Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Anja
    Gast

    Wer kennt cellsept (mycophenolatmofetril)?

    Anzeige
    Hallo,

    kennt jemand Cellsept? Ist ein Medikament aus der Organtransplantation. Ich habe es gestern verordnet bekommen von der Uniklinik Erlangen.

    Ich hab schon überall im Internet gesucht, da ich gerne etwas über die Nebenwirkungen wissen möchte.

    Kann mir jemand helfen.

    Gruß Anja

  2. #2
    Hannes
    Gast

    Re: Wer kennt cellsept (mycophenolatmofetril)?

    Hallo Anja,

    zwar kenn ich das Medikament nicht, schaue aber, wenn ich derartige Infos suche, z.B. in der Gelben Liste
    http://www.gelbe-liste.de/index.htm

    Kann es sein, dass der Doc seine Sonntagsschrift grad nicht zur Hand hatte und CellCept meinte?

    Hier das Ergebnis der Gelben Liste, allerdings von CellCept (dürfte dem Packzettel entsprechen):

    Zusammensetzung:
    -250mg Kaps.: 1 Kaps. enth.: Mycophenolatmofetil 250mg. Hilfsst.: Maisquellstärke, Croscarmellose-Na, Povidon (K-90), Magnesiumstearat, Gelatine, Farbst.: E 132, E 171, E 172, Kaliumhydroxid, Schellack.
    -500mg Tbl.: 1 Tbl. enth.: Mycophenolatmofetil 500mg. Hilfsst.: Mikrokrist. Cellulose, Povidon (K-90), Croscarmellose-Na, Magnesiumstearat, Methylhydroxypropylcellulose, Hydroxypropylcellulose, Macrogol 400, Farbst.: E 132, E 171, E 172, Schellack.
    -i.v. 500mg Pulver zur Herst. eines Infusionslösungskonz.: 1 Durchstichfl. enth.: Mycophenolatmofetil 500mg. Hilfsst.: Polysorbat 80, Citronensäure, Salzsäure u. Natriumchlorid.
    Anwendung:
    In Komb. m. Ciclosporin u. Corticossteroiden z. Prophyl. v. akut. Transplantatabstoßung b. Pat. m. allogener Niere-, Herz- od. Lebertranspl. CellCept i.v. nur b. Pat. m. allogener Nieren- od. Lebertranspl.
    Gegenanzeigen:
    Schnelle Inj. od. Bolusinj. v. CellCept.
    Anwendungsbeschränkungen:
    Nierentranspant. Kdr. < 2J. Päd. herz- u. lebertransplant. Pat.: keine Daten.
    Schwangerschaft:
    Strenge Ind.-Stellung! Therapie erst b. Ausschluß einer Schwang.
    Stillzeit:
    Strenge Ind.-Stellung! Therapie erst b. Ausschluß einer Schwangerschaft.
    Nebenwirkungen:
    In kontroll. klin. Studien traten folg. wahrsch. od. mögl. m. CellCept verbundene NW auf (m. CellCept in Kombinat. m. Ciclosporin u. Corticosteroiden beh. erw. Pat.): Bei > 10% der Pat.: Sepsis, Leukopenie, Thrombozytopenie, Anämie, Harnwegsinf., Candidose, Erbr., Diarrhöe, Übelk., Bauchschm., Herpes simpl., Herpes zoster. B. 1-10% der Pat.: Asthenie, Fieber, Schüttelfrost, Unwohlsein, grippeart. Sympt., Gewichtsverl., Kopfschm., Infekt., Schm., Ödeme, Leukozytose, Panzytopenie, anorm. Nierenfunkt., erhöh. Kreatininw., erhöh. Blut-Harnstoff-Stickstoff (BUN)-Werte, Hypotonie, Hypertonie, Tachykardie, Vasodilatation, Hypercholesterinämie, Hyperkaliämie, Hypokaliämie, Hypophosphatämie, Azidose, Hypomagnesiämie, Hypokalziämie, Gicht, Hyperlipidämie, erhöh. alkal. Phosphatase, Hyperglykämie, Hyperurikämie, erhöh. LDH-Werte, Konstipation, Dyspepsie, Magen-Darmblut., Peritonitis, Magengeschw., Duodenalgeschw., Kolitis, Ileus, Stomatitis, Gastritis, Gastroenteritis, Anorexie, Ösophagitis, Flatulenz, Aufstoßen, Hepatitis, Ikterus, Bilirubinämie, erhöh. Leberenzymw., Verst. v. Husten, Dyspnoe, Pharyngitis, Lungenentz., Bronch., Rhinitis, Sinusitis, Pleuraerguß, Akne, pilzbed. Dermatitis, Exanthem, Alopezie, Hypertrophie d. Haut, benigne Neoplasie d. Haut, Konvulsionen. Depress., Verwirr., Erreg., Angst, Benommenh., abnorm. Denken, Paraesthesien, Gelenkschm., Schlaflosigk., Somnolenz, Tremor, Myasthenie. Dysgausie. B. nierentranspl. Kdrn. u. Jgdl. (2-18J.) i.a. Art u. Häufigk. d. NW ähnl. wie b. Erw. (< 2x tgl. 1g), allerd. häufiger Diarrhöe. Sepsis, Leukopenie u. Anämie. F. ält. Pat. kann im Vergl. zu jüng. ein erhöh. Risiko f. best. Infekt. u. möglicherw. f. gastrointest. Blut. u. Lungenödeme bestehen. Auch Fälle v. Kolitis (einschl. CMV-Kolitis) u. Pankreatitis, schweren, lebensbedr. Infekt. einschl. Meningitis, infekt. Endokarditis, Tuberkulose u. atyp. Mykobakterieninfekt. Lymphoproliferat. Erkr. u. Lymphome: 0,6% d. Pat., die CellCept (2g od. 3g tgl.) in kontroll. klin. Studien m. Nieren- (2-g-Daten), Herz- u. Lebertranspl.pat. erhielten u. mind. 1 J. nachbeobacht. wurden. Nicht-Melanom-Hautkarzinome: b. 3,6% d. Pat. ; and. Malignome b. 1,1% d. Pat. 500mg Plv. zur Herst. eines Infusionslsg.konz.: Durch d. Inf. in eine periphere Vene traten geleg. Phlebitis sowie Thrombose auf.
    Wechselwirkungen:
    Gleichz. Gabe v. Aciclovir: Plasmakonz. v. Aciclovir erhöht, v. Mycophenolsäure-Glucuronid (MPAG) geringfügig erhöht. Mg.- u. Aluminiumhydroxid enthalt. Antazida: Absorptionsverm. v. Mycophenolatmofetil. Colestyramin; Vermind. d. Bioverfügbark. v. Mycophenolatmofetil. B. Komb. v. Mycophenolatmofetil u. Tacrolimus: B. stabilen Nierentransplant.pat. ca. 30% höh. Mycophenolsäure (MPA)-Plasma-AUC i. Vergl. z. Komb. m. Ciclosporin. And. Präp., die bekanntermaßen in den Nierentubuli sezerniert werden, können m. MPAG (MPA-Glucoronid), dem inaktiven Abbauprod. v. Mycophenolsäure, in Konkurrenz treten, wodurch es zu einer Erhöh. der Plasmakonz. v. MPAG od. d. and. Präp.,das der tubulären Sekretion unterworfen ist, kommen kann.
    Warnhinweise:
    Anw. nur durch i. d. immunsuppr. Ther. u. i. d. Behandl. v. Transplant.-Pat. erfahr. Ärzte. Generell unter Immunsuppr. erhöh. Risiko v. Lymphomen u. and. Malignomen, insbes. der Haut. Regelm. Kontr. d. Blutbildes auf mögl. Neutropenie. Vors. b. Pat. m. aktiven schw. Erkr. d. Verdauungstr., da CellCept m. erhöh. Inzid. v. NW im Verdauungstr.- einschl. selt. Fälle v. gastrointest. Ulcera, Blut. u. Perforation - in Zusammenh. gebr. worden ist. Impf. unter Behandl. möglicherw. weniger wirks. Die Anw. attenuierter Lebendimpfst. sollte verm. werden. B. Pat. m.schw. chron. Niereninsuff. sollte CellCept nicht in Dos. über 1g 2x tgl. verabr. werden, b. gleichz. sorgf. Überw. Bes. Vorsichtsmaßn. b. ält. Menschen. Keine gleichz. Verabr. m. Azathioprin u. m. Medik. m. Einfluß auf enterohepat. Kreislauf. Wirks. Kontrazeption bev., währ. bis einschl. nach 6 Wo. nach Beend. d. Therapie.
    Dosierung:
    Nierentransplant. Erw.: 2x tgl. 1g, nierentransplant. Kdr. u. Jgdl. (2-18J.); 600mg/m2 2x tgl. oral (max. Tagesdos. 2g); Herztransplant. Erw.: 2x tgl. 1,5g. Lebertransplant. Erw.: 2x tgl. 1,5mg oral, f. die ersten 4 Tg. i.v. Verabr. v. 2x tgl. 1g empf. 500mg Plv. zur Herst. eines Infusionslsg.konz. nur b. nieren- od. lebertransplant. erw. Pat.: Langs. i.v. über 2 Std. Empf. Dos.: 2x tgl. 1g. Umstell. auf d. orale Gabe, sobald eine orale Medikation d. Pat. mögl. ist. Zur weitergeh. Inform. unbed. Fachinfo beacht.


    Gruss, Hannes

  3. #3
    Andrea
    Gast

    Re: Wer kennt cellsept (mycophenolatmofetril)?

    Hallo Anja,

    ist zwar schon ne Weile her, aber ich habe vor einigen Jahren dieses Medikament bekommen. Bekommst Du es als Basismedikament? Bei mir wurde es damals u. a. verordnet, da ich eine Amyloidose habe. Zu der Zeit waren die Beschwerden deswegen so schlimm (Ödeme), dass ich von der Uniklinik dieses Mittel bekam (auch als Basismed.). Leider hat es weder für das Rheuma noch für die Amyloidose recht viel gebracht, und wurde deswegen nach einigen Monaten auch wieder abgesetzt. Aber ich hatte von dem CellCept eigentlich keine Nebenwirkungen gehabt.

    Welche Rheumaform hast Du? Ich habe CP und bin 25 J.

    Viele Grüsse
    andrea

  4. Anzeige
  5. #4
    sito
    Gast

    Re: Wer kennt cellsept (mycophenolatmofetril)?

    Anzeige
    hallo anja!

    ich nehme cell cept seit zwei jahren und hatte in dieser zeit noch einen heftigen schub! hab schon viel basismedis ausprobiert bin aber mit cell cept sehr zufrieden. am anfang hatte ich leichte verdauungsprobleme, die sich dann aber beruhigten. manchmal hab ich auch ein etwas heftiges zittern das angeblich auch vom cell cept kommt, das hört aber schnell wieder auf. ich nehme diese leichten nebenwirkungen auf mich weil ich eben seit cell cept nur einen schub hatte. ich habe einen SLE und komme nun sehr gut damit zurecht.

    was hast du für eine rheumaart?

    wenn du noch fragen hast dann melde dich einfach mal!

    liebe grüße
    sito

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •