Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    doris
    Gast

    Pilzerkrankungen

    Anzeige
    Hi,
    ich glaube mich zu erinnern, irgendwo gelesen zu haben, dass Pilzerkrankungen, insb. im Vaginalbereich unter Cortison und Imurek häufig sind.
    Wie sind Eure Erfahrungen damit? Mich hat es jetzt nach ca. 2 Jahren Medikamentengabe erwischt - schrecklich! Kann das noch mit den Medis zusammenhängen? Nach der Zeit? Ansaonsten geht es mir gut, keine Beschwerden, keine sonstigen Erkrankungen, derzeit kein Lippenherpes (kommt sonst immer, wenn irgendetwas in meinem Körper passiert).
    Ich habe jetzt leicht die Panik, warum auch immer :-(
    Bitte helft mir!
    Danke Doris

  2. #2
    Verena
    Gast

    Re: Pilzerkrankungen

    Hi Doris!

    Ich nehme u.a. auch Cortison und Imurek, hatte bisher noch keine Probleme mit Pilzerkrankungen (toi, toi, toi).

    Allgemein sind Menschen mit nicht voll funktionsfähigem Immunsystem anfälliger für Pilzerkrankungen, sei es angeboren, erworben oder durch Medikamente. Da wir nun einmal wegen unserer Rheumaerkrankung immunsupprimiert werden, können auch wir gegen Pilze und andere Krankheitserreger nicht mehr alle Geschütze auffahren.

    Man kann auch vereinfacht sagen: Pilzerkrankungen sind Krankheiten der Kranken!

    Ich weiß, wie unangenehm die sein können, denn als Frau bekommt man meist ja auch Pilze im Vaginalbereich nach Antibiotikagabe. Aber da gibt es ja z.B. sehr schnell wirksame Salben und "Zäpfchen".

    Ich würde einfach auch einmal mit deinem Hausarzt bzw. Rheumatologen deine Sorgen besprechen.

    Gruß, VERENA

  3. #3
    Ulla
    Gast

    Re: Pilzerkrankungen

    Hallo Doris,
    ich habe genau die entgegengesetzte Erfahrung gemacht. Ich hatte, bevor ich Cortison nahm, dauernd Pilzerkrankung, sowohl vaginal als auch oral. Durch die, nun schon 3 Jahre dauernde, Kortisonbehandlung habe ich seither keine Pilzerkrankung mehr. Die Erklärung der Ärzte dazu, das Immunsystem hat sich stabilisiert (sagen auch meine Blutwerte und mein Befinden).
    Es hilft Dir vielleicht nicht so sehr, dass ich das schreibe, aber vielleicht hat es ja nichts direkt mit dem Cortison zu tun, sondern mit eher mit dem Darm (dort sitzen die Pilze sehr gerne) und eine Sanierung würde Dir helfen.
    Viele Grüße
    Ulla

  4. Anzeige
  5. #4
    ekieh
    Gast

    Re: Pilzerkrankungen

    Anzeige

    Hallo Doris

    Ich habe Imukek und Cortison eingenommen und bin darunter vom Mund bis zum Darm verpilzt.
    Mußte deshalb sogar ins KH . Dort wurde imurek abgesetzt und der Pilz mit Tabletten behandelt. Danach war er weg. Der Rheumadoc sagte das es vom Imurek kam.

    Heute bekomme ich MTX und der Pilz kam wieder. Als die Behandlung mit MTX begonen wurde bekam ich auch gleich den Warnhinweis" Passen sie auf sich auf , wegen der Pilze" nach 3x gabe von MTX kam der Pilz im Mund wieder , den ich aber früh erkannt und behandelt habe.

    Mein Fazit: Höchste Gefahr bei immunsuppremierter Behandlung Pilze zu bekommen.

    Gruß Heike

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •