Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    otfried
    Gast

    Rheumaschub was ist das?

    Anzeige
    Hallo,

    Ich möchte Euch mal zu ARAVA und den Begleiterscheinungen zu meinem Rheuma fragen.
    Meine Diagnosen lauten zurzeit: Progrediente Spondylarthropathie mit peripherer Gelenckbeteiligung z.b. Psoriasisarthropathie

    Nach Sulfasalazin bekomme ich jetzt ARAVA seit 10/01 in den ersten 3 Monaten habe ich leider keine Besserung festgestellt. Ich habe weiter hin noch Schmerzen in Hand und Fußgelenken, Schulter und Hüfte sowie der LWS.
    Ich bin von 7 Tagen der Woche sehr Geschwächt, Müde und kraftlos vor allem in den Oberschenkeln. Bekomme in den Händen und Füßen ein starkes Wärmegefühl mit Kribbeln und Kraftlosigkeit beim zufassen mit den Händen. Auch ist der ganze Körper auf der Haut sehr empfindlich kann auch mit den Fingern nicht sehr lange auf der Tastatur schreiben. Ich muss mich Tags über sehr oft hinlegen und ruhen. Ist das ein Rheumaschub? Ich habe auch festgestellt dass das Rheuma nach einer Krebstherapie wegen ?Morbus Hodgkin? stark zugenommen hat.
    Hat jemand hier auch Erfahrung.
    Im Februar 2002 musste aufgrund schlechter werdender Blutwerte das ARAVA von 20mg auf 10mg/Tag reduziert werden. ( Tryglyceride bei 429mg/dl,) Auch muss ich wieder Cortison von ca. 1mg/Tag nehmen da sich beide Sprunckgelenke wieder entzündet haben.
    Wer kann mir seine Erfahrung mitteilen
    Um mich mit den Erkrankungen umzugehen habe ich auch eine HP eingerichtet um hier meine Erfahrung weiter zu geben.

    www.schmerz-marquardtherdecke.de


    Ich suche auch in meinem Raum noch eine Selbsthilfegruppe ( Hagen,Herdecke, Witten, Wetter, Schwerte)

    Gruß an alle Miterkrankte

    Otfried

  2. #2
    Angie
    Gast

    Re: Rheumaschub was ist das?

    Anzeige
    Hallo Otfried,
    ich habe stinknormale cP und leide auch unter Schüben, übrigens aufgrund des Föhns bei uns grad wieder. Die Symptome bei mir sind: extremes Schlappheitsgefühl, mangelnde Ausdauer, Konzentration und Kraft, erhöhte Temperatur (um 37,8) und wandernde Gelenkschmerzen bzw. -schwellungen überall. Die Schmerzen sind trotz Cortison mitunter so stark, dass ich mir in der Nacht die Gelenke lose bandagiere, um sie vor dem Gewicht der Bettdecke zu schützen, weil ich sonst unmöglich schlafen kann.
    So ist es bei mir, aber ich habe auch etwas anderes als Du. Mögen Dir noch viele dazu schreiben.
    Liebe Grüße und möglichst geringe Schmerzen!
    Angie

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •