine (zugegeben teure) Laserepilation nachzudenken.

    Vielleicht kann auch ein Dermatologe helfen, bei derartig starkem Haarwuchs hilft vielleicht auch die Krankenkasse bei der Finanzierung (wg. psychisch zu starker Belastung)

    liebe Grüße, Ina

  7. #6
    Steffi
    Gast

    Re: Haariges Damenproblem unter Cortison!!!

    Hallo,

    auch ich grüble schon, wie ich jetzt zum Frühjahr hin wohl die lästige Beinbehaarung los werden soll, zumal ich noch das Problem dazu habe, daß ich die Schuppenflechte natürlich auch an den Beinen habe und auch noch Marcumar nehme, ich fürchte, daß das ein übles Blutbad wird.

    Ich muß aber eh morgen wieder zur Hautärztin und werde ihr dieses Problem mal vortragen, mal sehen, ob sie da einen Ratschlag hat. Sollte sich ein ganz heißer Tipp ergeben, lasse ich es Euch wissen.

    Liebe Grüsse,

    Steffi

  8. #7
    Uschi
    Gast

    Re: Haariges Damenproblem unter Cortison!!!

    Hi, Angie, bin mal wieder zuhause - Umzug vorbei.

    Ich habe mir seinerzeit einen Ladyshave gekauft, einen elektr. Rasierer nur für Damenhaut und mit dem ging es unblutig und sehr schmerzfrei vonstatten.

    Allerdings habe ich durch das Cortison keine Haarwuchsvermehrung festgestellt. Bei mir haben die Körperhaare vor ca. 3 Jahren einfach aufgehört zu wachsen!!!!!!!!!

    Also, nass - nee, elektrisch und nur für die Dame.

    Viel Glück, Uschi aus Karlsruhe

  9. #8
    Angie
    Gast

    Re: Haariges Damenproblem unter Cortison!!!

    Hallo Ina,
    ja, über eine Laser-Epilation hatte ich auch schon nachgedacht, aber nur, was meine schwarzen Borsten am Kinn betrifft. Bisher zupfe ich mir sie aus. Aber wegen des Cortisons werden sie immer mehr und auch dicker, und jedes Zupfen hinterlässt Blutspuren :-(((.
    An den Beinen eine solche Epilation zu versuchen, kann ich glatt vergessen, weil ich eben ein Gorilla bin. Und versuch mal, bei einem Gorilla die Beinbehaarung wegzukriegen *lach*.
    Einen Zuschuss seitens der Krankenkasse kann ich hier in Österreich glatt vergessen. Hier muss man sogar eine absolut notwendige Ultraschalluntersuchung beim Gyn selbst bezahlen ...
    Trotzdem danke und liebe Grüße
    von Angie

  10. #9
    jessie
    Gast

    Re: Haariges Damenproblem unter Cortison!!!

    Hallo Angie,

    auch ich habe leider seit ich Cortison nehme eine verstärkte Körperbehaarung feststellen müssen. Ich sehe im Gesicht richtiggehend wuschelig aus (glücklicherweise habe ich helle Haare, so dass es eigentlich nur in der Sonne richtig auffällt). Mir hat meine Hautärztin gesagt, dass die Behaarung von einer Hormonstörung käme (ob diese durch das Cortison ausgelöst wurde, konnte sie aber nicht sagen)und dass ich deswegen eine hochdosierte Antibabypille nehmen solle. Mein Frauenarzt verschrieb mir dann die "Diane", die gezielt auch bei "krankhafter Behaarung" (Wortlaut des Waschzettels) einzusetzen sei. Leider braucht die Pille ein bißchen Zeit bis sich die Wirkung zeigt, da die Haare nicht ausfallen etc, sondern lediglich weniger stark nachwachsen. Ich bin jetzt im zweiten Monat und der Doc sagte, dass es durchaus noch einen weiteren Monat dauern könne, bis ich was sehe. Daneben hat die Pille die positive Eigenschaft, dass die Schmerzen während der Einnahme deutlich weniger sind als während der auszusetzenden Woche.
    Hoffentlich konnte ich Dir ein bißchen helfen,

    viele liebe haarige Grüße

    Jessie

  11. #10
    Angie
    Gast

    Re: Haariges Damenproblem unter Cortison!!!

    Anzeige
    Hallo jessie,
    danke Dir! Ich glaube ich werde meine Borsten einfach blond färben bzw. mit Wasserstoffperoxid entfärben, zumindest im Gesicht. Bei mir wachsen richtig schwarze Borsten am Kinn und an der Oberlippe. Da ich keine Pille nehme, denke ich, dass es mit dem Cortison zusammenhängt (zumal diese Nebenwirkung auch im Beipackzettel steht). An den Beinen seh ich jetzt die Wirkung der hier grad hochsommerlichen Sonne, die blutigen Pusteln werden ein bissal geringer, bzw. sind etwas weniger deutlich durch die leichte Bräunung.
    Blondierte Grüße aus dem Tiroler Vorfrühling (noch Schneereste im Garten, trotzdem blühende Krokusse, Märzenbecher, Leberblümchen, Primeln, Schneeglöckchen und Huflattich)
    von Angie

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •