Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Steffi
    Gast

    Re: Frust loswerden

    Anzeige
    Hallo Gabi,

    ich kann Dich gut verstehen. Meiner Erfahrung nach tendieren Ärzte dann auch gern dazu einen in die Psychoecke abzuschieben, daher verkneife ich mir Auskünfte über mein Seelenleben auch meist dort, obwohl es normalerweise dazu gehören würde, denn so eine chronische Erkrankung geht ja nicht spurlos an einem vorbei. Schade, gerade wo Du Dir ja von dieser Schmerztherapie viel versprochen hast. Eine Erhöhung der Schmerzmitteldosis ist mit Sicherheit nicht die passende Lösung. Leider kann ich Dir, da selbst ziemlich ratlos, keine Patentlösung bieten, aber vielleicht hilft es Dir ja wenigstens, daß Du mit Sicherheit nicht allein in der Situation bist. Ich würde mir auch sehr Ärzte wünschen, die einem vielleicht einfach mal zuhören und nicht gleich meinen, daß man nun noch ne psychische Macke hat.

    Liebe Grüsse und eine schmerzarme Zeit,

    Steffi

  2. #2
    Angie
    Gast

    Re: Frust loswerden

    Anzeige
    Hallo Gabi,
    auch ich kann Dich gut verstehen. Leider ist das Problem ja oft, dass Rheumapatient(inn)en gleichzeitig psychische Probleme haben. Teilweise waren diese der Auslöser für das Rheuma, teilweise ist es aber auch umgekehrt. Bedauerlicherweise denken unsere Ärzte immer noch nicht (trotz vieler guter Ansätze) ganzheitlich.
    Meiner Ansicht nach ist Rheuma zwar nicht strikt in die "Psycho-Ecke" zu verweisen, aber die Auslösung der Krankheit hat viel mit der Psyche zu tun. Leider, leider, wird der psychische Anteil des Leidens bis heute noch nicht wirklich ernst genommen.
    Ich sag Dir mal ein Beispiel, und was Du daraus machst, bleibt Dir überlassen. Ich habe cP in ausgeprägten Schüben. Einer der Auslöser von Schüben sind Versuche, in meinen Ex-Wohnort Berlin zu reisen. Jedes Mal waren es sehr positive Anlässe, aber jedes Mal musste ich die Reise (auch Flüge) äußerst kurzfristig stornieren, weil ich mich wirklich nicht mehr rühren konnte vor Schmerzen. Inzwischen lass ich das lieber und bleibe in unserem ruhigen und friedlichen Tirol.
    Als ich das meinem Hausarzt erzählte (mit dem ich ansonsten wirklich klasse auskomme), meinte der nur, das sei purer Zufall. Nun, ich weiß, dass das nicht stimmt. Das hat mit "Psycho-Ecke" nix zu tun (schon der Begriff ist schon wieder aburteilend), sondern damit, das Körper und Seele eine Einheit sind. Und das zu begreifen, damit tun sich nicht nur Ärzte schwer.
    Liebe Grüße von Angie

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •