Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Gagi
    Gast

    Hyperthermie-Behandlung bei cP?

    Anzeige
    Hallo an alle!
    Ich lese jetzt schon eine ganze Weile in diesem Forum und habe schon sehr viel davon profitiert. Jetzt möchte ich an euch auch einmal eine Frage richten.
    Ich habe im Fernsehen bei uns in Österreich einen Bericht über Erfolge mit einer Hyperthermie-Behandlung bei chronischer Polyarthritis gesehen. Dabei soll durch Wärmestrahlung der Körper in einen künstlichen Fieberzustand gebracht werden, damit entzündliche Prozesse von alleine zur Heilung angeregt werden. Das klingt zu schön um wahr zu sein...
    Hat jemand von euch schon Erfahrungen damit oder Informationen darüber?
    Liebe Grüße und eine schmerzfrei oder zumindest schmerzarme Woche
    Karin

  2. #2
    baba
    Gast

    Re: Hyperthermie-Behandlung bei cP?

    Hallo Karin

    Es gibt in der Naturheilkunde den Spruch: "..heile gleiches mit gleichem..."
    Also, prinzipiell ist es schon möglich, eine Besserung der Entzündung zu bekommen. Auf kurze Dauer. Heilen kannst du die cP damit nicht.

    Aber hier ist auch vorsicht geboten:
    Bei so einer Hyperthermie-Behandlung wird der Körper in eine künstlichen Fieberzustand gesetzt und somit die Heilungskräfte, das Immunsystem, angeregt. Und da sind wir schon an der Stelle, an der die Behandlung dann den umgekehrten Effekt haben kann.
    Die cP ist eine Autoimmunerkrankung! Wenn du nun, das Immunsystem anregst, kann es passieren, dass auch die Entzündungen schlimmer werden.

    Es ist möglich das erstmal eine Erstverschlimmerung eintritt, das ist ganz normal, denn muß der Körper ja reagieren.
    Diese Erstverschlimmerung muß aber in den nächsten Stunden bis zum nächsten Tag verschwunden sein und dann müßte die Besserung eintreten. Sollte das nicht der Fall sein, verschlimmerst du die Entzündung, dann MUSS auf jeden Fall die Therapie enden.

    Die Schulmedizin schlägt bei diesen Worten wahrscheinlich die Hände über dem Kopf zusammen, wird doch gesagt, das auf eine Entzündung niemlas Wärme darf. Da sagt man, auf Entzündungen IMMER Kälte!
    In meinem Fall stimmt das nicht. Wenn ich Entzündungen habe, führt Kälte sofort zu einer Verschlimmerung meiner Schmerzen und das Gelenk lässt sich eher schlechter bewegen.

    Du kannst auch nur immer die Entzündungen behandeln lassen, die du gerade hast.Du kannst die cP NICHT heilen. Und lindern auch nur dann, wenn du die Wärme während einer Entzündung verträgst!


    ich hoffe ich konnte dir helfen

    bis dann

    baba

  3. #3
    carla
    Gast

    Re: Hyperthermie-Behandlung bei cP?

    ich stimme baba zu,bei mir ist zawr immer noch nicht geklärt,ob ich nun rheuma habe oder nicht,aber mir tut mal wärme und ein anderes mal kälte gut.ich denke,man sollte selber testen,wo es einem besser bei geht.
    carla

  4. Anzeige
  5. #4
    Tanja
    Gast

    Re: Hyperthermie-Behandlung bei cP?

    Hallo!

    Bei mir ist es so, dass ich je nach Jahreszeit Wärme oder Kälte als angenehm empfinde. Im Sommer wenn es warm ist, tut meinen Gelenken Kälte gut und im Herbst/Winter bei Nässe und Kälte ist Wärme angenehmer.

    Ich habe auch irgendwo mal gelesen oder gesehen, dass Rheumatiker für wenige Sekunden/Minuten ? in eine Art Kältekammer gegangen sind. diese Therapie soll auch die Entzündungen lindern.

    Grüße Tanja

  6. #5
    Gagi
    Gast

    Re: Hyperthermie-Behandlung bei cP?

    Danke für eure Antworten.
    Ich empfinde eher Kälte als angenehm, wenn meine Gelenke entzündet sind. Deshalb bin ich auch skeptisch, was diese Behandlung betrifft.
    Ich weiß, dass die Hyperthermie-Behandlung zB in der Krebstherapie verwendet wird und man da schon länger Erfolge mit hat. Ich denke, da muß man wohl noch etwas warten, bis es mehr Erfahrungsberichte und Forschungsergebnisse darüber gibt.
    Liebe Grüße
    Karin

  7. #6
    Antje
    Gast

    Re: Hyperthermie-Behandlung bei cP?

    Hallo Gagi

    wenn Du aus Östereich bist kennst Du vielleicht den Gasteiner Heilstollen. Dord wird dieses Prinzip angewendet. In Verbindung mit Radon-haltiger Luft und hoher Luftfeuchtigkeit hat man gute Erfolge bei der Behandlung rheumatischer Erkrankungen erzielt. Wenn man gut auf die Kur anspricht kann man bis zu 1 Jahr Schmerzfreiheit erwarten. Es gibt auch wissenschaftliche Studien dazu.
    Ich habe es in meinem letzten Östereich-Urlaub ausprobiert und war aus kosten- und zeitgründen leider nur 2 mal im Heilstollen. Es hat mir sehr gut gefallen und hatte auch für 2-3 Tage den Eindruck, dass sich mein befinden verbessert hat. Ich habe cP. In Deutschland sollen die Krankenkassen diese Kur sogar unter Umständen bezahlen.
    Es gibt auch eine Internet-seite vom Gasteiner-Heilstollen, die ich aber nicht weiss.

    Ich würde es ausprobieren, wenn´s Dir nicht bekommt merkst Du es ja.

    Viel Glück Antje

  8. #7
    MaBe
    Gast

    Re: Hyperthermie-Behandlung bei cP?

    Anzeige
    Hallo
    Info zum Stollen gibt es unter www.badgastein.at
    Gruß Martina

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •