Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Mirjam
    Gast

    Urtikarielle Vaskulitis/ Homöopath

    Anzeige
    Hallo an Alle,
    hat jemand von Euch eine urtikarielle Vaskulitis?
    Hat sich jemand von Euch schon mal in homöopathische Therapie begeben?

    Einen lieben Gruß und lasst es Euch gut gehen!

    Mirjam

  2. #2
    Silvia
    Gast

    Re: Urtikarielle Vaskulitis/ Homöopath

    Anzeige
    Hallo Miriam,
    habe zwar keine Vaskulitis, sondern chronische Polyarthritis, die schwer in Schach zu halten war. Deshalb habe ich mich in meiner Verzweiflung nach Versagen von MTX der Homöopathie zugewandt und auch gelernt, mit den Schmerzen und der Krankheit umzugehen. Das war aber wirklich der einzige Effekt, den die Homöopathie gebracht hat. Es ging mir real damals immer schlechter, selbst ein Händedruck zur Begrüßung war höllisch schmerzhaft, die Leistungsfähigkeit war extrem eingeschränkt und laufen konnte ich auch nur kurze Strecken. Auch die Blutwerte waren sehr mies. Auf mein Anfragen meinte der homöopathische Arzt immer, das Blut würde erst nachreagieren. Darauf habe ich jedoch vergeblich gewartet und habe mich dann wieder der Schulmedizin zugewandt und inzwischen geht es mir durch die neuen Medikamente auch wieder richtig gut.
    So weit mein Erfahrungsbericht - deine Entscheidung musst du jedoch ganz allein treffen. Dabei wünsche ich dir viel Erfolg, wenig Schmerzen und alles Gute.
    Viele liebe Grüße von Silvia

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •